🍄 Watermint Rain Treaclemoon🍄


„Watermint Rain“/Treaclemoon
Körpermilch 350ml/4,- Drogeriemärkte





Treaclemoon, britische Kultmarke für Duschgele und Bodylotions, ging im Sommer 2013 auch endlich in Deutschland an den Start.
Die Kultprodukte sind seither in vielen Drogeriediscountern vertreten.
Meine „Watermint Rain Körpermilch“/Treaclemoon ist Bestandteil der “Instyle Box Sommer 2017“

Verpackung:
Durch die auffällige Optik- schlichte, transparente Kunststoffflaschen (hier mit praktischem Pumpspender versehen!), die durch ihre Beschriftung sehr trendy und „verspielt wirken, (hier mit entzückenden Fliegenpilzen und Igeln- kreisch) fallen die Lotions und Duschgele sofort ins Auge und avancierten schnell zu absoluten Kultobjekten für Blogger und Beautyjunkies.

Inhaltsstoffe:
Aqua (Water), Vitis Vinifera (Grape) Seed Oil,Cetearyl Alcohol, Glycerin, Butyrospermum Parkii (Shea) Butter, Parfum, Phenoxyethanol,Caprylic/Capric Triglyceride, Sodium Stearoyl Glutamate, Sodium Polyacrylate, Xanthan Gum, Benzoic Acid, Tocopherol,Dehydroacetic Acid, CI 19140 (Yellow 5), CI 42090 (Blue 1)

Werbeaussage:
* Besser als jeder Fächer oder Ventilator: Der regentropfenzarte Erfrischungsduft soft watermint rain kann zwar keine Räder schlagen, bringt dafür aber besonders viel spritzig-belebende Kühle in den Sommer.
• Reichhaltige Pflege mit nachhaltiger Wirkung
• Leicht zu verteilen und schnell eingezogen
• Speziell für trockene Haut*(traclemoon.de)

Aussehen/Konsistenz/Geruch:
„Watermint Rain“/Treaclemoon Körpermilch ist eine sehr leichte, etwas klebrige Lotion, mintgrün und mit unbeschreiblich frischem „Waldgeruch“:
Ich kann diesen Duft kaum beschreiben, da die Minze zwar als Frischekick durchschimmert, aber nicht süßlich oder wie „After Eight“ o.ä. schnuppert.
Hier ist eine himmlische Duftkomposition geglückt, die mich an einen Sommerwald nach einem heftigen, frischen Regenschauer erinnert:
Irgendwie „erdig-grün“, leicht holzig-moosig und himmlisch frisch- absolut wunderbar 😉

Anwendung/Hautgefühl:
Wie jede Körpermilch verteile ich auch diese mit kleinen Klecksen (ist recht ergiebig- nicht zu viel nehmen!) auf meiner Haut und kann feststellen, dass das zunächst irgendwie leicht klebrige Gefühl sehr schnell nachlässt, da diese sehr leichte Milch sehr schnell einzieht und keinerlei unangenehme Rückstände hinterlässt.
Besonders nach dem Duschen fühlt sich diese Lotion sehr angenehm auf der Haut an und versorgt meine sehr trockene Haut schnell und effektiv mit viel Feuchtigkeit- sehr schön 🙂
Der himmlische Duft bleibt als deutlich wahrnehmbarer, aber nicht ZU intensiver Duftschleier auf der Haut und begleitet mich äußerst angenehm und erfrischend durch den Tag.

Fazit:
Da ich generell kein Fan von Bodylotions, etc. bin, testete ich diese Körpermilch zunächst skeptisch, stellte aber nahezu sofort fest, dass ich mit dieser Milch MEIN Produkt gefunden habe:
Zieht schnell ein, hinterlässt ein wunderbar samtiges Hautgefühl, versorgt meine Haut perfekt mit Feuchtigkeit UND verwöhnt mich mit himmlischem „Wald-Sommerregenduft“- wundervoll 🙂




☼ Medikamente-per-Klick Sommer ☼


„Beauty Box“/medikamente-per-klick.de
Überraschungsbox, mehrmals jährlich/9,95 zzgl. 2,85 Versand (unter 10,- Bestellwert)) über www.medikamente-per-klick.de

Da ich Überraschungsboxen jeglicher Art liebe und die „Beauty Box“/medikamente-per-klick.de bislang, wenn ich das Glück hatte, rechtzeitig eine zu ergattern, üppig gefüllt sind, war ich natürlich Feuer und Flamme, als vor ein paar Tagen die Ankündigung der Sommerbox durch „Facebook“ geisterte-
Gesehen, bestellt, bezahlt und dann voller Erwartungen gewartet 😉

Bestellung/Versand/Verpackung:
Die Box kostet 9,95 zzgl. Versand, wobei ab einem Einkaufswert von 10,- keine Versandkosten anfallen.
Da ich noch andere Produkte mitbestellte, fielen daher keine weiteren Kosten an.
Auf der Seite www.medikamente-per-klick.de kann man die Bestellung vornehmen und auch gleich bezahlen:
Hierfür stehen mehrere Möglichkeiten (Nachnahme, Kreditkarte, Sofortüberweisung, Paypal) zur Verfügung.
Ich wählte Paypal und bekam sofort die Eingangsbestätigung, sowie am nächsten Tag die Versandbestätigung mit Sendungsverfolgungsnummer (dhl).
Am zweiten Tag nach Bestellung erhielt ich ein sorgfältig verpacktes Päckchen in dem sich u.a. die Deckelbox, hier in einem schönen, Blau, etwas größer als die meisten Beautyboxen und sehr stabil, befand.

Werbeaussage:
* Unsere neue Beautybox macht Lust auf MEER! Gönnen Sie sich eine Sommerüberraschung oder verschenken Sie ein bisschen Freude!*(medikamente-per-klick.de)

Inhalt:
Das preislich wertvollste Produkt- und einer meiner Hauptanreize, die Box zu bestellen, ist eine 30ml OVP „Nachtkerze, festigendes Aufbau-Konzentrat“/WELEDA im Wert von knapp 16,- 🙂

Es folgt eine weitere OVP, hier von Scholl, eine „Schrunden Salbe Active Repair K+“ Creme mit 60ml Inhalt im Wert von knapp 7,-
Da ich diese Cremes immer sehr gut gebrauchen kann, freue ich mich auch über dieses Produkt sehr 🙂

Mit einem Wert von knapp 6,50 für eine 200ml OVP folgt mein nächstes persönliches Highlight:
„Kokosöl Milde Reinigungsmilch“/BonLauri- ich kenne und LIEBE diese Marke, himmlisch 😉

Das nächste Produkt ist jetzt nicht sooooo notwendig, da ich unzählige Handcremes habe, aber dennoch ein tolles Produkt in 75ml OVP:
„Handcreme Trockene Haut“/Sebamed im Wert von knapp 4,-

Mit einem Wert von knapp 3,50 für eine 20ml OVP geht es munter weiter und über dieses Produkt freut sich der Göttergatte, der gelegentlich Probleme mit empfindlicher Mundschleimhaut hat:
„Salviagalen Mundspülung Konzentrat“/– F Madaus- auch richtig toll 😉

Fehlen noch die „Beta-Carotin Plus Hautaktive B-Vitamine“/Abtei, ebenfalls eine OVP mit 50 Kapseln im Wert von ca. 3,-
Werden auch gerne genommen 😉

Ein himmlisch duftendes Duschgel von Kneipp darf auch nicht fehlen:
„Aroma-Pflegedusche Sommerglück“, 20ml OVP im Wert von ebenfalls ca. 3,-

Sowie noch ein Doppelsachet „Feuchtigkeitsmaske“/Luvos für knapp 1,-

Last-but-not-least gibt es noch viele tolle Proben, bzw. Sondergrößen dazu:
Bepanthen / Augentropfen, Optolind /Reichhaltige Creme , Eucerin/50 Anti-Age Sonnencreme, ThermaCare/ Wärmeauflage

PLUS:
Ein wunderschönes, zartes Baumwolltuch in schillernden Sommerfarben, das groß genug ist, um als kleines Wickeltuch über dem Badeanzug zu fungieren, sehr schön 🙂

Fazit:
Mit einem üppigen Wert von knapp 45,- (OHNE Tuch und Luxusproben!) ist diese Box extrem wertig und prall bestückt, auch gefällt mir der Inhalt ausnehmend gut, da aus dieser Box tatsächlich ALLE Teile toll und nützlich sind und von uns liebend gerne verwendet/getestet werden, klasse 🙂



Aktion_728x90




☾☆ Gefüllte Zucchini türkische Art ☆☽

Da wir in diesem Jahr unseren Urlaub Zuhause verbringen, zaubere ich mit internationalen Köstlichkeiten Urlaubsfeeling auf die Teller- so entstanden die mediterranen Zucchini in pikanter Tomatensauce:

Zutaten für ca. 4 Portionen:
2 große Zucchini
500g Hackfleisch (original Lamm oder Rind, nach Geschmack aber auch gemischtes oder Schweinemett!)
3 Knoblauchzehen
3 Zwiebeln
4 Esslöffel Öl
1 Ds. Gehackte Pizzatomaten
3-4 Esslöffel Tomatenmark
Salz, Piment, Majoran o. Oregano, getr. Minze (auch Pfefferminztee ist gutgeeignet!),Zimt, Muskat, Kreuzkümmel, Prise Zucker, Chili, (evtl. Baharat- türkische Gewürzmischung)
1 Bd. Glatte Petersilie
200g Feta

Zubereitung:
Fleisch krümelig anbraten.
2 gehackte Knoblauchzehen und 2 gehackte Zwiebeln und einen Teil des gewürfelten Zucchinifruchtfleisches dazu geben und kurz mitdünsten.
Mit Salz, Piment, Kräutern, Minze, Baharat, getrocknetem Chili und einer Prise Zimt pikant abschmecken, mit etwas Tomatenmark binden.
Die Hackmasse in die ausgehölten Zucchini verteilen und mit zerbröseltem Feta üppig bestreuen.
Inzwischen das restliche gehackte Zucchinifruchtfleisch, Knoblauch und gehackte Zwiebel im restlichen Öl andünsten, gehackte Tomaten dazugeben und blubbernd köcheln lassen.
Mit Salz, Piment, Muskat, Chili, Kreuzkümmel, Kräutern, Minze und einer großen Prise Zimt pikant abschmecken, mit etwas Zucker verfeinern.
2/3 der Petersilie hacken und die Sauce geben.
Tomatensauce in eine große Auflaufform gießen, gefüllte Zucchini daraufsetzen und im vorgeheizten Backofen bei ca. 180 Grad etwa 20 Minuten backen bis der Feta eine knusprig-braune Kruste bildet.

Mit restlicher gehackter Petersilie bestreuen und mit Cacik (Tzatziki) und Fladenbrot oder Reis servieren.








✿ Good Vibes ✿

„Good Vibes“/Box Stories Box ab 19,-
www.boxstories.de

Wie bereits vor einigen Wochen berichtet, gibt es eine neue Box am Boxenhimmel:
„Box Stories“, eine kunterbunt gemischte Box aus dem trendigen Segment der neuen „Lifestyleboxen“ und entwickelt unter der Schirmherrschaft der Netsite „Gofeminin“.
Diese Box kostet als flexibles Abo (jederzeit kündbar!) 21,-/Monat, als 3-Monats Abo 58,50 (19,50 pro Box) oder als Jahresabo 228,- (19,-/pro Box), wobei die letzten beiden Varianten im Voraus als Gesamtsumme zahlbar sind.
Ich entschied mich zunächst (zum Testen) für das flexible Abo und zahlte somit (per Paypal) 21,-
Und nun erreichte mich vor wenigen Tagen schon meine 3. Box, die im Juni das Thema „Good Vibes“ hat:

Zuckersüß verpackt, da auch der Karton wieder ganz dem Thema entsprechend verziert ist, konnte ich der Kiste, nebst Magazin, diese „Schätze“ entnehmen:

Das mit Abstand wertvollste Produkt ist eine 5ml OVP „Grow Lash“/EYVA im Wert von sagenhaften 79,-!
Tja, damit ist der Preis der Box wohl mehr als gedeckt 😉

Das einzige weitere Produkt mit tatsächlich bestimmbarem Wert ist eine 28er OVP „Erdbeer-Minze Tee“/Milford (ca. 3,-) den sich der Herr Gemahl sofort unter den Nagel gerissen hat 😉

Nun sind in der Box aber noch viele andere tolle Produkte enthalten:
Da wäre zunächst der wirklich entzückende Einkaufsbeutel aus Stoff mit dem Moto „Good vibes. Everyday. All day.“- Richtig toll, aber den schenke ich meinem Schwesterchen, die zurzeit dringend ein paar „Good Vibes“ benötigt 😉

Dann folgt (eines meiner Highlights!!!) ein wunderschönes Geschirrtuch mit Flamingodruck, hach 🙂

Ebenfalls ganz entzückend ist das himmelblaue Haarband von „Juleeze“- für das ich leider nirgendwo eine Preisangabe finde 😉

Last-but-not-least steckt noch ein Päckchen knallrosa Fruchtgummis (60g) von „Der-Zuckerbäcker“ in der Box- in FLAMINGOFORM 🙂 🙂 🙂

Ich bin ja schwer verliebt 😉

Fazit:
Mit einem richtig fetten Wert von WEIT ÜBER 80,- ist diese Box schon rein wertmäßig ein Hammer, aber der Inhalt ist diesmal zum niederknien schön-
War die erste Box nicht so ganz mein Geschmack, war ich über die zweite Box schon deutlich erfreuter, denn die war ja schon richtig schön, aber diese Box übertrifft ja alles um Längen- hach, ich kann es schon gar nicht mehr abwarten bis die Julibox erscheint 😉











☼ Instyle Box Sommer 2017 ☼


Box Sommer 2017
Flexibles Abo, erscheint vierteljährlich
29,95
www.shop-instyle.de

Da ich ja Beauty- und Lifestyleboxen LIEBE, wollte ich mir die Sommerausgabe der „Instyle Box“ in diesem Jahr nicht entgehen lassen und bestellte diese sofort nach „Startschuss“.
Eigentlich hätte ich, im Nachhinein betrachtet, lieber bis zu den ersten Unboxings warten sollen, denn leider ist diese Box nicht wirklich „meine“ :

Werbeaussage:
*Trendprodukte und Neuheiten aus den Bereichen Beauty, Fashion, Food & Lifestyle
• Die Box kommt alle 3 Monate bequem zu dir nach Hause
• Fortlaufendes Abonnement – flexibel per Mail kündbar
• Plus: Drei Ausgaben InStyle E-Paper gratis
• Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Versand: ab 15.06.2017
€ 29,95
inkl. MwSt.

Beauty Boxen gibt es viele, aber die InStyle Box bietet mehr!
Als eine der Ersten bekommst du neben brandneuen Beauty-Produkten auch die angesagtesten Trends aus den Bereichen Fashion und Accessoires, Lifestyle und Living, Food und Nutrition direkt zu dir nach Hause geliefert.
Versandkostenfrei und alle drei Monate neu von den InStyle Trendexperten für dich zusammengestellt. Immer als Geschenk mit dabei: drei kostenlose Ausgaben des heiß begehrten InStyle E-Papers und Shopping-Vorteile bei ausgewählten Marken. Besonders das flexible Abo lohnt sich. Es kostet nur 29,95 € alle drei Monate, ist jederzeit kündbar und sorgt dafür, dass du in Sachen Trends garantiert immer die Nase vorn hast.
Lass dich überraschen – und das alle drei Monate auf’s Neue!*(shop.instyle.de)

Verpackung/Lieferung:
Bestellt und auch sofort per Paypal bezahlt, wurde die Box heute durch DHL zugestellt.
Die eigentliche Box steckte in einem, angemessen kleinen, weißen Pappkarton:
In einer schlichten, weißen Box mit „Instyle“ Schriftzug konnte ich unter Seidenpapier diese Produkte entpacken:
Das wertvollste Teil der Box ist ein SEHR roter „Matissim Lipstick Senorita“/Douglas im Wert von 10,-
DAS ist ja mal so überhaupt nicht meine Farbe, schade 🙁

Mit zwei Produkten für je ca. 8,- geht es weiter:
„Geranie Glanz-Elixir“/Botanicals, 150ml.
Genau dieses Spray hatte ich vor einiger Zeit bereits in einer anderen Box, daher ist mein Vorrat noch gedeckt 🙁

Und auch der Nagellack „MARK“/Avon ist mir viel zu intensiv Rot- seufz.

Es folgt eine „Pink Pepper & Grapefruit Seife“/Acqua Colonia im Wert von ca. 6,-
Sicherlich ganz nett, aber ich benutze Flüssigseifen 🙁

Die „Soft Watermint Rain Körpermilch“/treaclemonn, 350ml für ca. 4,- ist das erste Teil, für das ich tatsächlich Verwendung habe 😉

Es folgt ein 5-er Pack „Magic Rubberbands Haarbänder“/Rapunzel of Sweden für ebenfalls 4,-
Ich habe kurze Haare, stööööhn 🙁 🙁 🙁

Der „Selbstbräunungshandschuh“/Comodynes im Wert von 3,50 wird hingegen gerne getestet 😉

Es folgt noch eine „Hydrating Maske“/Vandini im Wert von 2,- die ich ebenfalls demnächst testen werde.

Last-but-not-least ist noch ein Haarpflegeset (Shampoo & Conditioner) in Reisegrößen mit jeweils 88,7ml enthalten.
Hier von „Ogx Argan oil of Moorocco” für jeweils knapp 2,-

Dann sind noch kleine Nettigkeiten ohne Preisangabe dabei:
Ein 2er Set Pins von „LEVIS“ die mir ganz gut gefallen, ein sehr süßer Kofferanhänger mit Flamingodruck und ein Tütchen Popcorn von „Corn Chick“.

Fazit:
Mit einem Gesamtwert von knapp 41,- (plus die kleinen Zugaben) ist diese Box sicherlich nicht gerade ein Highlight, auch gefällt mir persönlich die Zusammenstellung nicht wirklich, da ich hiervon kaum etwas verwenden kann/mag- schade, denn die Frühjahrsbox (die ich NICHT gekauft habe!!!) war deutlich toller, schade 🙁














♂ Time to travel! ♂


„Time to travel!““
„Glossybox Men“/Glossybox
www.glossybox.de
Abobox/ 3-monatlich 15,-


pro Quartal eine GLOSSYBOX Men für EUR 15,- pro Box

Wie berichtet, beziehe ich sowohl die Glossybox als auch die Glossybox young und da ich mit beiden Arten (mehr oder weniger) zufrieden bin, schenkte ich meinem Mann ein- jederzeit kündbares- Abo der „Glossybox Men“/Glossybox, von welchem die Sommerausgabe 2017 soeben eintraf, die unter dem markigen Motto „Time to travel!“ steht.
– Ob und wie das Thema umgesetzt wurde, erfahrt Ihr hier:

Verpackung:
Wie auch meine Boxen, kam die „Glossybox Men“/Glossybox mit Hermes ins Haus, sauber in Umkarton verpackt, in welchem sich eine sehr edle Deckelbox, wieder in elegantem Taupe, befand.
Unter Sizzlepack und einigen Flyern kamen dann interessante Dinge zum Vorschein-

Den, preislich gesehen, ersten Platz teilen sich ist in dieser Ausgabe zwei Produkte- jeweils im Wert von knapp 10,-:
Das ist zunächst ein 100ml OVP „Six-Pack Tuning Gel“/Men`s Health Power im Wert von knapp 10,-
Okaaaaay- also eine Art „Nach-dem-Sport-Gel“ in etwas affiger Aufmachung, hm.
Mein Göttergatte treibt keinen Sport, bevorzugt daher eher normale Bodylotion 🙁

Das nächste Produkt findet hingegen seine Zustimmung:
„Feuchtigkeitscreme“/Cetaphil, 85g im Wert von knapp 10,-
Da er diese Art Cremes mag, wurde diese hier auch voller Zustimmung abgenickt 😉

Platz drei fällt dann wieder in die „Kuriositäten-Kategorie“:
Ein „System“/EVOSHAVE im Wert von knapp 6,-
Zunächst dachten wir, dass es sich um eine Art „Reiserasierer“ handeln würde, stellten dann aber schnell fest, dass es sich hierbei um eine Art „Bodyshaver“ handelt, der zwischen die Finger geklemmt wird.
Braucht die Welt so etwas?
Anscheinend 😉

Das nächste Produkt ist da doch „normaler“ und gefält uns beiden richtig gut:
„Never hide Duschgel“/Otto Kern, hier als „Reisegröße“ von 75ml im Wert von ca. 5,50

Last-but-not-least ist noch eine OVP „Clean Comfort Deo-Spray“/DOVE mit 150ml Inhalt enthalten, hier beträgt der Wert ca. 2,- aber das Deo ist richtig toll, sehr schön-

Fazit:
Mit einem Wert von knapp 33,- ist diese Box im soliden Mittelfeld angesiedelt, auch ist das Thema (mehr oder weniger) umgesetzt, aber dennoch bleibt ein etwas schaler Nachgeschmack:
Im Laufe der letzten Monate musste ich feststellen, dass der Inhalt dieser Box zunehmend auf sehr junge Männer zugeschnitten wird (Pendant zur Young Beauty?) und daher immer mehr eigenartige, kuriose „Hipster-Teile“ enthält, mit denen Mann jenseits der 30/40 nicht mehr soooo viel anfangen kann.
Nun endet das Interesse an Pflege, Duft und Männerbeauty aber nicht mit Ende der Pubertät, daher ist es ein bisschen schade, dass diese ehemals so tolle Box für Männer immer mehr zu einer Box für junge Hipster wird, vielleicht könnte auch hier mal über eine Box in unterschiedlicher (Generationen)-Variante nachgedacht werden?
Ansonsten war die Box ganz okay, wenn nun auch kein Highlight 😉



Men 336x280

☼ PARTYTIME! ☼


„Glossybox Young Beauty“/Glossybox
www.glossybox.de
Abobox/ 2-monatlich 9,95


Logo 280x44

Wie berichtet, beziehe ich seit einiger Zeit die „Glossybox Young Beauty“/Glossybox und da die letzten Ausgaben wieder durchweg ganz nett waren, lasse ich das Abo „so nebenbei“ weiterlaufen, obwohl ich dafür inzwischen eigentlich schon zu alt bin 😉
Nun kam eben die Sommerausgabe des Jahres 2017 herein getrudelt, die unter dem Motto „PARTYTIME!“ steht- ob und wie dieses Thema umgesetzt wurde, könnt Ihr hier lesen:

Verpackung:
Wie immer kam die Box in einem Päckchen, diesmal wieder im typischen Stoffsäckchen (in himmlisch frischem Limonengrün), überrecht durch Hermes- ich kann übrigens nicht klagen:
Bei uns funktionieren nahezu alle Bestellungen über Hermes deutlich reibungsloser, als durch DHL 😉

Inhalt:
Das preislich wertvollste Produkt in meiner Box ist (glücklicherweise!!!!) ein „Hydro Silk Rasierer“/Wilkinson im Wert von knapp 10,- Es gibt auch Boxen mit Handcreme, darum bin ich richtig froh, diese Ausgabe erwischt zu haben 😉

Es folgt mein persönliches Highlight, dass bereits für einigen Wirbel sorgte, da viele Abonnentinnen darüber nicht so richtig glücklich sind- ich freue mich aber wirklich sehr darüber:
„Nagelfolie Flamingo“/MRSTRAPS im Wert von knapp 5,- zzgl eines 30% Rabattcodes für weitere Folienkäufe 😉

Das dritte Produkt ist jetzt nicht so meins, da ich viele ähnliche Liner/Kajalstifte, etc. besitze:
„12h Long-wear Graphic Liner“/p2 Cosmetics im Wert von knapp 3,50

Dafür freue ich mich über das vierte Produkt wieder riesig:
„Banana Powder“/RdeLYoung im Wert von ca. 3,-
Banana Powder interessiert mich schon lange, klasse 🙂

Last-but-not-least folgt noch ein Produkt:
„Haarspray ultrastark“/FemMas Professional für knapp 2,-
Ist jetzt auch nicht mein Highlight, aber ganz okay 😉

Fazit:
Mit einem Wert von knapp 23,50 ist diese Box wertmäßig solide und durchaus gut bestückt- der Inhalt jedoch gefällt mir in diesem Monat (bis auf Liner und Haarspray) richtig gut 😉
Partythema erfolgreich umgesetzt, TOP 🙂


GLOSSYBOX.de




♥ Barbara Box Juni 2017 ♥


„Barbara Box“ 29,95/monatlich (oder 10,- günstiger für insgesamt 109,80 als Jahresabo, dann im Voraus zahlbar)
barbara-box.de

BARBARA Box – alles für den perfekten Mädelsabend
10.- € sparen im Jahresabo

Vorteil jetzt sichern!



Konzipiert durch das, inzwischen Boxensüchtigen, hinlänglich bekannte Team „Metacrew“, welches u.a. „Pinkbox“, „Fem.box“, „Brigitte Box“ und „Luxury Box“ vertreibt, konnte für diese Box niemand anderes als Barbara Schöneberger als Namenspatin und Werbegesicht gewonnen werden 😉

Wie bereits vor einiger Zeit berichtet, gibt es TATSÄCHLICH eine neue Box am Boxenhimmel- die „Barbara Box“ und da ja schon die Premierenbox im März ein Knaller war, war ich sehr gespannt, ob das Team rund um diese Box das Niveau halten konnte (oder sogar noch eine Schippe drauflegt?) –
Nun,heute erreichte mich nun per DHL die langersehnte Box, die ich mit Paypal bezahlte hatte (weitere Zahlungsmöglichkeiten sind Kreditkarte und Vorabüberweisung)-
Verpackt im typisch stabilen „Metacrew“-Karton versteckten sich, neben den obligatorischen Werbeflyern UND der neuen Ausgabe der Zeitschrift „Barbara“, in der himmelblauen Box viele Überraschungen:

Das (preislich) wertvollste Teil ist eine unfassbare OVP (50ml) „The pearl Tagescreme“/TAVANA im Wert von (nicht ohnmächtig werden!!!!) 185,-
Okay- DAS wird sicherlich von keiner Box jemals zu toppen sein 🙂

Deutlich bodenständiger, aber umso hübscher, geht es mit Produkt Nummer zwei weiter- ein entzückendes Armbändchen von „ICRUSH“ im Wert von 14,90 das bereits als Vorschauprodukt bekannt gegeben worden war.
Alleine hierfür hat sich für mich die Box ja schon gelohnt, da ich diesen „Mädchenkram“ sooooo liebe 😉

Produkt Nummer drei (eines der Vorschauprodukte) ist eine OVP (200ml) „Express your soul Duschöl“/Rituals im Wert von 8,50 🙂

Und so geht es munter weiter, denn auch das Set auf Platz vier hat es in sich:
„Camelina Shampoo und Spülung“ (400ml, bzw. 200ml OVP) von BOTANICALS/L`Oreal, jeweils für 7,95

Bleibt noch eine witzige blaue Kosmetiktasche mit dem Aufdruck „Kriegsbemalung“ für 7,90, sowie ein Probierset „Aperitivo Rosato“/RAMAZOTTI, drei Sprüche-Postkarten

und natürlich die aktuelle „Barbara“ für 4,-

Mit einem unfassbaren Wert von knapp 230,- OHNE Ramazotti-Set und Postkarten- übertrifft diese Box wohl nahezu alles, was bisher so am Boxenhiommel vorbei zog 😉
Dazu kommt, dass mir in dieser Ausgabe alle Produkte unglaublich gut gefallen und ich (leider) gar nicht vorstellen kann, wie dieses Niveau tatsächlich gehalten werden kann 😉
Aber ich will nicht unken, sondern mich lieber an dieser Highend-Luxusbox ergötzen 😉
BARBARA BOX BESTELLEN UND 10,- RABATT AUF DAS JAHRESABO KASSIEREN:


○ Für saubere Pfötchen- zu jeder Zeit ○

„Flower Power“ und „Oh my lemon“/Merci Handy
Hand cleansing gel 30ml/3,-
mercihandy.com



Ein GLOSSYBOX Abonnement verschenken

“Merci Handy”, 2013 von den Kumpels Louis und Roland in Paris gegründet, punktete zunächst mit quietschbunten, duftenden Handreinigungsgelen.
Inzwischen gehören auch Handcremes, „Smile Detox“ (Zahnkuren), Zahnpasta und Gesichtssprays zum Angebot.
Meine 30ml Originalabfüllung „Flower Power“ Handreinigungsgel war im April Bestandteil der „Glossy Box“ und ich kann mir den (Job)-Alltag „ohne“ nicht mehr vorstellen:



GLOSSYBOX.de

Inhaltsstoffe:
„Flower Power“:

Alcohol denat., Aqua, Aloe barbadensis leaf juice, Glycerin, Propylene glycol, Parfum, carbomer, Aminomethyl propanol, Lactose, Microcrystalline cellulose, Sucrose, Zea mays starch, CI 77007, Tocopheryl acetate, Hydroxypropyl methylcellulose, maltodextrin, CI 17200, Butyl Phenyl Methyl Propional, Alpha Iso Methyl Ionone, Benzyl Salicylate, Citronellol, Hexyl Cinnamal, 4-Hydroxy Isohexyl-3-Cyclohexene Carboxaldehyde, Hydroxycitronellal, Limonene, Linalool.

„Oh my Lemon“:
Alcohol denat., Aqua, Aloe barbadensis leaf juice, Glycerin, Propylene glycol, Parfum, carbomer, Aminomethyl propanol, Lactose, Microcrystalline cellulose, Sucrose, Zea mays starch, CI 77007, Tocopheryl acetate, Hydroxypropyl methylcellulose, maltodextrin, CI 42090, CI 19140, Alpha Iso-Methyl Ionone, Benzyl Salicylate, Citronellol, Limonene, Linalool

Verpackung/Aussehen/Konsistenz/Geruch:
In leicht trapezförmigen Kunststofffläschchen abgefüllt, schimmert das rosa- bzw. limonengrüne Gel, von kleinen Perlchen durchsetzt, transparent und sehr ansprechend 😉
Die gelige, zunächst etwas klebrige, Konsistenz wirkt frisch und sehr clean, der Duft ist bereits jetzt herrlich frisch, fruchtig, bzw. blumig und ebenfalls sehr sauber, fein 🙂

Anwendung/Reinigungsgefühl/Hautgefühl/Verträglichkeit:
in meinem Job (Einzelhandel) habe ich sehr viel mit Menschen und auch direktem Kontakt (Hände) zu tun, was nicht immer sehr angenehm ist- schnell kommt da das Gefühl auf, schmuddelige oder unangenehm müffelnde Hände zu haben und da ich mich nicht alle paar Minuten vom Arbeitsplatz entfernen kann um mir schnell die Hände zu waschen, kam mir diese Art der „Zwischendurch-Reinigung“ wie gerufen:
Tatsächlich genügt ein einziger Tropfen!!!! Des frischen Gels, welcher zügig zwischen den Handflächen verrieben wird und, trotz der zunächst leicht klebrigen Konsistenz, nahezu SOFORT ohne Rückstände verdunstet und meine Hände sind leicht desinfiziert, tatsächlich sauber und duften angenehm frisch- himmlisch 😉
Obwohl ich trockene Haut habe und daher auch Unmengen an Handcreme benötige, strapaziert dieses Gel meine Haut nicht über Gebühr, bzw. trocknet diese nicht zusätzlich aus.
Unverträglichkeiten waren nicht festzustellen!

Fazit:
Da ich von dieser Art, mich zwischendurch säubern zu können, mehr als begeistert bin, habe ich mir auch sofort Nachschub besorgt und mit dem Duft von „Oh my lemon“ genauso zufrieden- dieser ist jetzt im Sommer sogar noch etwas erfrischender und gefällt mir extrem gut- absolut empfehlenswert 🙂


Retargeting 728x90

✌ Wie ich auszog, meinen inneren Schweinehund das Fürchten zu lehren ✌

(Image.www.sportsroyal.de)
Mit 20 oder 25 hat man vieles:
– Das Gefühl, nahezu unsterblich zu sein
– Das Gefühl, das gesamte Leben läge noch in der Zukunft
UND vor allem einen Körper, der sehr viele Dummheiten wie ungesundes Fast Food, unzureichende Bewegung, lange Partynächte, etc. verzeiht.
Scheinbar- denn Jahre später kommt häufig die Quittung!

Und obwohl mein Herz immer noch im Takt von „Come as you are“ von Nirvana schlägt, kreischen meine Gelenke „Dieser Weg wird kein leichter sein“ und huldigen Xavier Naidoo.
Und das war der Moment, in dem mir klar wurde, dass ich nicht alt werde, sondern schon mitten in diesem Prozess befindlich, arrrgh!
Dazu kommen diverse „spaßige“ Leiden wie Bluthochdruck, Arthrose im Hüftgelenk und damit einhergehend auf der entgegen gesetzten Seite ein knirschendes, schmerzendes Kniegelenk und ein ausgeprägtes, fettes (haha, Wortspiel!) Lipödem, das sich mit Diät und Sport nicht bekämpfen lässt, womit ich ja eine fabelhafte Ausrede habe, mich vor ungeliebten Aktivitäten drücken zu können 😉

Nun begab es sich aber leider, dass meine Arthrose im Hüftgelenk zu immer stärkeren Beschwerden und Bewegungseinschränkungen führte und auch die verordnete Physiotherapie nicht den gewünschten Erfolg zeigte und da, als mein Orthopäde mit einer baldigen OP und einem künstlichen Gelenk „drohte“, fiel bei mir der Groschen und ich erkannte den Ernst der Lage!
Wollte ich tatsächlich mit 52 Jahren mit einem künstlichen Gelenk in der Gegend rumhumpeln, monatelang an einen Rollator gefesselt, oder es vielleicht doch mit regelmäßiger Bewegung probieren?

Da auch der Rest meines Körpers sehr gut eine Prise Bewegung vertragen könnte, fing ich an zu recherchieren und kam, auch durch Gespräche mit einer Bekannten, die darüber hinaus Fitnesstrainerin ist, zu der Erkenntnis, dass ein Versuch ja sicherlich nicht schaden könnte:
So kam ich auf die Idee, es mal mit Vibrationstraining auf einer „Power Plate“ zu probieren:
Hierbei muss ich ehrlich zugeben, dass Berichte im Internet, die davon sprachen, dass mit zehn minütigem Training ein Effekt erzielt werden könnte, der 60-70 Minuten herkömmlichem Training entspräche, meiner angeborenen Bewegungsfaulheit außerordentlich entgegen kam und so vereinbarte ich tatsächlich ein Probetraining:
Neele, ihres Zeichens Trainerin bei „Sports Royal Training Lounge“, machte einen Termin und da stand ich nun:

Schon beim Betreten der Räumlichkeiten in der Hildesheimer Straße 31, 30169 Hannover, fühlte ich mich auf Anhieb wohl- keine Spur mehr von Schwellenangst:
Ein eher kleiner Trainingsbereich, OHNE ätzende Ganzkörperspiegel und extrem harmonisierend wirkend, tatsächlich wie eine „Lounge“, lädt sofort zum Wohlfühlen ein und trotz der entspannenden Atmosphäre wird hier hochprofessionell gearbeitet, was ich schnell feststellen konnte:
(Image:sportsroayl.de)
Für den ersten Termin sollte man daher genügend Zeit mitbringen, denn der beratende Trainer (es gibt dort vier, die alle super nett sind, danke dafür, ihr seid toll!) versucht sich nun mittels diverser Fragebögen und einem langen, ausführlichen Gespräch ein Bild über den Trainings- und Gesundheitszustand des potentiellen neuen Kunden zu machen- abseits jeglicher „Fitnessstudio-BMI-etc. Werte“- rein individuell und ohne erhobenen Zeigefinger oder (ab)-wertende Blicke, sehr toll 🙂
Nachdem Neele sich nun ein Bild gemacht hatte und ich umgezogen war (leichte Sporthose, Shirt und Socken- KEINE SCHUHE!!!), schnappte ich mir mein Handtuch, welches auf die Plattform der Plate drapiert wird und begann ganz langsam mit diversen, sanften Aufwärmübungen und, was soll ich sagen?
Das machte verdammt viel Spaß 🙂
Mit diversen Übungen, jeweils ca. 30-60 Sekunden, tasteten wir uns so langsam an meine persönliche Grenze und nach einer knappen halben Stunde war ich fix und fertig, hatte Puddingbeine und konnte vor lauter Glückshormonen, die meinen Körper fluteten, nur noch dümmlich-selig grinsen 🙂
Tja, ich hatte tatsächlich MEINEN Sport entdeckt!

Zu Hause, nach ausgiebiger Dusche und etwas Entspannung maß ich mal- nur so aus Neugierde- meinen Blutdruck und konnte es kaum glauben:
Da dieser trotz Medikamentenhöchstdosis Ramipril nie unter 145/95 sank, wollte ich meinen Augen zunächst nicht trauen, als hier ein Wert von 115/75 angezeigt wurde, aber in den nächsten Tagen hielt sich der Wert tatsächlich im Normalbereich- stieg zwar wieder auf bis zu 135/85, aber dennoch lagen die Werte deutlich unter den vorherigen.
Dieser Effekt sollte sich in den nächsten Wochen noch steigern:

In den ersten Wochen hielt dieser Effekt meist 3-4 Tage und dann stieg der Blutdruck wieder leicht an, aber öfter ich das Training 1x wöchentlich absolvierte, desto länger hielt auch der Effekt UND umso geringer wurde der leichte Anstieg.
Nach acht Wochen musste ich nun zu einer 24h Blutdruckmessung und das Ergebnis war berauschend:
Tagesdurchschnitt 120/70, nachts sogar nur 115/65 und die Tablettendosis kann demnächst reduziert werden.

Weitere Erfolge:
– Gelenkschmerzen in der Hüfte sind deutlich verringert, morgendlicher Anlaufschmerz ließ bereits nach dem ersten Training nach und Beweglichkeit nimmt zu.

Tja, wen man mir vor etwas über zwei Monaten mal prophezeit hätte, dass ich regelmäßig, freiwillig und GERNE zum Sport gehen würde, hätte ich einen Muskelkater vom Lachen bekommen, so bekomme ich ihn (gelegentlich und inzwischen nur noch ganz leicht!) vom Training, fühle mich fit, wie seit Jahren nicht mehr und freue mich auf jede Trainingseinheit.
Ich werde Euch hier über meine weiteren Erfolge/Erlebnisse/Ergebnisse in unregelmäßigen Abständen auf dem Laufenden halten und inzwischen weiter meinen Schweinehund erziehen 😉
Wer nun Lust hat, sich selbst einmal an das Training bei „Sports Royal Training Lounge“ zu wagen, dem kann ich nur wärmstens empfehlen, ein Probetraining zu absolvieren und selbst festzustellen, wie viel Spaß diese „Rüttelplatte“ macht 😉

Mein besonderer Dank gilt hierbei den tollen, freundlichen, kompetenten Trainern:
Niklas, der mit seiner ruhigen, freundlichen Art meine Grenzen immer wieder neu setzt, ohne das ich es eigentlich merke 😉
Jonas, der ebenfalls mit seiner ganz eigenen Art das Training toll und motivierend gestaltet 🙂
Neele, die mich von allen Trainern am besten kennt und genau weiß, wie Sie mit mir umgehen muss 😉
Und nicht zuletzt natürlich Dennis, Inhaber des Studios, bei dem ich bislang zwar noch nicht trainiert habe, ihn aber immer mal wieder im Studio sehe und der mit seinem freundlichen Lächeln sofort für gute Laune sorgt- danke Euch allen für eine tolle Trainingszeit 🙂
PROBETRAINING VEREINBAREN:
Tel: 0511/54575792 Email: post@sportsroyal.de