Sa. Mai 28th, 2022

*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
Wenn ich Reste von leckeren Gerichten übrig habe, die keine komplette Mahlzeit mehr ergeben, kreiere ich durch das Zufügen weiterer Zutaten neue Gerichte, die kein bisschen an „Resteessen“ erinnern, sondern meist ein sehr köstliches, neues Gericht ergeben- so wie der heutige Eintopf, der durch den Hauptbestandteil der „haitianischen Boulèt“ von gestern eine exotische, kreolische Karibiknote erhielt😋

Zutaten für ca. 3-4 Portionen:
1 Portion „haitianische Boulèt“ (oder Hackbällchen in Tomatensauce)
1 großes Bund frisches Suppengemüse
4-5 Kartoffeln (besonders stilecht wären hier Süßkartoffeln, dann aber nur ca. 1 mittelgroße!)
½ Tube Tomatenmark
2-3 EL scharfe Paprikapaste, Ajvar, Rest „Epis“, etc
750ml sehr kräftige Fleischbrühe (oder Wasser & Brühwürfel)
1-2 Lorbeerblätter
Salz, Paprika, Chili gemahlen, Thymian
1-2 EL Limetten- o. Zitronensaft
1-2 EL Aprikosenkonfitüre (o. brauner Zucker, Honig, etc…)
gehackte Petersilie

Zubereitung:
Suppengemüse putzen, Möhren in dünne, halbe Scheiben schneiden, Sellerie grob würfeln, Porree in dünne Ringe schneiden, Kartoffeln mittelgrob würfeln.

In einem großen Topf Brühe (Wasser & Brühwürfel…) mit Lorbeerblättern aufsetzen, Gemüse dazu geben, aufkochen lassen.

Hitze reduzieren und Gemüse fertig garen.

Hackbällchen mit Sauce unterheben, Tomatenmark und Paprikapaste dazu geben, mit Zitrussaft, Konfitüre, Gewürzen und Thymian pikant abschmecken, mit Petersilie bestreut servieren.

TIPP:
Wer mag, gibt einen Klecks Sauerrahm, Creme fraiche oder Tzatziki auf den Eintopf und serviert Fladenbrot o.ä. dazu😋

Bon Apeti

Von michi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung