Mo. Okt 25th, 2021

*Unbezahlte Werbung durch Produktnennung/Verlinkung*

Da ich seit ein paar Jahren einen „Slow Cooker“ besitze, denn die Braten darin werden einfach unfassbar zart und saftig, habe ich natürlich auch eine Originalversion des amerikanischen Crock Pot Klassikers zubereitet – mit der im Originalrezept angegebenen Mischung für Ranchdressing (Trockenpulver) und einer guten Menge Brühepulver, bzw. Brühwürfel anstelle des „Jus“-Päckchens (was auch eine Art Brühepulver ist).

Da in Deutschland fast nirgendwo die Trockenmischung für das klassische „Ranch Dressing“ zu finden ist, habe ich auf amerikanischen Rezeptseiten geforscht und „meine“ eigene Mischung- seeeeehr originalgetreu- zusammen gestellt, das Rezept stelle ich als Anhang dazu 😀

Ich besitze einen 3,5l Slow Cooker, d.h. die Mengen reichen immer für ca. 6 Personen-

Zutaten für ca. 4-6 Portionen:
gut 1kg Rinderbraten
1 große Zwiebel
1 große Möhre
6-8 eingelegte, milde Peperoni mit etwas des Suds
2-3 EL Ranchdressingpulver
3 Brühwürfel
1 großes Stück Butter (ca. 30-40g)
ÖL
Salz, Pfeffer, Prise Zucker
1 Becher saure Sahne o. Sauerrahm
evtl. wenig angerührte Speisestärke

Zubereitung:
Möhre schälen und in grobe Stücke teilen, Zwiebel würfeln, Fleisch abspülen, trocken tupfen.

In einem großen Topf Öl erhitzen und Fleisch darin von allen Seiten kräftig anbraten, Zwiebel und Möhre dazu geben, kräftig mit anbraten.
Möhrenstücke, Zwiebelwürfel und Fleisch mit Bratensatz in den Einsatz des Slow Cooker umfüllen, Brühwürfel, Ranchdressingpulver, Butterstückchen und Peperoni mit etwas Sud dazu geben, Deckel schließen und ca. 5-6 Stunden auf „LOW“ garen.

Wenn der Braten die gewünschte Konsistenz erreicht hat, mit den Peperoni (soweit nicht zerfallen) aus dem Slow Cooker nehmen, den Bratenfond mit einem Pürierstab zu einer feinen Sauce pürieren nochmal pikant abschmecken, saure Sahne oder Sauerrahm unterheben, ggf. mit etwas Speisestärke binden, Fleisch mit den Peperoni bis zum Servieren in der Sauce warmhalten.

Ich serviere (typisch amerikanisch) dazu gerne einen groben  Kartoffelstampf und Mischgemüse- köstlich

Trockenmischung „Ranch Dressing- ergibt einen ordentlichen Vorrat für mehrere Portionen:
1 Tasse getrocknete Zwiebeln
½ Tasse getrocknete Petersilie
2 EL getrockneter Dill
1 EL Traubenzucker
2 Teelöffel Meersalz
1 Teelöffel Knoblauchpulver
1 Teelöffel schwarzer, grober Pfeffer

Zubereitung:
Alle Zutaten gut vermengen und in ein Schraubdeckelglas füllen

Von michi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung