Mo. Dez 5th, 2022

*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
Hackbällchen werden bei uns immer gerne gegessen, besonders die leckeren „Schwedische Köttbullar mit Champignons und Preiselbeeren“ und da wir ja gerade unsere Ernährung umstellen und auf Fleisch/Wurst weitestgehend verzichten, teste ich gerade vegane und vegetarische Versionen unserer Lieblingsgerichte und so entstand heute eine vegane, fett-und kalorienärmere Variante der geliebten Köttbullar😋

Zutaten für 4 Portionen:
450-500g veganes Hackfleisch (ich verwende das Pulver zum Anrühren von greenforce))
500g frische Champignons
1 große Schalotte gehackt
Salz, Pfeffer, Piment, Prise Muskat, Paprika edelsüß, Majoran
2 EL Senf
½ Bund glatte Petersilie gehackt
1 Becher vegane Kochcreme light (z.B. Alpro Soja light)
400ml kräftige Gemüsebrühe
2 Lorbeerblätter
1-2 EL Sojasauce (wird in Schweden tatsächlich für Köttbullarsauce verwendet und schmeckt toll)
Prise Erythrit oder Zucker
Öl zum Braten
evtl. 1 TL Speisestärke



Zubereitung:
Am besten schmeckt das Hackpulver sehr gut durchgekühlt, so dass ich es (statt der angegebenen 30 Minuten) gerne über Nacht im Kühlschrank durchziehen lasse und dafür am Vortag diese Mischung ansetze:
Aus der Hälfte der gewürfelten Schalotte, 1/2 der gehackten Petersilie, Salz, Pfeffer, Muskat, Paprika, Majoran, 1 EL  Senf, Wasser (nach Beutelangabe) und veganem Hackfleischmix einen geschmeidigen Teig kneten abgedeckt durchkühlen lassen.

Zur Zubereitung aus dem veganen Hackteig ca. 15-20 kleine Klößchen daraus formen.

Pilze putzen und in dünne Scheiben schneiden.

In einem großen Topf ca. 2 EL Öl erhitzen und die Klößchen darin portionsweise von allen Seiten anbraten.

In einem weiteren großen Topf Gemüsebrühe und Lorbeerblättern erhitzen, angebratene vegane Hackklößchen darin leise siedend garen.

Im Klößchenfett restliche Schalotte und in Scheiben geschnittene Pilze anbraten, dabei löffelweise Kloßbrühe dazu schöpfen.

Mit Salz, Pfeffer und Piment kräftig würzen, restliche Kloßbrühe, und Kochcreme unterheben, erneut würzen, mit Sojasauce und ggf. etwas Erythrit o. Zucker pikant-würzig abschmecken und nach Bedarf mit etwas in Wasser angerührter Speisestärke binden, restliche Petersilie unterheben. Fertig gegarte Bällchen in der Sauce warm halten, mit Petersilienkartoffeln und Preiselbeeren servieren.


Von michi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung