💋 Oh la la- „BARBARA BOX“ 💋


„Barbara Box“ 29,95/monatlich (oder 10,- günstiger für insgesamt 109,80 als Jahresabo, dann im Voraus zahlbar)
barbara-box.de


BARBARA BOX
Sparen Sie 10 € beim Jahresabo

Jetzt Vorteil sichern!



Konzipiert durch das, inzwischen Boxensüchtigen, hinlänglich bekannte Team „Metacrew“, welches u.a. „Pinkbox“, „Fem.box“, „Brigitte Box“ und „Luxury Box“ vertreibt, konnte für diese Box niemand anderes als Barbara Schöneberger als Namenspatin und Werbegesicht gewonnen werden 😉

Wie bereits vor hinlänglich berichtet, gibt es TATSÄCHLICH eine, nun nicht mehr sooooo neue, Box am Boxenhimmel- die „Barbara Box“ und da ja schon die Premierenbox im März ein Knaller war und auch die Folgeboxen richtig schön bestückt ins Haus flatterten, war ich auf Box No 4 extrem gespannt:
Unter dem festlichen Motto „Girls Night Out!“ sollte der folgende Mädelsabend (der Grundgedanke hinter der Barbara Box!) winterlich zelebriert werden können:
Sonnabend erreichte mich nun per DHL die langersehnte Box, die ich mit Paypal bezahlte hatte (weitere Zahlungsmöglichkeiten sind Kreditkarte und Vorabüberweisung)-
Verpackt im typisch stabilen „Metacrew“-Karton versteckten sich, neben den obligatorischen Werbeflyern UND der neuen Ausgabe der Zeitschrift „Barbara“ (im Wert von 4,-), in der altrosa Box viele Überraschungen:

Das (preislich) wertvollste Teil ist ein, bereits vorab angekündigtes, EdP von Rituals:
„Victoire d`ambre Limited Edition“, 50ml für üppige 39,- erhältlich.
Für mich als Duftfan natürlich DAS Highlight 🙂

Das zweite Produkt gab es in zwei unterschiedlichen (auch preislich!!!) Ausführungen, wobei, den Kommentaren nach zu urteilen, das preiswertere Produkt überwiegt- auch ich habe die preiswertere Variante:
Dieses Produkt, (rosa „Liebeskugeln“) vom Erotikonlinehändler „Eis.de“ im Wert von 27,50 sehe ich etwas ambivalent:
Sicherlich ist es eine witzige Idee, ein solches „Toy“ in einer Lifestylebox zu versenden, aber da manchmal solche Boxen als Geschenk gedacht sind und nicht jede Empfängerin dafür offen ist (blödes Wortspiel), wäre es meiner Meinung nach sicherer, eine Wahlmöglichkeit anzubieten (mit oder ohne Toy!).
Einige „Fressboxen machen es so mit alkoholischen Getränken, die ja auch nicht jedermanns Sache sind 😉

Das dritte Produkt hingegen trifft 100% meinen Geschmack:
„Augencreme“ der tollen Marke Flora Mare im Wert von knapp 20,- sehr fein 🙂

Auch die folgenden Glitzersöckchen von „Dailysocks“ im Wert von üppigen 14,- finde ich richtig cool und sie gefallen mir sehr.

Ebenso das fünfte Produkt:
Da ich mir jedes Jahr (trotz technischer Vollausstattung) einen schönen Taschenkalender zulege, freue ich mich über dieses besonders hübsche Exemplar von „HEYE“ für knapp 12,- sehr- wunderschön und sehr praktisch 🙂

Produkt Nummer sechs ist mit knapp 8,- sicherlich deutlich zu hoch angesetzt- ein Taschenspiegel/BARBARA BOX, aber dennoch witzig und immer wieder nützlich.

Natürlich darf auch Naschwerk nicht fehlen:
„Mini Pralines“/Lindt für knapp 5,- sind wunderschön, sehr edel und extrem leeeecker, fein 🙂

Fehlt noch der /Barbara Box) obligatorische Alkohol- diesmal in Form einer sehr schönen 0,2l Piccolo „White Secco“/Schlumberger für knapp 4,-


Fazit:

Mit einem üppigen Wert von nahezu 130,- ist auch diese Box ganz eindeutig „Oberliga“ und die Produkte sind (fast) alle wundervoll, Barbara Box ist daher, sicherlich zu Recht, eine meiner absoluten Lieblingsboxen 🙂










Große Auswahl an Lieblings-Kleidern bei bonprix!


🍵 Guinness-Stew/ Slow Coker 🍵

Ein richtig deftiges, extrem schmackhaftes, Wintergericht ist dieses köstliche Stew „irische Art“, das wir immer wieder gerne essen, aber für das ich Rindfleisch verwende, da das Originalrezept Hammel beinhaltet, was wir so gar nicht mögen und das MUSSTE natürlich an diesem nasskalten Herbsttag sofort im „Slow Cooker“ zubereitet werden 😉


728x90_Leaderboard.jpg

Zutaten für 4 Personen:
1Kg Rindergulasch
2 große Zwiebeln schälen und in grobe Würfel schneiden
2 Esslöffel Öl
2 Knoblauchzehen in kleine Würfel schneiden
1 Suppenbund (2große Möhren, Sellerie, Petersilie, Porree)) putzen und in grobe Stücke teilen
4-5 große Kartoffeln (vorwiegend festkochend im Originalrezept, für den „Slowy“ nehme ich mehlige!) schälen und vierteln
1 mürber Apfel schälen und in grobe Würfel teilen
3 Esslöffel Tomatenmark
1 Flasche Guinness (0,33ml)
250ml Apfelsaft
3 Brühwürfel
3 Lorbeerblätter
3 Wacholderbeeren
2 Pimentkörner
Salz, Pfeffer, Paprika
1/2 Teelöffel Zucker
1 Esslöffel getrockneter Majoran
1 Bund Petersilie (glatte ist aromatischer!) hacken

Zubereitung:
In einem großen Bräter oder Schmortopf das Öl heiß werden lassen und das Fleisch (evtl. portionsweise) anbraten.
Zwiebeln und Suppengemüse dazugeben und kurz mitanrösten.
Tomatenmark dazugeben und auch kurz unter Rühren anrösten.
Mit ½ Flasche Guinness ablöschen, Brühwürfel dazugeben, Knoblauch und Gewürze mit hineingeben, wobei ich für Lorbeer und Wacholder ein Tee-Ei verwende, aufkochen.
Restliches Guiness auffüllen, ca. 10 Minuten köcheln lassen und dann in den Slow Cooker umfüllen, Kartoffeln und Apfelwürfel dazu geben und mit Apfelsaft auffüllen.
Zunächst ca. 2 Stunden auf „HIGH“ schmurgeln, dann weitere 4 Stunden auf „LOW“ zu Ende garen. Mit Zucker, Salz, Pfeffer und evtl. Paprika und Majoran abschmecken und kurz vor dem Servieren die Petersilie unterrühren, kurz durchziehen lassen und als dickes Ragout servieren.
Dazu warmes Bauernbrot oder Baguette reichen.

Fazit:
Im Gegensatz zur Schmortopfversion bleibt das Fleisch deutlich saftiger, wird butterzart und einfach nur unglaublich aromatisch.
Das Gemüse zerkocht nicht, kann also tatsächlich die ganze Zeit mit schmurgeln, wird gar aber behält seine Form- Eindeutiger Sieger beim Vergleich ist daher die „Slowy-Variante“ 😉



💋 SUNDAY 💋


Der Monat ist schon halb vorbei und so langsam trudeln die ersten Boxen ein:
Vorgestern hatte ich das Glück und es kam meine „My little Box“:
Bestellbar unter: www.mylittlebox.net für 17,50 inklusive Versand trudeln monatlich zuckersüß gestaltete Boxen (häufig designed von der japanischen Künstlerin Kanako Kuno) ins Haus und enthalten, immer unter einem Motto stehend, 3 Beauty- und zwei Lifestyleprodukte.
Für diese Produkte, die zauberhafte Beautyartikel, Dekoartikel oder auch Accessoires sein könnten, wurden bisher namhafte Marken wie Diane von Fürstenberg, Antik Batik, Lancome, NoxiDoxi, Kusmi Tea uvm verpflichtet- Im November nun steht die Box unter dem Thema „Sunday“- und ist wieder eine reine „My little Box“ ohne Koop-Partner:

Bestellen/Bezahlen/Versand:
Unter www.mylittlebox.net mit wenigen Klicks bestellt, kann diese Box, die bislang nur mit Kreditkarte bestellbar war, auch endlich mit Paypal gezahlt werden und ab einem bekannt gegebenen Zeitpunkt mit DHL versendet.

Verpackung:
Im Karton, der meist mit einem kleinen (ablösbaren, wiederverwendbaren!!!) Aufkleber versehene ist (so auch diesmal wieder), steckt ein Stoffsäckchen, in dem sich die kleineren Beautyprodukte befinden und die anderen Schätze- auch wieder mit dabei ein entzückendes Kärtchen/Bild der genialen Kanako Kuno (ich sammle diese Bilder und hänge immer wieder welche über meinen Schreibtisch).


Inhalt:
Da die meisten Produkte von „My little Box“ selbst stammen, ist wieder eine genaue Wertangabe nicht möglich, daher beschränke ich mich auf die „Fremdprodukte“:
Das Beauty-Vollprodukt in diesem Monat ist eine 250ml Flasche „Bodylotion Allantoin“ der derzeit in Bloggerkreisen sehr angesagten französischen Apothekenmarke „Mixa“- diese Lotion kostet ca. 3,95 und wurde sofort vom Göttergatten beansprucht, der, im Gegensatz zu mir ( 😉 ) solche Lotions liebt- ich hasse die Schmiererei und creme nur, wenn es sich gar nicht vermeiden lässt 😀

Ebenfalls mit dabei ist eine 15ml Probiergröße „365 Skin Repai Night“/Lancaster im Wert von unfassbaren 15,- ich liebe diese Produkte und freue mich extrem hierüber 🙂

Es geht weiter mit einer witzigen „Puderdose“ mit einem Maskenpulver zum selbst anrühren von „My little Box2- als Maskenfan werde ich diese gerne testen.

Fehlen noch die Lifestyleprodukte:
Da ist zunächst ein entzückender Microfaserturban für die Haare- super 😉

Und ein niedliches „Stempelset“ für Cookies- sehr passend für die beginnende Kekssaison 🙂

Sowie eine kleine Minitafel Schokolade 😉
Alles in Allem wieder eine schöne, „runde“ und stimmige Box, sehr fein 🙂



Beauty Boxen



728x90

🍔 Pulled Pork aus dem Slow Cooker 🍔


„Pulled Pork“- ein amerikanisches BBQ-Gericht, erfreut sich auch bei uns zunehmender Beliebtheit und dabei einfach aber etwas aufwändig zuzubereiten- im Slow Cooker jedoch easy und wunderbar zart und saftig:

Zutaten für ca. 6-8 Brötchen:
2kg Schweinebraten aus der Schulter- typisch amerikanisch nimmt man fetteres Fleisch, wie z.B. Nacken oder Schulter, da dieses weniger trocken wird!!
5 Esslöffel Öl
500ml Cola
1 Flasche (ca. 250ml) Barbecuesauce
2 Esslöffel Worstershiresauce
1 Esslöffel Zucker (wenn möglich brauner Zucker oder Rohrzucker)
2 Knoblauchzehen
2 Esslöffel mittelscharfer Senf
1 Esslöffel gekörnte Brühepulver
grober Pfeffer, Majoran, Thymian, gem. Chilischoten
einige Spritzer Tabasco

zusätzlich:
6-8 „Hamburger buns“(weiche Hamburgerbrötchen, mit oder ohne Sesam)
½ Schale „Cole slaw“ (Krautsalat amerikanische Art mit Karotten)
4 EL Hamburgersauce o. Majonnaise
Senf
eingelegte Gurkenscheiben (z.B. dänische Art für Hamburger)
Röstzwiebeln

Zubereitung:
Fleisch waschen, trockentupfen.
Für die Marinade 2 EL Öl, Cola, Barbecue-und Worstershiresauce mit gepresstem Knoblauch, Brühepulver, Senf, Zucker, Kräutern und Gewürzen sowie Tabasco vermengen und gleichmäßig über das Fleisch gießen so dass dieses vollständig bedeckt ist.
Abdecken (Frischhaltefolie) und für einige Stunden (am besten über Nacht) im Kühlschrank durchziehen lassen.
In einem großen Topf restliches Öl erhitzen und das Fleisch aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen und im heißen Öl von allen Seiten braun anbraten, in den Slow Cooker umfüllen, mit restlicher Marinade begießen und zunächst für 2 Stunden auf „HIGH“ garen.
Dann auf „LOW“ weitere 6-8 Stunden garen, zwischendurch eine Garprobe machen:
Das Fleisch sollte sich nun mühelos mit zwei Gabeln auseinanderziehen lassen- falls das noch nicht der Fall ist, etwas länger weitergaren.
Wenn das Fleisch die gewünschte Konsistenz hat, die Sauce in einen größeren Kochtopf umfüllen und stark einköcheln lassen, bis eine sirupartige Konsistenz erreicht ist, das Fleisch hineingeben und stark auseinanderzupfen, mit der BBQ Sauce vermischen.
Inzwischen im Backofen die Hamburgerbrötchen aufwärmen und mittig teilen, nun die Schneideflächen mit Senf, Hamburgersauce o. Remoulade, Majonnaise etc, bestreichen. Auf die untere Hälfte etwas Krautsalat geben, darauf Fleischmasse schichten.
Darüber Gurkenscheiben und Röstzwiebeln geben, zusammenklappen, fertig!
Ich serviere gerne hausgemachten Bulgursalat, Tzatziki und restlichen Krautsalat dazu 🙂





🍖 Mississippi Pot Roast 🍖


Da auch ich inzwischen dem Hype um „Crock Pots“, bzw. „Slow Cooker“ erlegen bin und gestehen muss, dass die Braten darin unfassbar zart und saftig werden, stelle ich heute einen „Slowy-Klassiker“ vor- im Originalrezept wird mit einer Salatsaucenmischung (Ranchdressing) gewürzt, aber ich verzichte gerne auf Fertigtütchen und habe mein eigenes „Pot Roastrezept“ entwickelt, das mindestens genauso lecker ist 😉
Ich besitze einen 3,5l Slow Cooker, d.h. die Mengen reichen immer für ca. 6 Personen-


728x90_Leaderboard.jpg

Zutaten für ca. 6 große Portionen:
1,2 bis ca. 1,5kg Rinderbraten
1 Suppenbund (Porree anderweitig verwenden!)
2 große Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
6-8 eingelegte, milde Peperoni
1 Becher saure Sahne
1 Zweig Rosmarin
2 Lorbeerblätter, 4 Wacholderbeeren (in Tee-Ei o-ä. geben)
2 EL Tomatenmark
3 Brühwürfel
ÖL
Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, Majoran, Thymian
Prise Zucker

Zubereitung:
Suppenbund, Zwiebel und Knoblauch putzen, fein würfeln.
Fleisch abspülen, trocken tupfen.
In einem großen Topf Öl erhitzen und Fleisch darin von allen Seiten kräftig anbraten, Gemüsewürfel dazu geben, kurz anrösten, dann Tomatenmark mit anrösten, mit etwas Wasser Bratensatz lösen.
Fleisch mit Bratenfond (Gemüse) in den Einsatz des Slow Cooker umfüllen, Brühwürfel, Tee-Ei mit Gewürzen, Rosmarinzweig und Peperoni dazu geben, mit wenig Wasser auffüllen, Deckel schließen und ca. 1,5-2 Stunden auf Einstellung „HIGH“ mit dem Garen beginnen, dann auf „LOW“ runterregeln, weitere ca. 4-5 Stunden weiter garen.
Wenn der Braten die gewünschte Konsistenz erreicht hat, aus dem Cooker nehmen, Bratenfond in einen Topf gießen und dabei Rosmarinzweig und Tee-Ei entfernen, die Peperoni (soweit nicht zerfallen zum Fleisch legen!).
Nun den Bratenfond mit einem Pürierstab zu einer feinen Sauce pürieren (das Gemüse wird zwar gar, behält aber eine festere Konsistenz als im Schmortopf, so dass es sich wunderbar zu einer Sauce pürieren lässt!), erneut pikant abschmecken und Sahne unterheben.
Fleisch bis zum Servieren in der Sauce warmhalten.
Ich serviere (typisch amerikanisch) dazu gerne ein Püree aus Kartoffeln mit Süßkartoffeln gemischt, sowie Möhren oder Rosenkohl- himmlisch 🙂




✨ Glitzerwimpern? ✨


„Volume Million Lashes Green Glitter Top Coat Mascara“/ L’Oreal (ca. 5,- über Amazon oder Ebay)
„Celebrate Glitter Lash Top Coat Mascara“/Maybelline (ca. 5,- über Amazon oder Ebay)


Luxury Box, 50% RABATT

6 Beauty Must-Haves im Wert von 300 € für nur 24,95 €!

Schnell sichern!



Da ich im Einzelhandel tätig bin und viel Kundenkontakt habe, sind gepflegte Hände und auch ein hübsches Make Up (gerne auch ein bisschen „flippig“) ein angenehmer „Hingucker“ und so suchte ich kürzlich nach ein bisschen mehr „Glitzer“- bevorzugt in Form einer Mascara:
Die Tage werden kürzer, es ist früh Dunkel und insgesamt wird alles schon ein bisschen festlicher, so dass auch das Make Up ein wenig mehr Glamour als im Sommer vertragen kann:
Fündig wurde ich bei Amazon und Ebay, da die o.a. Mascara-Editionen in Deutschland (zumindest nicht einzeln) erhältlich waren, die „Volume Million Lashes Green Glitter Top Coat Mascara“/ L’Oreal gab es wohl mal als Set (???) mit einer herkömmlichen, schwarzen Mascara- ich habe bei Onlinehändlern jedenfalls keine gefunden 

Nun kamen beide Mascaras vor einigen Tagen und wurden natürlich sofort getestet:
In der Konsistenz unterscheiden sich beide Mascaras nicht sonderlich- beide sind nicht ZU fest, aber auch keineswegs flüssig und sind dicht mit winzigen Glitterpartikeln durchsetzt:
„Volume Million Lashes Green Glitter Top Coat Mascara“/ L’Oreal enthält wunderschöne, smaragdgrüne Glitterpartikel und die „Celebrate Glitter Lash Top Coat Mascara“/Maybelline bunt-irisierende, silberne Teilchen.
Für den richtig intensiven Effekt sollten beide Mascaras nicht solo angewendet werden, sondern als Topper über einer normalen, schwarzen (oder farbigen) Mascara- ich verwende hierfür zurzeit die „All-in-one Mascara“/Revlon, eine tiefschwarze Mascara, die ich 2x auftrage, bevor ich die glitzernden Mascaras anwende.
Leider kann ich sofort feststellen, dass dies Unterfangen fast witzlos ist:
Von der „Celebrate Glitter Lash Top Coat Mascara“/Maybelline bleiben selbst nach mehrmaligen Anwendungen übereinander fast GAR KEINE Partikel an den Wimpern hängen, so dass kein wirklich sichtbarerer Effekt entsteht- sehr schade, aber auch die „Volume Million Lashes Green Glitter Top Coat Mascara“/ L’Oreal überzeugt mich nicht:
Zwar bleiben EINZELNE Partikelchen an den Wimperspitzen hängen, aber diese sind so minimal gesät (1-2 pro Wimpernkranz!), dass auch hier der Effekt kaum erkennbar ist, ärgerlich 

Fazit:
Keine wirklich erkennbaren Effekte, daher nicht wirklich empfehlenswert.
Wenn Ihr glitzernde Mascara kennt, die tatsächlich auf den Wimpern haftet und für schöne Effekte sorgt, lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen 😉





🍖 Omas Rindsrouladen 🍖


Draußen ist es kühler, diesig und nass, da darf es auf den Tellern gerne wieder etwas deftiger werden und so ist es am Sonntag Zeit für einen Klassiker:
„Omas Rindsrouladen“- da wir in der ganzen Familie schon immer diese Füllung bevorzugen, da keiner Speck und Gurke in den Rouladen mag, hat sich dieses Rezept nun schon in die 3. Generation fortgesetzt und schmeckt uns immer noch genauso gut 😉


couch_gdn_320x50_Mobile_Banner.jpg

Zutaten für 4 Personen:
4 schöne, mürbe Rindsrouladen
1 fingerdickes Schweineschnitzel o. entsprechendes Stück Lachsbraten, etc.
3 große Zwiebeln
1 Suppenbund (Porree anderweitig verwenden)
2 EL & 1 Teelöffel Senf (nach Geschmack mittelscharf, scharf oder auch mal süßer Senf)
Öl
2 Lorbeerblätter
4 Wacholderbeeren
3 Brühwürfel
nach Geschmack ca. 200ml Rotwein- (sonst entsprechend mehr Wasser o. Traubensaft)
2 El Tomatenmark
Salz, schwarzer Pfeffer, Paprika edelsüß, Majoran, Prise Zucker
1 Teelöffel Mehl o. Speisestärke
6-8 EL Kondensmilch o. Sahne
½ Bd. Glatte Petersilie

Zubereitung:
Gemüse putzen und bis auf eine Zwiebel fein würfeln.
Restliche Zwiebel in dickere Ringe schneiden.
Fleisch abspülen und trocken tupfen.
Aus dem Schweinefleisch 4 gleichgroße Teile schneiden.
Rouladen mit Senf bestreichen, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.
Zwiebelringe und Schweinefleischstücke darauf verteilen und Rouladen vom schmalen Ende her aufrollen, mit Rouladennadeln, Klammern oder Küchengarn befestigen.
In einem großen Bräter Öl erhitzen und Rouladen darin von allen Seiten schön bräunen, Gemüsewürfel dazu geben, kurz anrösten, Tomatenmark unterrühren, ebenfalls kurz anrösten, dann mit etwas Wein, Saft oder Wasser ablöschen, Brühwürfel dazu geben und Lorbeerblätter, sowie Wacholderbeeren (praktisch im Tee-Ei o.ä.) hinzugeben.
Kurz aufkochen und dann Hitze reduzieren.
Mit gekipptem Deckel leise simmernd ca. 90 Minuten garen lassen, dabei immer wieder Wasser angießen.
Rouladen aus der Brühe nehmen, Fond abschmecken, mit etwas Kondensmilch oder Sahne und 1 Teelöffel Senf verfeinern.
Mehl o. Speisestärke mit etwas Kondensmilch o. Sahne glattrühren und Sauce damit binden.
Erneut abschmecken, Petersilie hacken und unterheben, Rouladen kurz in der Sauce aufwärmen und mit Semmelknödeln und Rotkohl servieren.

TIPP:
Ich halbiere die Rouladen vor dem Füllen und habe so die doppelte Menge Rouladen, die kleiner und sehr fein sind 😉



800x250_Billboard.jpg

💀 PANIK 💀


„401 Don`t Panic“/Faby
Nail Polish 15ml/10,-(douglas.de)

douglas.de

“Fabynails”, deutsches Unternehmen für hochwertige Lacke und Nailtreatments in über 200 Ausführungen, lockt mit hochglänzenden Lacken in klassischen Farben und ständig wechselnden „Specials“- z.B. den Sortimenten „Music Collection“, „Country“, etc.
Meine Nuance „401 Don`t Panic“/Faby gehört zur “Future Collection” und ist Bestandteil der traumhaften BloggerBoxx “Stormy Edition”.
Fläschchen/Pinsel:
Mit üppigen 15ml Inhalt ist das Fläschchen entsprechend „groß“ und hier in etwas bauchiger Form vorhanden.
Der Pinsel ist ein herkömmlicher Haarpinsel, schwarz, nicht ZU schmal, aber auch nicht breit- unauffällig!

Inhaltsstoffe:
Butyl Acetate, Ethyl Acetate, Nitrocellulose, Acetyl Tributyl Citrate, Adipic Acid/ Neopentyl Glycol/ Trimellitic Anhydride Copolymer, Isoprpyl Alcohol, Styrene/ Acrylates Copolymer,Stearalkonium Bentonite, Benzophenone-1, Silicia [nano], N-Butyl Alcohol, Diacetone Alcohol, Piioshoric Acid May contain: Alumina Hydroxide, Aluminum Powder, Bismuth Oxyci Iloride, BI.Ack2, Black Iron Oxide, Blue 1 Lake, Calcium Aluminium Borosilicate, Calcium Sodium Borosilicate, Ferric Ammonium Ferrocy Anide, Maganese Violet, Methicone, Mica, Red 34 Lake, Red 36, Red 6 Lake, Red 7 Lake, Red Iron Oxide, Silver, Synthetic Fluorphlogopite, Tin Oxide, Titaium Dioxide, Titanium Dioxide, Ultramarines, Yellow 5 Lake, CI 77000, CI 77163, CI 77266 [nano], CI 77499, CI 77510, CI 77742, CI 15880, CI 12085, CI 15850, CI 15850, CI 77491, CI 77820, CI 77891, CI 77891 [nano], CI 77007, CI 19140, Aluminum Calcium Sodium Silicate

Aussehen/Konsistenz/Geruch:
Auffällig ist, neben der sehr fließenden, fast wässrigen Konsistenz, der wesentlich „zurückhaltendere“ Geruch des Lackes:
Zwar auch hier unverkennbar chemisch, aber deutlich weniger stechend, als es bei den meisten Lacken der Fall ist.
Die Farbe selbst ist ein sehr wässriges, bzw. verwässertes Anthrazit mit kleinen Glitterelementen.

Auftrag/Deckkraft/Haltbarkeit:
Mit dem schmalen Pinsel gelingt mir zwar ein halbwegs sauberer Auftrag, aber durch die extrem wässrige Konsistenz ist absolutes Fingerspitzengefühl erforderlich, da der Lack sonst sofort über die Ränder läuft, was weniger schön ist 🙁
Auch ist schnell erkennbar, dass hier kaum wirkliche Farbabgabe, bzw. Deckkraft vorliegt, denn selbst nach einem zweiten Auftrag sehen meine Nägel leider leicht ungepflegt aus, was der wässrigen, fast semitransparenten Farbe geschuldet ist, die kein schönes, einheitliches Bild erzeugt 
Nach dem dritten Auftrag gebe ich auf und belasse es dabei- inzwischen sieht die Farbe einigermaßen annehmbar aus, wenn auch Lichtjahre entfernt von dem „Standard“, den ich von Lacken dieser Preiskategorie erwarte!
Die Haltbarkeit entspricht dem Farbbild:
Da dieser Lack viel zu flüssig ist und nahezu keinerlei deckende Substanz enthält, splittert er bereits sehr schnell (noch am selben Tag kamen erste kleine Absplitterungen an den Nagelspitzen!).

Fazit:
Sorry Faby, aber so geht es gar nicht:
Bei einem Lack dieser Preiskategorie erwarte ich DEUTLICH mehr, da selbst die meisten preiswerten Lacke in allen Bereichen besser abschneiden- diese Marke kaufe ich sicherlich NICHT wieder 


Accessoires bei Douglas - Your Patner in Beauty

💨 BloggerBoxx Edition „STORMY“ 💨


„ Edition Stormy“/Bloggerboxx
Monatliche Beautyboxen, die meist 21,- kosten, zzgl. 4,- Versand durch Hermes, spezielle Sondereditionen sind evtl. auch mal teurer!


Luxus Kosmetik im Abonnement!
Beauty-Produkte + Beauty-Highlight von Bellápierre Cosmetics

Jetzt sichern- solange der Vorrat reicht



Die Boxen sind streng limitiert und werden nach dem Prinzip „wer zuerst kommt…“ monatlich verkauft.
Jede Box steht unter einem Motto und wird von etablierten Mode-und Lifestylebloggern, sog. „Influenzern“, aus aller Welt mit tollen, hochwertigen Goodies aus den Bereichen Mode/Accessoires/Lifestyle/Beauty bestückt.
In diesem Monat hatte ich schon zum 3. Mal in diesem Jahr Glück und konnte mir tatsächlich eine der HEISS BEGEHRTEN Boxen sichern, deren Inhalt ein paar Tage zuvor bereits bekannt gegeben wurde 😉
Die Augustbox steht unter dem Motto „Stormyy“ und wurde von der Fashion-Bloggerin „STORMY“ zusammengestellt.


Luxury Box, 50% RABATT

6 Beauty Must-Haves im Wert von 300 € für nur 24,95 €!

Schnell sichern!



Versand/Verpackung:
Meine zauberhaft verpackte Box wurde einen Tag nach Versand durch Hermes zugestellt und ist bruchsicher und stabil in Karton verpackt.
In diesem Karton befindet sich die naturfarbene Box.
Der Inhalt der Box ist in schwarzes Seidenpapier und Sizzlepack gehüllt und mit Kordel verschnürt.
Jede Box ist liebevoll einzeln gepackt und wirkt immer richtig cool und stylish 🙂

Inhalt:
Das preislich wertvollste Produkt ist ein Haarpflegeprodukt:
„LuxeOil „/System Professional im Wert von sagenhaften 43,- 🙂

Es folgt ein Lippenstift von „Bobbi Brown“ (Farbe „Plum Noir“) im Wert von 30,- 😉

Gefolgt von „Hydrance Riche Crème“/Avene für 20,-

Der schwarze Nagellack von „Faby“ (Farbe „Don’t panic“) für 13,- ist eines meiner absoluten Highlights 🙂

Fehlen noch ein stylisher Spiegel von „DEPOT“ im Wert von 8,-

und eine Packung „Organic Black Tea Assam „/just T im Wert von 6,-

Fazit:
Mit einem unfassbaren Gesamtwert von nahezu 120,- ist diese Box erneut „überirdisch“- unglaublich und einfach nur „WOW“ 😉




☁️ Ausgeträumt ☁️


„Dream, Darling“/Box Stories Box ab 19,-
www.boxstories.de

Wie bereits Anfang des Jahres berichtet, gibt es eine neue Box am Boxenhimmel:
„Box Stories“, eine kunterbunt gemischte Box aus dem trendigen Segment der neuen „Lifestyleboxen“ und entwickelt unter der Schirmherrschaft der Netsite „Gofeminin“.
Diese Box kostete als flexibles Abo (jederzeit kündbar!) 21,-/Monat, als 3-Monats Abo 58,50 (19,50 pro Box) oder als Jahresabo 228,- (19,-/pro Box), wobei die letzten beiden Varianten im Voraus als Gesamtsumme zahlbar waren.-

Ja, WAREN, denn diese Edition ist die letzte, die Boxen wurden eingestellt und warum ich mich, obwohl diese Boxen mir generell immer sehr gut gefielen, zum Schluss noch mal so richtig ärgern musste, erfahrt ihr hier:

Vollmundig beworben mit *Yaaay – heute präsentieren wir euch eines unserer Highlights aus der limitieren Dream,Darling Edition! 💙Von Kokosnüssen bis über Arganöl ist Kérastase Aura Botanica für jeden Haartyp geeignet, beugt Frizz vor und hinterlässt einen seidigen Glanz ✨PS. Zum Schluss lassen wir es noch mal richtig krachen, denn unsere aktuelle Edition hat einen Gesamtwert von über 80 Euro*(Box Stories, FB am 19.10.2017) erschien eine Sneak Peak, der noch weitere folgen sollten- allesamt richtig tolle Produkte und da Box Stories stets damit warb, ausschließlich Originalgrößen zu versenden, griff ich beherzt zu und bestelte (nach der Sneak Peak der tollen Mascara von Urban Decay) eine zweite Box.
Heute traf nun meine erste Box dieser letzten Edition ein und ich fühle mich doch ziemlich verschaukelt:

Verpackt wie immer in stimmigem Karton, liegen unter Seidenpapier diverse Flyer und die Produkte.
Bei Box Stories ist der Karton die Box- es gibt keinen weiteren Karton, etc.

Zunächst konnte ich die beworbenen Haarpflegeprodukte von Kerastatse auspacken, die ja so volmundig angekündigt wurden:
„Aura Botanica Conditioner“ 75ml
„Aura Botanica Shampo“ 80ml, also mitnichten Originalgrößen!
Beide Produkte zusammen entsprechen einem Wert von unter 14,-!!!!

Es folgt die Maske von Kiehl`s- ein weiteres, angekündigtes Highlight- leider ebenfalls als Mini mit 28ml im Wert von knapp 8,- enthalten!

Von der Mascara KEINE SPUR!

Weitere Produkte (ohne genaue Preis- bzw. Wertangabe) sind:
Ein Schreibheft/Kladde aus Papier, eine Satinschlafmaske, eine Tasse und ein Dreamcatcher mit Karabiner zum Anhängen an den Schlüssel, etc.




Fazit:
Ich frage mich ernsthaft, wo hier ein Wert von 80,- zustande kommen soll?
Auch ärgert es mich, dass nicht alle Produkte, wie die Posts recht eindeutig vermuten ließen, in allen Boxen enthalten sind, sondern entweder Kiehl`s oder Mascara UND es handelt sich durchweg um Minis!
Schade, dass eine richtig tolle Box einen so unwürdigen Abschied finden musste und man zum Schluss treue Abonnenten richtig verärgert.:(