So. Feb 25th, 2024

*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
Der Göttergatte liebt Falafel und auch Saté-Sauce und so habe ich heute beide Köstlichkeiten kombiniert und mit Curryreis serviert😋

Zutaten für ca. 4 Portionen:

Falafel:
1 Süßkartoffel (ca. 300g)

200g Kichererbsenmehl
2 Knoblauchzehen
1 Schalotte
½ TL Backpulver
je 1 TL Salz und Curry
Prise Pfeffer, Kreuzkümmel
1 EL Olivenöl
1 TL Zitronensaft
etwas gehackte Petersilie
Öl zum ausbacken
150-200ml Wasser

Zubereitung:
Süßkartoffel im Backofen ca. 45 garen, pellen und stampfen.
Wasser aufkochen.
Zwiebel und Knoblauch schälen, mit der Petersilie zusammen fein hacken.
Kichererbsenmehl mit Süßkartoffelstampf, Gewürzen, Backpulver und Zwiebelgemisch vermengen, dabei langsam das heiße Wasser untermischen bis eine stichfeste Masse entsteht, Öl und Zitronensaft untermischen.

15 Minuten durchziehen lassen, dann mit feuchten Händen Bällchen formen und in heißem Öl goldbraun ausbacken.

Saté-Sauce:
1 Schalotte
1-2 Knoblauchzehen
kleines Stück Ingwer
200ml Gemüse- oder Fleischbrühe
200ml Kokosmilch oder Kondensmilch
2-3 EL Erdnussbutter
1-2 TL Aprikosenkonfitüre
Curry, Salz, Muskat, Zimt
Srirachasauce
Öl
Schalotte, Knoblauch und Ingwer schälen, grob hacken.

In einem Topf Öl erhitzen und Gemüsegemisch glasig anschwitzen, mit Brühe ablöschen und gar köcheln lassen.
Kokos- oder Kondensmilch untermischen, würzen, Erdnussbutter dazu geben, mit einem Stabmixer  zu einer cremigen Sauce mixen, mit etwas Srirachsauce pikant abschmecken.

Falafel mit Sauce, Reis und Salat o.ä. servieren.

Von michi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung