Mo. Dez 5th, 2022

*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
Um das Gericht „Chop suey“ ranken sich etliche Theorien, da ein Gericht mit diesem Namen in China selbst unbekannt ist:
Einige vermuten dahinter eine Kreation eines in die USA immigrierten Chinesen, der dieses Gericht in den 1860er Jahren in Kalifornien etablierte, andere, darunter die Kulturhistoriker Alan Davidson und Eugene N. Anderson, vermuten, dass das Gericht von ausgewanderten Chinesen aus Guangdong mitgebracht wurde da ein dort beliebtes Gericht,  tsap seui (雜碎 / 杂碎, zásuì) in etwa „verschiedene Reste“ bedeutet und diese Ende des 19. Jahrhunderts nach Kalifornien zogen, wo sie ihr regionstypisches Gericht zubereiteten und dieses auch außerhalb der chinesischen Community schnell Beliebtheit erlangte.

Aber vollkommen egal, WIE und WO dieses Gericht entstand- wir lieben es und deshalb ich für uns heute eine Veggie-Version mit Räuchertofu gebrutzelt, die fett- und kalorienarm ist und vegan😋

Zutaten für ca. 4 Portionen:
100-150g Räuchertofu
2 große Möhren
500g Champignons
2 große Zwiebeln
1 rote Paprika
4 Knoblauchzehen
200g Zuckerschoten
200ml Gemüsebrühe
3 EL Sojasauce salzig
1 EL Sojasauce süß
1 EL chinesisches „5 Gewürze Pulver“
1 TL Srirachasauce o. Sambal Oelek nach Geschmack
etwas süß-scharfen Ketchup
Prise brauner Zucker/Erythrit o. etwas Flüssigsüßstoff
Öl
1 Teel. Speisestärke
2 EL Öl

Zubereitung:
Etwa 1 Stunde vor der Zubereitung den Tofu marineren:
Tofu in dünne Scheibchen schneiden und mit etwas Sojasauce und Chinagewürz gründlich vermengen, abgedeckt im Kühlschrank durchziehen lassen.

Inzwischen Gemüse vorbereiten:
Gemüse putzen, Zwiebeln in längliche Spalten teilen, Knoblauch fein hacken, Pilze und Möhren in dünne Scheiben schneiden, Paprika fein würfeln, Zuckerschoten von den Enden befreien und ggf. halbieren.

Öl in einem großen Bräter oder Wok erhitzen und Tofu braun anbraten, Zwiebeln und Möhren dazu geben und ca. 5 Minuten dünsten, dann Knoblauch und Paprika dazu geben, Pilze ebenfalls mit andünsten und alles mit etwas Brühe ablöschen, bissfest garen.

Würzsucen, Ketchup und Gewürze untermischen, Zuckerschoten dazu geben und kurz mit garen, erneut abschmecken und mit etwas in kaltem Wasser angerührter Speisestärke leicht binden.

Mit Mienudeln oder Basmatireis anrichten.

Von michi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung