So. Mai 22nd, 2022

*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
Als Norddeutsche kenne ich natürlich das norddeutsche Gericht „Schnüüsch“ sehr gut, da schon meine Omi diesen leckeren Eintopf zubereitet hat und in Norddeutschland nahezu jede Hausfrau „IHR“ Rezept dafür hat-
Fast allen Rezepten gleich sind allerdings die Bestandteile Erbsen, Möhren, Kohlrabi, Kartoffeln und MILCH
Bei uns kommen an Fleischeinlage noch gewürfeltes, mageres Kassler und hausgemachte Hackklößchen dazu😋

(Ich verwende für diesen, etwas aufwändigeren, Eintopf gelegentlich gerne ein paar kleine Convenienceprodukte (Hackfix, Erbseneintopf, Püreepulver), bereiete aber, wenn ich viel Zeit habe, alles komplett selbst zu)

Zutaten für 6 große Portionen (schmeckt aufgewärmt noch besser):
500g Hackfleisch oder Thüringer Mett
1 Ei
1 altbackenes Brötchen, in Wasser eingeweicht und ausgedrückt
1 kleine Zwiebel o. Schalotte, fein gehackt
1 EL Senf
1 frisches Bund Möhren, möglichst MIT Grün
1-2 Knollen Kohlrabi mit Blättern
4-6 Kartoffeln
ca. 200g TK Erbsen
1 Pck (500g) grüne Schälerbsen
300g mageren Kasslerrücken
1 Zwiebel, fein gehackt
1 Suppenbund
2 EL Rapsöl
2,5l KRÄFTIGE Brühe
1 Kännchen (ca. 200ml) Kondensmilch
3 Lorbeerblätter
Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, Muskat, Liebstöckel, Bohnenkraut, Majoran, Prise Zucker
2 EL Kräuterbutter
evtl. 2-3 EL Kartoffelpüreepulver o. Speisestärke
etwas gehackte Petersilie



Zubereitung:
Am Vortag  (oder 2 Stunden vor der Fertigstellung des Eintopfs) zunächst eine kräftige Erbsensuppe vorbereiten- dafür Kasslerrücken fein würfeln, Öl erhitzen und geputzte, gewürfelte Zwiebel und Kassler anschwitzen.
Erbsen dazu geben und mit 1,5l Brühe ablöschen, mit Salz, Pfeffer, Muskat, Majoran, 1 Lorbeerblatt und etwas Liebstöckel würzen, leicht simmernd ca. 60 Minuten garen, dann geputztes, gewürfeltes Suppengemüse und 3 geschälte, gewürfelte Kartoffeln dazu geben.

Fertig garen (noch ca. 20-25 Minuten), abschmecken, mit einer Prise Zucker verfeinern und nach Geschmack eventuell etwas mit angerührter Speisestärke binden.


Inzwischen (oder am nächsten Tag) Hackfleisch oder Mett mit Ei, eingeweichtem, ausgedrücktem Brötchen, gehackter Schalotte, Senf, Salz, Pfeffer, Paprika und Majoran mischen und ca. 30 kleine Bällchen formen, in restlicher Brühe mit restlichen Lorbeerblättern gar ziehen lassen.
In einem weiteren Topf Kräuterbutter schmelzen, nebenbei Möhren putzen, vom Grün befreien (dabei eine gute Handvoll Grün aufheben und fein hacken.
restliche Kartoffeln schälen und klein würfeln, Kohlrabi schälen, würfeln.
Gemüse in Kräuterbutter anschwitzen mit etwas Brühe von den Klößchen ablöschen, Kondensmilch dazu geben, mit Salz, Pfeffer, Muskat, Liebstöckel, Bohnenkraut, Majoran, Prise Zucker Aufkochen und ca. 10-12 Minuten garen lassen.

Kurz vor Ende der Garzeit das abgetropfte Mischgemüse dazu geben.

Speisestärke mit Kondensmilch glattrühren und die Suppe erneut kurz aufkochen lassen, Stärke einrühren, kurz köcheln lassen und mit gehacktem Möhrengrün und/oder Petersilie bestreut servieren.

Von michi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung