🇺🇸🍝Mac `n Cheese🍝🇺🇸


*Unbezahlte Werbung durch Produktnennung/Verlinkung*
Obwohl meine „Independence Day“- Rezeptwoche gestern köstlich endete, musste es heute auf Wunsch des Göttergatten noch einmal einen amerikanischen „Ur-Klassiker“ geben:
„Mac `n Cheese“ 😉
Ebenfalls ein Gericht, für das nahezu jede amerikanische (und auch britische) Hasufrau „Ihr“ Rezept hat.
Diese Version hier wird bei uns gerne gegessen:

Zutaten für eine große Auflaufform:
250g Hörnchennudeln o. kleine Maccaroni
400ml Milch
200g geriebener Käse (gerne auch gemischte „Reste“)
1 Kugel Mozzarella
¾ Tasse geriebener frischer Parmesan
2 EL Mehl
Etwas Kondensmilch
1 Teel. Senf
Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Muskat, Knoblauchpulver
Petersilie



Zubereitung:
Backofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
Nudeln bissfest garen, abgießen, zur Seite stellen.
Inzwischen aus Milch, Kondensmilch, Senf und Gewürzen mit eingerührtem Mehl eine würzige Bechamelsauce herstellen, Käse (bis auf ca. ½ Tasse Parmesanspäne) darin langsam schmelzen lassen, abschmecken.
Nudeln unter die Käsesauce heben, gründlich vermischen, in eine Auflaufform geben, restlichen Parmesan und Petersilie darüber geben und im heißen Ofen ca. 20 Minuten goldbraun backen.



Jetzt online einkaufen!

🇺🇸🥩Porc Chops In Horseradishsauce🥩🇺🇸


*Unbezahlte Werbung durch Produktnennung/Verlinkung*
Wieder einmal bin ich kürzlich auf einer amerikanischen Slow Cooker/Crock Pot Rezeptseite auf ein Rezept gestoßen, dass ich unbedingt testen musste und da ich in dieser Woche überwiegend amerikanische Rezepte zu Ehren des Independence Days gepostet habe, passt dieser toller Braten hervorragend als Schlusspunkt am Sonntag😋

Zutaten für ca. 4 Personen:
4-6 Schweinekoteletts o. Schnitzel
2 große Zwiebel
400g kleine Champignons
4-5 EL Sahnemeerrettich
2-3 EL süßer Senf
Salz, grober Pfeffer, Paprika edelsüß
150ml sehr kräftige Brühe
2 EL Worcestershiresauce
2 EL Butter
1 Becher Creme fraiche o. Sourcream
glatte Petersilie
Öl
etwas Speisestärke n. Geschmack

Zubereitung:
Fleisch abspülen, abtupfen.
Zwiebel pellen, in halbe Ringe schneiden.
Öl in einer Pfanne erhitzen und Koteletts darin von beiden Seiten scharf anbraten, aus der Pfanne nehmen und im Slow Cooker platzieren.
Im Bratfett Zwiebelringe glasig anschwitzen, auf die Koteletts geben.
Brühe, Worcestershiresauce, Senf, Meerrettich, Gewürze und Butter dazu geben und auf „HIGH“ ca. 2-3 Stunden garen lassen.
Inzwischen Pilze putzen, in etwas Butter anbraten und zum Fleischtopf geben, 1 Stunde mitschmoren.
Fleisch aus der Sauce nehmen, Creme fraiche unterheben, erneut abschmecken und evtl. mit wenig, in kaltem Wasser angerührter, Speisestärke leicht binden, gehackte Petersilie unterheben.
Üblicherweise werden Kartoffelstampf und Gemüse nach Wahl zu den Koteletts serviert, wir mochten heute aber lieber Kroketten und den restlichen Salat von gestern dazu 😋



affiliate.de-Zanox 970x90

🇺🇸🍔BBQ-Meatloaf🍔🇺🇸


*Unbezahlte Werbung durch Produktnennung/Verlinkung*
Heute begehen über 300 Millionen US-Amerikaner weltweit den höchsten (nicht religiösen) Feiertag der USA:
Den“ Independence Day“:
Zurück gehend auf die Ratifizierung der Unabhängigkeitserklärung durch den Kontinentalkongress am 04.07.1776- das Datum, dass bis heute als Tag der Staatsgründung und der Loslösung von Großbritannien.
In den USA traditionell mit großen BBQs und Picknicks landesweit gefeiert, finden die Feierlichkeiten stets mit den berühmten, großen Feuerwerken überall ihren Ausklang.
Der typische BBQ-Meatloaf, für den jede amerikanische Hausfrau „IHR“ Rezept hat, darf dabei keinesfalls fehlen- hier ist „MEINE“ Version davon:

Zutaten für ca. 6 Portionen:
500g Rinderhackfleisch
250g Schweinemett
1 Ei
Semmelbrösel
1 große Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Paprikaschote
ca. ½ Tasse Champignonscheiben (frisch o. Konserve)
½ Ds. Maiskörner
Ca. 15-20 Oliven (grün o. schwarz)
½ Bd. glatte Petersilie
1 Teel. Salz
½ Teel. Pfeffer, Paprikapulver, Thymian, Majoran o. Oregano
je ¼ Teel. Piment, Zimt
4 Esslöffel BBQ- Sauce oder scharfen Ketchup
4 Esslöffel Senf mittelscharf
1 Esslöffel Ahornsirup o. Zuckerrübensirup


Zubereitung:
Backofen auf ca. 180 Grad vorheizen.
Hackfleisch mit Ei, Gewürzen, je 2 Esslöffeln Senf und BBQ-Sauce, Kräutern und Semmelbröseln gut vermengen.
Zwiebeln in kleine Würfel schneiden, Knoblauch und Petersilie fein hacken, Oliven nach Geschmack ganz lassen oder in Scheiben schneiden, Paprika würfeln und alles zusammen mit den Champignonscheiben und den Maiskörnern gründlich unter die Hackmasse kneten, zu einem Laib formen.
Restliche BBQ-Sauce, Sirup und Senf verrühren und auf der Oberseite des Hackbratens verstreichen.
Im Backofen (ich verwende gerne eine Kastenbackform!) bei 180 Grad ca. 40 Minuten garen und nach Belieben mit Salat, Pommes, etc. anrichten- schmeckt warm und kalt.



affiliate.de-Zanox 970x90

♂️Wingman Box♂️


Goodie Box Limited Edition Juli 2020

*Unbezahlte Werbung durch Produktnennung, Produkt wurde von mir gekauft*
Da ich ja Beauty- und Lifestyleboxen liebe, freue ich mich immer sehr, wieder über eine neue Box berichten zu können und- tadaaaaa- es ist mal wieder so weit:
„Goodiebox“- DIE Boxensensation aus Skandinavien, mit einer Fülle toller skandinavischer Produkte ist nun auch in Deutschland erhältlich und nachdem diese Box Ende 2019 einen derart fulminanten Start hinlegte, war ich natürlich sehr gespannt, ob die Nachfolgeboxen ebenso begeistern können 😉
„Goodiebox“- DIE Boxensensation aus Skandinavien, mit einer Fülle toller skandinavischer Produkte ist nun auch in Deutschland erhältlich.
Für 34,95 für Abonennten oder 39,95 für Nicht-Abonennten zu bestellen unter bygoodiebox.de und bezahlbar per Paypal, Lastschrift oder Visa, kommt diese tolle Box mit DHL direkt ins Haus 😍

Verpackung:
In einer erstaunlich schmalen Pappschachtel befindet sich- oh Gott, wie entzückend- eine kleine schwarz-graue SCHUBLADENBOX ❤️, randvoll mit wundervollsten Produkten „Für Ihn“:

Das preislich wertvollste Produkt ist eine 50ml Tube „Face Cream“/ECOOKING MEN im Wert von sagenhaften 30,-

Mit einem 50ml Roll-on „Blaze“/Karmameju für 25,- geht es munter weiter.

Gefolgt von einem 10ml Taschenflakon „AETHER“ EdP von XTREM, ebenfalls für schlappe 25,-

Produkt Nummer vier ist ein 30ml Fläschchen Bartöl „Beard Brew“/The Bear Family für 21,-

Gefolgt von einer 75ml Tube „Treatment Shampoo“/ZENZ im Wert von 16,-

Produkt Nummer sechs ist ein Sachet „Bubble Mask“/Miqura für 7,-

Sowie eine 150ml Tube „Sensitive Shaving Cream“/The Real Shaving Co, ebenfalls für 7,-

Fazit:
Der reine Warenwert liegt hier bei nahezu 131,-
Die Produkte sind wieder absolut wundervoll und einfach nur unglaublich- 😍😍😍

Wer sich nun die erste reguläre Box zum Sensationspreis von nur 9,95 sichern möchte, kann über diesen Link bestellen 👇
https://www.bygoodiebox.de/michaelakuchler
Dann erhaltet Ihr fette %%% und ich bekomme Punkte ☺️

🇺🇸🥪Chicken Salad Sandwich🥪🇺🇸


*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
Am Wochenende wird in den USA wieder der „Independence Day“ gefeiert:
Zurück gehend auf die Ratifizierung der Unabhängigkeitserklärung durch den Kontinentalkongress am 04.07.1776- das Datum, dass bis heute als Tag der Staatsgründung und der Loslösung von Großbritannien.
In den USA traditionell mit großen BBQs und Picknicks landesweit gefeiert, finden die Feierlichkeiten stets mit den berühmten, großen Feuerwerken überall ihren Ausklang.
Da liegt es also nahe, dass ich in dieser Woche einige Rezeptideen für dieses Spektakel poste und fahre heute mit einem Picknick Klassiker fort, dem sehr beliebten „Chicken Salad Sandwich“, das auf keinem Picknick fehlen darf.
Hierfür bediene ich mich am Rezept der amerikanischen Koch- und Back Göttin „Ree Drummond“ (The Pioneer Woman), deren Rezeptvideos ich liebe 😍
Ich habe das Rezept lediglich ein wenig an „unseren“ persönlichen Geschmack angepasst 😋

Zutaten für 6 Sandwiches:
12 Scheiben Toastbrot n. Geschmack
6 Salatblätter
1 Tasse zerpflücktes, gegartes Hühnchenfleisch (Reste vom Brathuhn, gegarte Hühnerbrust, etc.)
3 Lauchzwiebeln
½ Tasse Ananasstücke und Mandarinenspalten (im Originalrezept gewürfelte Selleriestangen, gehackte Mandeln und halbierte Weintrauben)
½ Tasse Salatcreme o. Mayonnaise
½ Tasse Sahnejoghurt (griechischer Joghurt)
einige EL gehackte Kräuter nach Geschmack (Dill, Petersilie, Schnittlauch)
½ Teel. brauner Zucker (ich verwende Flüssigsüßstoff, da der sich besser auflöst!)
etwas Zitronensaft, Salz, schwarzer Pfeffer

Zubereitung:
Lauchzwiebeln putzen, fein hacken. Aus Salatcreme, Joghurt, Zitronensaft, Kräutern und Gewürzen eine Salatsauce anrühren, Zwiebelstücke, Obststücke und Hühnchenfleisch unterheben und alles gründlich vermengen.
Toastscheiben rösten, auf je eine Scheibe ein Salatblatt legen, etwas Salat darauf häufen, mit zweiter
Toastscheibe abdecken, leicht andrücken und diagonal teilen.



Lebensmittel bequem online bestellen...

🇺🇸🥪Tuna Sandwich🥪🇺🇸


*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
Am Wochenende wird in den USA wieder der „Independence Day“ gefeiert:
Zurück gehend auf die Ratifizierung der Unabhängigkeitserklärung durch den Kontinentalkongress am 04.07.1776- das Datum, dass bis heute als Tag der Staatsgründung und der Loslösung von Großbritannien.
In den USA traditionell mit großen BBQs und Picknicks landesweit gefeiert, finden die Feierlichkeiten stets mit den berühmten, großen Feuerwerken überall ihren Ausklang.
Da liegt es also nahe, dass ich in dieser Woche einige Rezeptideen für dieses Spektakel poste und beginne heute mit einem Picknick Klassiker, dem sehr beliebten „Tuna Sandwich“, das auf keinem Picknick fehlen darf.
Hierfür bediene ich mich, so originalgetreu wie möglich, am Rezept der amerikanischen Koch- und Back Kunst-Kultfigur „Betty Crocker“, die seit den `20er Jahren für die Brand „General Mills“ in diversen Werbespots Backzutaten, etc. vermarktet und inzwischen auch eine Rezeptseite unterhält.
Ich habe das Rezept lediglich ein wenig an „unseren“ persönlichen Geschmack angepasst 😋

Zutaten für 4 Sandwiches:
8 Scheiben Toastbrot n. Geschmack
4 Salatblätter
1-2 Tomaten
einige Scheiben Salatgurke
2 rote Zwiebeln
2 Dosen Tunfisch in Wasser
1 grüne Paprikaschote (im Originalrezept wird ½ Tasse fein gewürfelter Stangensellerie verwendet, den wir nicht mögen!)
½ Tasse Salatcreme (im Original Mayonnaise, aber ich mag lieber die fettärmere Variante, z.B. „Miracel Whip Balance“)
½ Teel. Senf (süß o. mittelscharf)
je ¼ Teel. Zitronensaft, Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Tunfisch abtropfen lassen. Inzwischen Paprika abspülen, trocken tupfen, Zwiebeln pellen. Paprika und eine Zwiebel sehr fein hacken, zweite Zwiebel in dünne Ringe schneiden..
Tunfisch in einer Schüssel mit Zitronensaft vermengen und dabei sehr fein vermischen.
Gemüse, Salatcreme, Senf und Gewürze untermischen und alles sehr glatt rühren.
Salatblätter und Tomaten abspülen, trocknen, Tomaten in dünne Scheiben schneiden.
Toastscheiben rösten.
Jeweils eine Scheibe mit einem Salatblatt belegen, darauf Tunfischsalat häufen, mit Tomaten-, Gurken- und Zwiebelscheiben garnieren und mit einer zweiten Toastscheibe abdecken, leicht andrücken und diagonal teilen.



Jetzt online einkaufen!

🇹🇭🥡Thai Green Curry🥡🇹🇭


(Kaeng Khiao Wan)
*Unbezahlte Werbung durch Produktnennung/Verlinkung*
Vor einiger Zeit fiel mir beim Einkaufen ein sehr interessantes Produkt ins Auge- eine Würzpaste für „Thai Green Curry“ und da wir asiatische Gerichte sehr mögen, entschied ich, dieses Produkt definitiv auszuprobieren- heute war es so weit und ich suchte mir im Internet Anregungen bezüglich eines Rezeptes und mit kleinen Änderungen ist dabei dann diese Köstlichkeit entstanden 😉
Für die Gemüsesorten gibt es keine einheitlichen Richtlinien- hier ist nahezu alles erlaubt, was dem eigenen Geschmack entspricht, jedoch werden im Originalrezept (von dem in Thailand jede Familie ein eigenes besitzt!) überwiegend „grüne“ Zutaten verwendet, die dem Gericht den Namen verliehen.

Zutaten für ca. 6 Portionen:
500g grüne Bohnen (frisch o. TK)
1 große grüne o. rote Paprikaschote
250g Champignons
1 Suppenbund
eine Handvoll Zuckerschoten
Eine kleine Handvoll Erbsen (TK o. Konserve)
(nach Geschmack etwas asiatische Gemüsemischung)
2 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
3 Tüten „Gewürzpaste für Thai Green Curry“ (hier auf die Mengenangaben achten, ich habe Paste gekauft, die für jeweils 250g Fleisch o. Gemüse gedacht war!)
1 Ds Kokosmilch (ca. 400ml)
etwas Zuckerrübensirup n. Geschmack
Öl zum Anbraten

Zubereitung:
Gemüse putzen und zerkleinern:
Zwiebeln in Spalten, Knoblauch fein hacken, Paprika, vom Suppenbund Möhre und Sellerie in kleine Würfel, Porree in feine Ringe, Pilze in dünne Scheiben schneiden.
Frische Bohnen putzen und etwas Salzwasser ca. 6 Minuten garen, abgießen.
In einem großen Topf Öl erhitzen, Zwiebelspalten dazu geben, glasig anschwitzen, restliches Gemüse kurz anrösten, dann mit Kokosmilch ablöschen, Würzpasten untermischen und ca. 15 Minuten leise köcheln lassen.
Mit nach Geschmack mit etwas Sirup abschmecken und zu Basmatireis servieren.



Jetzt online einkaufen!

🇹🇷 Pide mit Hackfleisch 🇹🇷


*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
Da ich vom Wochenende noch den herrlich würzigen Saft übrig hatte, der bei der Herstellung des köstlichen Acılı Ezme anfällt, habe ich heute Pide zubereitet und dabei den Saft verwendet- das Ergebnis ist sagenhaft lecker 😋
Zutaten für ca. 10 Pide:
Teig:

500g Mehl
1 Würfel frische Hefe
½ Teelöffel Zucker
1 EL Salz
120ml Wasser
etwas lauwarmes Wasser für die Hefe
ca. 50ml Olivenöl (oder auch anderes Öl)
Belag:
500g Hackfleisch gemischt o. Rind
1 große Zwiebel
3-4 Knoblauchzehen
1 Fleischtomate
2 grüne, frische Peperoni
½ Tube Tomatenmark
2-3 EL Ajwar
¼ Teelöffel Harissapaste o. Paprikamark
ca. 100-150 ml scharfe Sauce (von der Zubereitung des Acılı Ezme übrig) oder etwas mehr Tomatenmark u. Harissa
1 EL Lahmacun-,Döner-, oder Pizzagewürz
je ½ Teel. getr. Minze und Dill
½ Bd. glatte Petersilie
Prise Zucker
Öl
100g geriebener Pizzakäse oder geriebener Mozzarella



Zubereitung:
Einige Stunden (ich bereite den Teig auch gerne am Abend vorher zu) vor der Zubereitung Hefe mit Zucker in lauwarmem Wasser auflösen, mit restlichem Wasser, Salz und Öl zum Mehl geben und sehr gründlich verkneten.
Zur Kugel rollen und abgedeckt gehen lassen bis sich das Volumen etwa verdoppelt hat, erneut gut durchkneten und noch einmal ca. 30 Minuten gehen lassen, dann in ca. 10 Kugeln teilen und diese jeweils auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech leicht oval ausrollen.
Backofen auf ca. 180 Grad vorheizen.
Inzwischen Zwiebel und Knoblauch pellen und mit der abgespülten Petersilie (eventuell im Blitzhacker o.ä.) ganz fein hacken.
Peperoni abspülen, längs halbieren und Kerne entfernen, in feine Halbringe schneiden.
Tomate abspülen, Stielansatz entfernen und ebenfalls sehr fein hacken.
In einem sehr großen Topf Öl erhitzen und Hackfleisch krümelig anbraten, Zwiebel-Knoblauch-Mix dazu geben und glasig anschwitzen, Tomatenwürfel, Tomatenmark und Harissa dazu geben und kurz anrösten, dann mit Ajwar und scharfer Sauce ablöschen, würzen, Peperonistücke untermischen und leise köchelnd ca. 10 Minuten etwas eindicken, Pideschiffchen damit mittig bestreichen.
Ränder an der Seite etwas einklappen und Spitzen zusammendrücken, mit etwas Käse bestreut ca. 12 Minuten bei 180 Grad im vorgeheizten Ofen backen.
Afiyet olsun




Jetzt bei Gustini italienische Köstlichkeiten kaufen!

🇩🇪 Deutsch-türkische Şiş Kebabı 🇹🇷


*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
Heute habe ich mich mal an eine crossover Leckerei gewagt, indem ich die original türkischen Şiş Kebabı mit Schweinefilet zubereitet habe und dabei kamen diese sehr köstlichen Spießchen heraus 😋

Zutaten für ca. 3-4 Portionen
Schaschlikspieße (Holz, Metall…)
500g Schweinefilet
2-3 große Zwiebeln
2-3 Spitzpaprika (grün o. rot)
ca. 10-12 Cocktailtomaten (richtet sich nach Anzahl der Spieße)
3-4 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer, Döner-, Kebab- oder Gyrosgewürz
je ¼ Teel. Sumach und getr. Minze
2 EL Zitronensaft


Zubereitung:
Am Vortag das Fleisch abspülen, trocken tupfen, parieren und in kleine Würfel schneiden (ca. 2x2cm).
Aus Olivenöl, Zitronensaft und Gewürzen eine Marinade herstellen und das Fleisch darin marinieren.
Am nächsten Tag Paprika und Tomaten abspülen, Stielansätze und evtl. Kerne (Paprika) entfernen, in Würfel schneiden, Zwiebeln pellen, längs vierteln und in einzelne Schichten teilen.
Nun abwechselnd Fleischwürfel, Tomaten, Paprika und Zwiebelstücke aufspießen und fertig bestückte Spieße auf einem Kontakt- oder Outdoorgrill grillen, notfalls Grillpfanne benutzen.
Ich servierte heute Tzatziki, Pommes Frites, Salat und mein köstliches Acılı Ezme dazu.
Guten Appetit und Afiyet olsun



Jetzt bei Gustini kaufen!

🍹Hello Printemps🍹


*Unbezahlte Werbung, Produkt wurde von mir gekauft!*
„Hello Printemps“/Yves Rocher
EdT 100ml/14,90 (yves-rocher.de)

Kürzlich hatte ich eine Werbebroschüre von Yves Rocher im Briefkasten, die eine aufgedruckte Duftprobe des 2020 lancierten Frühsommerduftes „Hello Printemps“ enthielt und da mir diese sofort sehr gefiel, wurde sofort eine (etwas größere 😊) Bestellung aufgegeben:

Flakon/Verpackung:
Bereits der fruchtig-sommerlich wirkende, sehr dekorative, fröhliche Umkarton ist zauberhaft:
Bunte Farbkleckse, Johannisbeeren, Rhabarberblätter erzeugen sofort einen frischen, fröhlichen Eindruck.
Dieses Motiv zieht sich bis zum Flakon durch, der in seiner klaren Schlichtheit, wie viele neuere YR-Düfte, lediglich durch die bedruckte Banderole geschmückt ist.

Duft:
Düfte von Yves Rocher sind ja, wie bereits kürzlich schon erwähnt, immer so ein Fall für sich- es gibt richtig tolle und es gibt die richtig untragbaren:
Auch „Hello Printemps“ gehört wieder zur ersten Kategorie:
Bereits das kleine Duftfeld der Broschüre erzeugt ein umwerfend frisches, fruchtig-fröhliches Sommerfeeling, das sofort gute Laune hervorruft.
Ein spritziger Cocktail aus Rhabarber, schwarzem Johannisbeerblatt, Zitrusfrüchten, Zeder, Palmarosa und Ingwer hüllt mich frisch, spritzig-frech und kühl in eine himmlisch leichte Duftwolke aus lauter sommerlichen Noten, die pure Lebensfreude vermitteln.
Interessanter Weise entwickelt sich auch dieser Duft nicht in der herkömmlichen Stufenform von Kopf- Herz- und Basisnote, sondern ist sofort vollkommen präsent in seiner vollen Bandbreite.

Fazit:
„Hello Printemps“ ist ein weiterer perfekter Sommerduft von Yves Rocher:
Leicht, spritzig, kühl, erfrischend und kein bisschen schwülstig oder aufdringlich, womit er sich als perfekter Alltagsduft anbietet, der zu nahezu jedem Alter und jedem Frauentyp passt.

Als kleines Manko empfinde ich aber auch hier wieder Haltbarkeit und Intensität, die sehr gering anzusehen sind:
Der Duft ist extrem leicht, so dass ich hier eher auf ein Bodyspray getippt hätte und verflüchtigt sich leider auch rasend schnell, was bei dem eher preiswerteren Duft aber nicht ganz so dramatisch ist 😉