Di. Mai 28th, 2024

*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
Hackfleisch in allen möglichen Variationen wird bei uns immer wieder heiß geliebt und so habe ich heute, am Feiertag, den Elektrogrill vorgekramt und das erste Grillfest veranstaltet- Köfte vom Grill in Pitataschen😋



Zutaten für ca. 4 Portionen:
500g Hackfleisch (original Lamm oder Rind, ich verwende halb Schwein, halb Rind)
4 Knoblauchzehen
2 Schalotten
je 1 EL Paprika, Pfeffer, Kreuzkümmel, Salz
1 Teel. Pul Biber (oder Chiliflocken)
½ Bd. glatte Petersilie
2Minifladenbrote
etwas Salat
4-5 Cocktailtomaten
Joghurtsauce

Tahini-Joghurtsauce:
1 Becher Naturjoghurt
2 TL Tahinipaste (Sesammus)
1 Knoblauchzehe
2-3 Stängel Koriander
2-3 Stängel glatte Petersilie
1 EL Zitronensaft
1 TL Harissa o. Ajvar (Schärfe nach Geschmack)
1 EL Granatapfelsirup (Nar ekşisi)
Salz, gem. Kreuzkümmel, Prise Zucker



Zubereitung:
Petersilie, eine Schalotte und Knoblauch im Blitzhacker sehr fein hacken, mit Hackfleisch und Gewürzen sehr gründlich verkneten und für 1-2 Stunden abgedeckt im Kühlschrank durchziehen lassen.

Nun ca. 10-12 Portionen Fleischmasse abteilen, eiförmig rollen, dabei länglich rundherum andrücken.

Wenn alle Köfte fertig sind, auf einem Grill (ich verwende einen Indoor-Kontaktgrill) oder einer (Grill)-Pfann braten bis das Hackfleisch durchgegart ist.

Inzwischen Pitataschen vorbereiten und Joghurtsauce zubereiten:
Dazu die Minifladenbrote quer halbieren und jeweils taschenförmig einschneiden.

Für die Joghurtsauce Knoblauch schälen und mit abgespültem Koriander und Petersilie im Blitzhack sehr fein hacken.

Joghurt in ein größeres Schälchen geben, mit Tahini, Zitronensaft, Knoblauchgemisch, Harrisa, Sirup glattrühren, mit Salz, Kreuzkümmel und etwas Zucker pikant abschmecken.

Für die Pitataschen Schalotte pellen, in feine Ringe schneiden, Salat und Tomaten abspülen- Salat zerzupfen, Tomaten würfeln.

Jede Tasche mit etwas Joghurtsauce ausstreichen und mit Salat füllen.
3-4 Köfte darauf geben und mit weiterer Sauce beträufeln, Tomatenwürfel und Zwiebelringe darauf geben und mit Salaten, etc. servieren.

Afiyet olsun

Von michi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung