So. Mai 22nd, 2022

*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
Mein absolutes Grundrezept für köstliche Rührkuchen stammt ja vom legendären „Lemon Cake“, der durch Öl supersaftig wird und sich auch meeeeeeega lange frisch hält- da dieser so super abzuwandeln ist, habe ich heute, da ein paar Bananen weg mussten, einen super leckeren „Banana Cake“ daraus gezaubert😋

Zutaten für 1 Kuchenform:
200g Zucker
1 Btl. Vanillezucker (möglichst mit echter Vanille)
3 Eier
2 reife Bananen
1 Becher Joghurt (möglichst Banane, Zitrone o. Vanille oder 150 ml Bananenmilch)
120ml Rapsöl
200g Mehl
1 Pck. Puddingpulver „Vanille“ (ich habe „Banane“ von Komet verwendet, aber das ist nicht so leicht zu bekommen)
1 Tütchen Backpulver
etwas abgeriebene Zitronenschale (ersatzweise „Citroback)
Prise Salz
Etwas Fett für die Form (Butter, Margarine oder etwas Öl)

Wer mag, „bastelt“ aus Puderzucker und Milch noch einen Guss oder gibt Schokoglasur darüber- wir mögen den saftigen Kuchen lieber „Natur“ mit etwas Puderzucker bestäubt 😉

Zubereitung:
Backofen auf knapp 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
Eier mit Zucker, Vanillezucker, Prise Salz schaumig verquirlen.

Öl, Zitronenschale, zerkleinerte Bananen und Joghurt o. Bananenmilch gründlich unterheben.

Mehl, Puddingpulver und Backpulver darüber sieben (das Sieben dauert nur wenige Augenblicke und lohnt sich sehr- der Kuchen wird deutlich feiner und saftiger), alles mit dem Mixer gründlich verquirlen und dann den Teig in eine gefettete Kastenform geben.

Im vorgeheizten Ofen ca. 45-50 Minuten backen. Wenn der Kuchen nach etwa 30-40 Minuten goldbraun ist, mit etwas Backpapier oder Alufolie abdecken.

Aus dem Ofen nehme, auf einen Teller stürzen und den abgekühlten Kuchen nach Geschmack mit Guss oder Puderzucker überziehen.

Von michi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung