Sa. Mai 25th, 2024

*Unbezahlte Werbung- Produkt wurde von mir gekauft!*
„Nivea EdT“/Nivea
30ml/19,- (dm.de)

Nivea ist wohl seit frühester Kindheit aus meinem Leben nicht wegzudenken und auch der Sommer duftet seit jeher nach Nivea- dieser überall erkennbare, einmalige, cremige Duft, der sofort ein gutes Gefühl verschafft, darum hat es mich sehr gewundert, dass es sage und schreibe 106 Jahre dauerte (Firmengründung 1905, erste Duftlancierung 2011!) dauerte, bis dieser wunderbare Duft auch als EdT erhält war.

Nun, inzwischen gibt es auch Düfte für Herren und seit 2019 auch einen speziellen „Sommerduft“ namens „SUN“- welchen ich ja bereits im Sommer ausgiebig verwendete.

Nun werden die Tage wieder kürzer, die Düfte dürfen wieder etwas cremiger, gehaltvoller, „kuscheliger“ werden und so erwarb ich nun auch den Originalduft:

Flakon:
Ein wunderschöner, schneeweißer Glasflakon, der an eine hochkant stehende Niveacremedose erinnert mit weißem Verschluss- sehr dekorativ, schlicht und haptisch ein Genuss!

Duft:
Der erste zaghafte Sprühstoß zeigte bereits eine gute Intensität und hüllte mich in eine cremige Duftaura, die sofort Assoziationen von Kindheit, süßem Babyduft, kuscheln mit Mama und Papa und diesen einmaligen Wohlfühlcharme der guten, alten Niveacreme erzeugen, wundervoll.

Die leicht cremige Kopfnote mit Lavendel, Bergamotte und Mandarine ist pudrig und dennoch zart, frisch und leicht.

Ihr folgt ein dezentes, sehr florales Herz aus Freesien, Maiglöckchen, Ylang-Ylang und Rose um sich in einem cremig-pudrigen, warmen Bett der Basisnote aus Moschus und Sandelholz zu verankern- wundervoll.

Fazit:
Wer zart-cremige, dezent-pudrige und dabei sanfte, florale Düfte mag oder ein absoluter Nostalgiker ist, wird diesen weichen, sanften Duft absolut lieben.

Von michi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung