❁ Frühlingszauber- Müller Box ❁

„Frühlingszauber Look Box“ Frühjahr 2017/ Müller
„Look Box“/Müller
Beautybox, erscheint mehrmals jährlich 5,-/www.mueller.de

Auch die wundervolle „Look Box“/Müller ist eine jener Boxen, die es nur in ganz streng limitierter Auflage gibt, wofür man sich bereits im Vorfeld auf www.mueller.de für die Anmeldung registrieren kann, aber trotzdem keine Garantie auf eine dieser Boxen hat.
Gehört man zu den Glücklichen, bekommt man von Müller eine Mail, in welcher das Datum mitgeteilt wird, ab wann die Box in der zuvor angegebenen Filiale abgeholt werden kann (gleiches Prinzip wie „Schön-für-mich-Box von Rossmann).

Da dieses Box ganz besonders attraktiv zusammengestellt sind (ausschließlich Kosmetik, keine Drogerieartikel), diese Artikel zumal häufig noch brandneu und im Handel noch gar nicht erhältlich sind UND diese Box mit gerade einmal 5,- unschlagbar preiswert ist, ist diese Box entsprechend begehrt und jedes Mal rasend schnell ausverkauft- auch ich hatte erneut KEIN Glück bei der Auslosung, aber da ich den Inhalt diversen Unboxings entnehmen konnte und mir diese Box richtig gut gefiel, biss ich in den sauren Apfel und erwarb (für 20,-!) eine OVP-Box bei Ebay 😉
Tja, was soll ich sagen? Ich KANN an Boxen nicht vorbei gehen 😉

Verpackung:
Öffnet man das, bunt und hübsch gestaltete, Päckchen, kann man die , in dieser Ausgabe apricotfarbene, Pappbox mit Deckel erkennen, in welcher sich die Beautyschätze verbergen.
In dieser Box sind die Produkte- wie bei den meisten Beautyboxen, in Seidenpapier mit viel Sizzlepack verpackt, was hübsch und praktisch ist:
Diese Verpackungsmaterialien kann man immer mal gebrauchen.

Inhalt:
Das, preislich wertvollste Produkt ist ein 20ml Originalflakon „Woman`s Best EdT“/Bruno Banani im Wert von ca. 13,-
Da ich ein erklärter Duftjunkie bin, packt mich JEDE Box, welche einen Duft beinhaltete natürlich SOFORT 😉

An zweiter Stelle folgt ein Mascara, auf dessen Test ich extrem gespannt bin und welcher ebenfalls für mich ein Grund war, diese Box definitiv haben zu wollen:
„Fals Lash Superstar X-Fiber“/LOREAL im Wert von ca. 12,- klasse 😉

Platz drei belegt auch ein „Haben-wollen-Produkt“:
Obwohl ich inzwischen mindestens vier verschiedene Nudelacke (diverser Boxen sei Dank) besitze, gibt es Lackmarken, bei denen ich nicht nein sagen kann:
„Sally Hansen“ gehört (leider) dazu und der „Colour Therapy“ im Farbton Rose Quarz (ca. 9,-) glänzt ganz besonders ansprechend, hach.

Auch ein Lack, an dessen Marke ich nie vorbeikomme ist das folgende Teil:
„P.O.W.E.R. statt Püppchen“/Edding L.A.Q.U.E. im Wert von 8,- und in einem extrem schönen, satten, glänzenden Erdbeerrot.

Es folgt auf dem fünften Platz das einzige Teil, dass ich (wohl an meine Mama) weiter geben werde:
„Shine & Care Lippenstift No 630- My Summer“/Astor für ca. 7,-
Zwar hat der Stift einen sehr schönen Rosenholzton, aber ich verwende keine Lippenstifte- die halten bei mir irgendwie nie 🙁

Platz sechs belegt ein Duo, das auf der Produktkarte gar nicht aufgeführt ist, aber dennoch mit einem nicht zu verachtenden Wert überzeugt:
Je eine 75ml Sondergröße „Full Play“(für Ihn) und „Playfull (für Sie) Duschcremes von Otto Kern, die jeweils einem Wert von ca. 5,50 entsprechen- nicht schlecht als „Zugabe“ 😉

Mit einem Wert von 5,- folgt eines meiner weiteren Highlights, da ich von der ersten Stunde an erklärter Fan von Mizellenwasser war:
„Hydro Boost Mizellenwasser“/Neutrogena, 200ml- sehr toll 🙂

Bleibt noch auf Platz acht eine tolle Tuchmaske von Garnier Skinacrive „Hydra Bomb Tuchmaske“, die auch mit knapp 2,60 zu Buche schlägt,

eine ganz entzückende (mein Sammlerherz schlägt höher) Duftminiatur von Aqua Colonia in der neuen Duftnote „White Peach & Coriander“

sowie Proben von Artist (Haarkur) und Astor (Foundation).

Insgesamt komme ich so auf einen Wert (inklusive der „Luxusproben) von gut 66,- und bin daher selbst bei meinem teureren Einkauf noch sehr gut dabei, sehr tolle Box 🙂

EINE BOX DER SUPERLATIVEN GIBT ES – ZUM SONDERPREIS MIT 5,- RABATT AUF DIE ERSTE BOX- HIER:


♬ live.laugh.celebrate! ♬


„live.laugh.celebrate!“/essence (limited edition)



Niedrigpreisig, dabei immer topaktuell und an aktuellen Modetrends orientiert, hat sich „essence“ mit breit gefächertem Programm und ständig lancierten „Limited Editions“ einen Namen in Blogger- und Beauty-Victim-Kreisen gemacht.
In diesem Jahr feiert „essence“ nun 15.Geburtstag und neben der speziellen Edition der „Pinkbox“ (über die ich bereits berichtete), gibt es noch viele weitere tolle Produkte dieser limitierten Range.
Ein unglaubliches Gesamtpaket hatte „dm“ in der Osterwoche gleich vierzig Mal verlost- und ich war eine der glücklichen Gewinnerinnen:

Inhalt:
Tatsächlich einmal „ALLES“ lag in diesem Paket, was bedeutete, neben der mir schon bekannten, sehr süßen Kosmetikbag im Holographielook im Wert von 3,49 gab es auch das wirklich zuckersüße Pinselset im Wert von 3,99, sowie BEIDE Platten:
Die 4-er Palette für 1,49 UND die 8-er Palette für 1,99.

Dazu kamen die glitterigen Lipsticks „01“ und „02“ im Wert von je 2,79.

Weiter geht es mit den Näpfchen, für die die Paletten konzipiert sind und hier gibt es:
„Lip Base 01“ für 1,49, sowie jeweils „Lippowder 01“ und „Lippowder 02“ für je 1,49.

Es folgen „Shimmer Blush 01“ und „Shimmer Blush 02“ für jeweils 1,49, sowie „Fixing Powder“ und „Highlighter Powder 01“ für 1,49.

Uuuuund insgesamt- tadaaaaa- ALLE 10!!!!! Eyeshadows (No 01-10) für je 1,49.

Insgesamt hat dieses fette, üppige Paket einen Wert von über 40,- und ist einfach nur meeeeeeega 😉

Wer einen Teil der Range zum Schnäppchenpreis von 9,95 in der ersten Pink Box testen möchte, kann diese hier bestellen:





❀ Springsation- Glossy Box Young ❀

„Glossybox Young Beauty“/Glossybox
www.glossybox.de
Abobox/ 2-monatlich 9,95


Ein GLOSSYBOX Abonnement verschenken

Wie berichtet, beziehe ich seit einiger Zeit die „Glossybox Young“/Glossybox und da die letzten Ausgaben wieder durchweg ganz nett waren, beschloss ich, das Abo (für das ich mich eigentlich inzwischen als zu alt betrachte), bestehen zu lassen.
Nun kam eben die Frühlingsausgabe des Jahres 2017 herein getrudelt, die unter dem Motto „Springsation“ steht- ob und wie dieses Thema umgesetzt wurde, könnt Ihr hier lesen:
Verpackung:
Wie immer kam die Box in einem Päckchen, dies Mal auch wieder im schwarz-weiß Look der „Original-Glossybox“, überrecht durch Hermes- ich kann übrigens nicht klagen:
Bei uns funktionieren nahezu alle Bestellungen über Hermes deutlich reibungsloser, als durch DHL 😉

Darin steckte diesmal, statt des Stoffsäckchens, eine ganz wunderschöne Einkaufstasche aus Baumwolle mit langen Henkeln und dem „Glossy-Logo“ als Print- wow, die ist ja mal richtig toll 🙂

Inhalt:
Das kostspieligste Produkt der Box ist leider das Einzige, mit dem ich gar nichts anfangen kann:
„Spot off Pickeltupfer“/Sans Soucis, 5ml/15ml-
Ich habe (meinem Alter entsprechend) trockene Haut mit leichten Fältchen, aber da es sich hier um die „Young Box Box“ handelt, kann ich ja wohl schlecht darüber meckern, dass die Box Produkte für junge Mädchen enthält 😉

Es folgt ein sehr schönes Produkt im Wert von knapp 4,-
„Perfect Face All-Over Illuminator“/P2- leider habe ich zur Zeit in sehr vielen Boxen Highlighter, Schimmerpuder und Counturingprodukte, so dass mein Bedarf eigentlich gedeckt ist, aber dieses Produkt werde ich dennoch testen, da es wundervoll schimmert 😉

Auf dem dritten Platz liegen zwei Produkte im Wert von ca. 3,-
„My Rebellion is Kiwi Body Lotion“/Fruttini- ich mag die Düfte dieser Marke sehr und freue mich darüber

UND
„Flexicomfort with cotton feel Slopeinlagen“/Carefree- auch wenn immer wieder über „Drogerie- und Hygieneprodukte“ in dieser Box gemeckter wird, finde ich diese meist klasse, so auch diesmal:
Ich kaufe meist „No-name“ Slipeinlagen und freue mich über diese Packung wirklich 😉

Fehlt noch das letzte Produkt:
„Kamelienöl & Mandel Cremedusche“/Palmolive Naturals im Wert von ca. 1,40
Die Duschcremes dieser Marke finde ich absolut toll:
Toller Duft, himmlische Pflege- fein 🙂

Zusatzgoodie:
Zusätzlich hate ich noch ein 2er Sachet „Cooling Mask“/Schaebens in der Box- diese ist auf der Produktinfo nicht aufgeführt, hat aber einen Wert von ca. 1,- und wird mir im Sommer, nach der Arbeit, sicherlich wunderbare Dienset leisten 😉

Ebenfalls als „Zusatzgoodie“, befindet sich noch ein luxuriöser 7,5ml Tiegel „HSR Lifting Creme“/Babor als kleines Geschenk zum Muttertag im sagenhaften Wert von nahezu 11,50 in der Box.
Hach, DAS ist ja mal komplett nach meinem Geschmack- sorry Mama 😉

Fazit:
Mit einem Wert von über 27,- PLUS der Luxusprobe von Babor liegt diese Box sicherlich sehr weit oben, auch gefallen mir die Mischung und die Produkte, sehr schön 🙂

AUF DEN GESCHMACK GEKOMMEN?
HIER GEHTS ZUM GLOSSYBOX-ABO:


GLOSSYBOX

☮ Der Duft von Coachella ☮

„Peace, love & Juicy Couture“/Juicy Couture
EdP 100ml/35,- easycosmetic.de

Das Haus “Juicy Couture” steht bereits seit 1996 für extreme trendigen, jugendlichen Look:
Teenagerkollektionen und stylische Accessoires runden das Sortiment ab.
Obwohl das Haus ursprünglich den Vorsatz vertrat, junge erschwingliche Mode zu produzieren, hat sich „Juicy Courure“ dennoch zu einem hochpreisigen Label entwickelt:
Kaum ein Kleidungsstück ist unterhalb der 100,-Euro-Grenze zu haben!
Schuld daran sind aber auch Stars wie Madonna, die öffentlich die bekannten Nicky-Jogginganzüge von „Juicy Couture“ trug und somit zum Kultstatus des Labels maßgeblich beitrug!
Nun sind seit 2008 auch Düfte des Labels erhältlich, die immer wieder schnell zu Trenddüften aufsteigen- so auch das 2010 lancierte, von Rodrigo Flores-Roux komponierte „Peace, love & Juicy Couture“/Juicy Couture EdP- ein Duft, der wie kein Anderer, das Lebensgefühl des weltweit bekannten Hippiefestivals „Coachella“ einfängt 😉

Verpackung:
In einem rot-pink gemusterten, sehr hippiemäßig wirkenden Pappkarton verbirgt sich der wunderschöne Flakon, der alleine bereits ein echtes Schmuckstück ist:
Ein klobiger, kantiger Glasquader, durch den das zarte, fast farblose EdP gut erkennbar hindurch schimmert.
Auf der Vorderseite mit einem protzigen, goldfarbenen Emblem verziert.
Geschliffener Verschluss und- als absolutes Highlight- ein wunderschönes Hippiearmband, welches doppelt um den Hals des Flakons geschlungen, einfach zauberhaft wirkt.
Türkisfarbene Acrylperlchen mit bunten Quasten und der typischen „Juicy Couture“- Sicherheitsnadel- ein echter Hingucker!

Herstelleraussage:
*Peace, Love & Juicy Couture ist ein rein blumiges und natürliches Eau de Parfum Spray, das eine ausgesprochen feminine Verspieltheit und Anziehungskraft ausstrahlt. Inspiriert wurde dieser Damenduft von der Hippie-Ära, deren Wunsch nach Entfaltung, Freiheit und Natürlichkeit in diesem Duft widergespiegelt wird.*(easycosmetic.de)

Duft:
Da mir der Duft „Viva la Juicy“/Juicy Couture zu obstig-fruchtig war und ich diesen nicht so überzeugend fand, war ich auf „Peace, love & Juicy Couture“/Juicy Couture EdP sehr gespannt.
Da man mich schnell mit allem Retro-Hippie Kram ködern kann (ich bin ein verkapptes Blumenkind), war ich auf diesen Duft äußerst gespannt, testete aber trotzdem zunächst zögerlich- legte dann aber noch etwas EdP „nach“:
Der frisch-fruchtige (NICHT obstige!!!!) Duft ist herrlich frisch, aber trotz EdP-Konzentration dennoch eher leicht und auch nicht sehr lange anhaltend, was natürlich schade ist.
Die frische, spritzig-freche Kopfnote begrüßt mich fröhlich und sommerlich-leicht mit Apfel, Hyazinthe, schwarzer Johannisbeere und Zitrone wobei Apfel und Johannisbeere glücklicherweise nahezu unbemerkt in den Hintergrund treten:
Diese Fruchtnoten mag ich nicht, da sie Düften schnell ein „Rote-Grütze-Gourmandise“-Aroma verleihen- hier sprüht die Zitrone Funken und vereint sich mit herb-aromatischer Hyazinthe zu einem sehr gelungenen Auftakt.
Die Herznote ergänzt mit Geißblatt, Jasmin, Lindenblüte, Magnolie und Mohnblume den frischen, sehr jungen Duft angenehm und sehr „grün“, was diesem Duft noch mehr Leichtigkeit, florale Frische und herrliche Spritzigkeit verleiht.
Selbst die eher schweren Aromen der Basisnote, Iriswurzel, Moschus und Patchouli, wurden hier so geschickt und dezent eingesetzt, dass sie dem Duft lediglich ein wenig mehr Körper verleihen, ohne die frische, grüne Ausstrahlung mit schwülstigen Noten zu erschlagen- sehr gelungen!

Fazit:
„Peace, love & Juicy Couture“/Juicy Couture EdP ist einer dieser Düfte, die man entweder mag oder schrecklich findet:
ICH mag ihn:
Fröhlich, spritzig, etwas verspielt, leicht „retro-romantisch“ und tatsächlich ein wenig Hippiefeeling erzeugend ist dieser Duft nicht außergewöhnlich oder überragend neu, aber frisch, erfrischend und im Sommer absolut passend.
Für Fans schwerer Orientdüfte, gediegener, eleganter Damendüfte oder gehaltvollerer „Klassiker“ wahrscheinlich kein Highlight, aber für Fans witzig-verspielter Blütendüfte voller sommerlicher Romantik ein netter Tipp!
Von mir daher eine volle Empfehlung, auch wenn die Haltbarkeit leicht zu wünschen übrig lässt.
DEN PASSENDEN SCHMUCK FÜRS „COACHELLA-FEELING“ FINDET MAN BEI DAWANDA:


Ψ Meerjungfrauen-Pinsel Ψ

Jaja, auch an mir geht der Hype um Einhörner (die ich persönlich ja eher „doof“ finde), Nixen, etc. nicht spurlos vorbei und als ich vor ein paar Wochen einen Artikel in einem Hochglanzmagazin zum neusten Beautytrend sah, war es um mich geschehen:

Unfassbar schöne, glänzende Kosmetikpinsel mit MEERJUNGFRAUENSCHWANZ in metallisch schimmernden Farbtönen 🙂
Da diese Luxuspinselchen (die angeblich bei renommierten „In“- Portalen gerne mal 20,- aufwärts kosten!) auf eben jenen Portalen nahezu permanent ausverkauft sind UND ich auch nicht gewillt war, für diesen, zugegeben sehr niedlichen, Trend solche Summen hinzublättern, begab ich mich bei Ebay auf die Suche und wurde fündig:
Für gerade einmal 2,39 VERSANDKOSTENFREI bieten diverse Händler diesen und weitere Tools an.
Zu einem absoluten Schnäppchenpreis, dafür aber absolut identisch mit den teuren Vertretern, fand ich eine Fülle dieser süßen Tools bei asiatischen Händlern:
Wermutstropfen:
Der Versandweg ist recht lang und daher musste ich knapp 3 Wochen auf mein Schätzchen warten, aber das Warten hat sich gelohnt- das Pinselchen ist soooo schön 🙂

彡 „Celebrate together!“ 彡


PinkBox/ 14,95 inkl. Versand/ pro Monat
Aboboxen, monatlich kündbar. (www.pinkbox.de)



Da mir die letzten beiden Ausgaben der „Pinkbox“ insgesamt recht gut gefielen, behielt ich mein Abo und war sehr erstaunt und erfreut, die Vorankündigung für die Aprilausgabe zu sehen:
„Celebrate togehter! 15 Jahre Essence und 5 Jahre Pinkbox“.
Diese Box würde also komplett unter dem Banner der (recht jugendlichen, aber durchaus schönen!) Marke „Essence“ stehen, die sich auf dem Niedrigpreissektor in Drogeriediscountern sehr gut behauptet, aber würde das tatsächlich für eine komplette Box genügen?
ich war gespannt 😉

Verpackung:
Wie immer steckte meine Geschenkbox mit Deckel in einem stabilen Karton, unter Unmengen an Flyern und mit der obligatorischen Zeitschrift- diesmal die aktuelle Ausgabe „Couch“- UND einem Rubbellos versehen, der pünktlich von DHL zugestellt wurde.

In diesem Monat ist das Outfit der Box wieder ganz besonders bezaubernd und ist alleine für sich schon ein super süßer „Hingucker“ 🙂


Inhalt:
Das, preislich, wertigste Produkt ist für mich eher ein Zusatzgimmick:
Nützlich, aber nicht sooooo umwerfend:
Ein knallpink Taschenspiegel im Wert von 4,99
Diese gibt es (zumal aus Kunststoff) auch NOCH hübscher und NOCH günstiger, aber okaaaaay.
Süß ist hingegen die Idee, einen Stickerbogen zur individuellen Verschönerung dazu zu legen 😉

Die Bag, die mit 3,49 das zweite Produkt darstellt, ist wirklich schön:
Holografisch schimmernd (kommt leider auf dem Foto nicht richtig zur Geltung) und von sehr angenehmer Größe ist diese Bag wirklich toll, fein 😉

Auch Produkt Nummer drei gefällt mir:
„Lash Princess Volume Mascara“ im Wert von 3,29.

An vierter Stelle folgt ein Fläschchen „The Gel Nail Polish“ in der Farbe 77 „Dreaming of love“- ein satter Erdbeerton, schön, aber auch nicht soooo wirklich spektakulär.

Diese Lacke kosten 1,59

Die restliche Produkte kosten jeweils 1,59 und sind :
„live.laugh.celebrate“ Palette für 4 Pudersteine- individuell zu bestücken, aber natürlich sind, passenderweise, auch genau vier Pudwersteine dabei 😉

Zunächst die Eyeshadows in den Farben 04 „It`s my birthday“- ein extrem schillernder Silberstaub, sehr cool und 05 „T.G.I.F.“- ein dezenter Nudeton, sehr alltagstauglich.

Sowie ein Highlighter 01 „My special highlight“und ein Shimmer Blush 01 „Rhythm of the night“.

Zusatzgoodie:
Ein süßes Postkartenset 🙂

Fazit:
Mit einem Wert von 20,81 zzgl. 2,40 für die Zeitschrift, ist diese Box ganz sicher nicht die wertvollste Pinkbox aller Zeiten, auch wurde bereits vielfach bemängelt, dass diese Box sehr (zu?) jugendlich gehalten wäre- ich finde sie insgesamt ganz nett:

Sicherlich nicht DAS Luxusfeuerwerk, dass einige erwartet/erhofft hatten, auch eher mit Produkten bestückt, die ich einzeln wohl nicht gekauft hätte, aber dadurch, dass alles so unglaublich niedlich ist und so süß verpackt ist, gefällt mir die Box- auch wenn ich sicherlich nicht alles davon selbst verwenden kann/werde 😉
HIER DIE PINKBOX MIT EINEM RABATT VON 5,- AUF DIE ERSTE BOX SICHERN:


✔ Jägerfrikadellen ✔


Da, bekannter Weise, bei uns Hackgerichte immer gerne verspeist werden, versuche ich, jenseits der üblichen Gerichte, auch immer wieder mal Variationen zu servieren, so entstanden dann unsere „Jägerfrikadellen“, die sich sofort zu einem Lieblingsgericht des Göttergaten entwickelten.

Zutaten für 4 Personen:
500g Thüringer Mett
1 Btl. Hackfix (oder Zutaten nach eigenem Rezept)
1 kleine Zwiebel
2 EL Senf
½ Bd. glatte Petersilie
3 Scheiben geräucherter, roher Schinken
400g Champignons (möglichst braune oder auch gemischt)
1 Schalotte
3 EL Creme Fraiche
Salz, schwarzer Pfeffer, Paprika edelsüß
Prise Zucker
½ Teelöffel Zitronensaft
4 EL Öl
1 EL Kräuterbutter (oder normale Butter)

Zubereitung:
Zwiebel schälen, Petersilie abspülen, trocken schütteln und fein hacken.
Hackfix mit Wasser nach Anweisung, Zwiebelwürfeln, 2 EL gehackter Petersilie und 1 EL Senf verrühren, mit Thüringer Mett verkneten und 8 Frikadellen daraus formen.
In einer großen Pfanne das Öl erhitzen und die Frikadellen darin von beiden Seiten knusprig braun braten.
Inzwischen Pilze putzen und in feine Scheiben schneiden, Schinken und Schalotte fein würfeln.
Fertige Frikadellen aus der Pfanne nehmen und warm halten.
Im Fett die Butter schmelzen und Schinken- und Zwiebelwürfel andünsten.
Pilzscheiben dazu geben und leicht anbraten, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.
Wenn die Pilze etwas Flüssigkeit gezogen haben, den restlichen Senf und Zitronensaft dazu geben und mit etwas Zucker pikant abschmecken, Creme fraiche unterheben und restliche Petersilie einstreuen.
Mit Petersilienkartoffeln- und nach Geschmack- Preiselbeeren servieren.

KEINE LUST ZUM KOCHEN?


☼ So duftet Sommer ☼

„CK ALL“/Calvin Klein
EdT 20ml/15,- (parfuemerie.de)



Bereits seit vielen Jahren steht das Label “Calvin Klein” für jungen, urbanen Chic und schlicht-stylishe Mode.
Die Düfte des Labels unterstreichen diesen Charakter mit ihrem kühl-sachlichen „Urban-Chic“.

Nicht umsonst war Calvin Klein der erste namhafte Anbieter der seit den `90er Jahren so beliebten „Unisex-Düfte“- repräsentieren doch gerade diese die unterkühlt-sachliche Aura, die Calvin Klein Mode und Düfte seit jeher umgibt!
Die 2017 lancierte und von Alberto Morillas und Harry Fremont erschaffene Version „CK ALL“- ein weiterer Vertreter der bekannten „CK One“-Range- sollte einmal mehr das Großstadtflair charakterisieren.
Wie das geglückt ist?
Hier ist mein Test:

Flakon:
In meiner wundervollen „Happy Easter Egg“-Bag von parfiuemerie.de befand sich ein sehr praktischer Pocketsprüher, extra flach und leicht, mit 20ml Inhalt die perfekte Größe für unterwegs- fand auch mein Göttergatte (extremer „CK“-Fan) und griff sich den Sprüher sofort 😉
Die herkömmlichen 50ml Flakons sind wieder im üblichen „CK one“-Style gehalten- diesmal jedoch komplett Schneeweiß und opak.

Werbeaussage:
*Heute schreibt ck one ein neues Kapitel. ck all bringt die kulturelle Bewegung der neuen Generation zum Ausdruck – eine Bewegung, die gesellschaftliche Erwartungen, Hindernisse und Bestimmungen ablehnt. Der neue ikonische Duft ist wie eine weiße Leinwand, frei von Konventionen: Grenzen lösen sich auf, Kennzeichnungen und Labels verschwinden, das Individuum wird so behandelt wie es ist und Zusammengehörigkeit steht an erster Stelle. Das ist ck all. Mit seinen zitrisch-holzigen Akkorden und warmer Amber in der Basisnote, ist ck all universell ansprechend und stellt eine unverkennbare, moderne Version des Klassikers.*(parfuemerie.de)

Duft:
Trotz ihrer kühlen Frische sind nahezu alle Düfte von Calvin Klein von guter Intensität und Haltbarkeit, so dass schon eher geringe Mengen für eine ausreichende Parfümierung genügen- so auch hier wieder:
Die sehr herb-frische Kopfnote erfrischt mit Bergamotte, Mandarine und Grapefruitblüte, was dem Duft sofort eine wundervoll herbe, würzig-zitrische Richtung verpasst, die trotz ihres „Unisex“-Charakters sehr maskulin wirkt, ohne dabei für Frauen ZU männlich zu wirken- eher herb, frech und frisch.
Die Herznote schließt sich mit Aromen von Paradisone (eigens von Firminich entwickelter Duftstoff in blumiger Richtung), Meerwasser, Lilie und Rhabarber wundervoll aromatisch an- fast wirkt der Duft wie eine Mischung aus Sommercocktail und Brandung, herrlich erfrischend.
In der Basisnote runden Amber, Moschus (sehr dezent!) und Vetiver den Duft sehr gelungen ab und verleihen Fülle und Haltbarkeit.

Fazit:
Wenn auch für mich etwas ZU maskulin und herb, so finde ich diesen Duft doch an meinem Göttergaten umwerfend:
Auf eine herrlich „cleane“ Weise kühl, puristisch, erfrischend und würzig, dabei unglaublich lecker, himmlisch zitrisch und durchaus auf eine sehr kraftvolle, sehr anziehende Weise maskulin und herb.
Wer den Klassiker „CK One“ immer mochte, sich aber inzwischen ein wenig daran „satt gerochen“ hat, kann mit „CK ALL“ eine ganz hervorragende, aufregende Alternative entdecken, die man noch nicht so häufig antrifft- absolut TOP!
OSTERGESCHENKE LAST-MINUTE GESUCHT?
20% RABATT BEI parfuemerie.de



✿ Glossy Box „Frühlingserwachen“ ✿


„Glossy Box“/www.glossybox.de
Abobox/ monatlich 15,-


GLOSSYBOX Beauty – jetzt entdecken

Da einige der Glossyboxen 2016 eher durchwachsen bestückt waren- zumindest für meinen persönlichen Geschmack, kündigte ich im Sommer mein Abo und, bedingt durch den Hype um die extrem niedlich gestaltete Box „Die Schöne und das Biest“ MUSSTE ich natürlich wieder einsteigen 😉
Auch die Sneakpeaks waren sehr vielversprechend und so konnte ich nicht widerstehen 🙂
Da ich dann auch mit dem Inhalt insgesamt sehr zufrieden war, lies ich mein Abo weiterlaufen und erhielt gestern nun die brandneue „Frühlingserwachen“-Edition 🙂
Versendet –glücklicherweise!!!- mit Hermes, erreichte mich die, in diesem Monat wieder im Glossyrosa gehaltene Box und ich konnte, neben den obligatorischen Flyern und dem Mag diesen Inhalt entpacken:

Das preislich wertvollste Produkt ist natürlich der, bereits im Vorfeld bekannt gegebene „Beautyfing Touch Primer“/icona Milano, der mit 24,50/30ml zu Buche schlägt- hierüber freue ich mich sehr, denn Primer gehen ja eigentlich immer und besonders, wenn mal die etwas hochwertigeren sind 😉

Es folgt eine „Contour Palette“ von City Color im Wert von 9,50- hm, da im letzten Monat der, wirklich wundervolle, Highlighter inkl. Bronzer, etc. in der Box enthalten war, finde ich es ein wenig schade, direkt im Anschluss ein relativ ähnliches Produkt in meiner Box zu finden, aber dennoch ist die Palette sehr schön und gefällt mir auch vom Design (erinnert ein wenig an UD oder sogar Benefit), sehr gut.

Das dritte Produkt ist mein persönliches Highlight, da ich Gesichtsöle liebe:
„Arganöl“/Dr. Scheller, leider nur als 10ml Luxusprobe im Wert von ca. 4,30

Es folgt Produkt Nummer vier, ein sehr angenehm duftendes „Handreinigungsgel“/Merci Handy, hier als 30ml Original im Wert von ca. 3,-
Das nehme ich auf jeden Fall mit zur Arbeit 😉

Last-but-not-least habe ich noch ein 70ml Tiegelchen „ Body Mousse“/Aldo Vandini in meiner Box.
Dieses Töpfchen entspricht etwa einem Wert von 2,- und ist ja auch eigentlich ein Produkt, das irgendwie immer passt- zumal ich die Düfte von Aldo Vandini mag 🙂

Fazit:
Summa summarum komme ich auf einen Boxenwert von knapp 44,- und kann mich nicht beklagen- die Produkte gefallen mir tatsächlich alle wirklich gut- einziger Kritikpunkt ist für mich, das Aufeinandertreffen zweier Contouring- bzw. Highlighter-Trios so dicht hintereinander, aber sonst TOP 😉



GLOSSYBOX

❖ My little Box „GREEN“ ❖

Da ich, bekanntermaßen, Abo- und Überraschungsboxen liebe (wer tut das nicht?), war ich, wie bereits mehrfach berichtet, mehr als erfreut zu hören, dass DIE französische Kultbox „My little box“ nun auch in Deutschland erhältlich ist:

Bestellbar unter: www.mylittlebox.net für 17,50 inklusive Versand trudeln monatlich zuckersüß gestaltete Boxen (häufig designed von der japanischen Künstlerin Kanako Kuno) ins Haus und enthalten, immer unter einem Motto stehend, 3 Beauty- und zwei Lifestyleprodukte.
Für diese Produkte, die zauberhafte Beautyartikel, Dekoartikel oder auch Accessoires sein könnten, wurden bisher namhafte Marken wie Diane von Fürstenberg, Antik Batik, Lancome, NoxiDoxi, Kusmi Tea uvm verpflichtet- Im April steht die Box unter dem Thema Green““ und ich finde, dieses wurde erneut recht stimmig umgesetzt:

Bestellen/Bezahlen/Versand:
Unter www.mylittlebox.net
mit wenigen Klicks bestellt, kann diese Box, die bislang nur mit Kreditkarte bestellbar war, auch endlich mit Paypal gezahlt werden und ab einem bekannt gegebenen Zeitpunkt mit DHL versendet.

Verpackung:
In einem stabilen, nett gestalteten Päckchen, das meist irgendeine witzige Kleinigkeit (Aufkleber, etc.) enthält, stecken die zauberhafte Box, die diesmal wieder zum knutschen süß ist und das Mag und diverse Flyer .

Das Bild von Kanako Kuno ist in diesem Monat ein hübsches „Poster“ mit Obst und Gemüse, geordnet nach Reifemonat, wirklich süß 😉

Inhalt:
Da „My little Box“ inzwischen darauf verzichtet, Preisangaben für die Hauseigenen Produkte zu machen (die in der Vergangenheit doch häufig sehr nach oben tendierten), kann ich nur die beiden „Fremdprodukte“ korrekt beziffern:

Zunächst das, mit 19,95 sicherlich sehr wertige „Jardin de Vie Onagre“/WELEDA- ein EdT, das mir leider überhaupt nicht gefällt, schade, aber dennoch eine schöne Idee.

Schon mehr nach meinem Geschmack ist da die 15ml Luxusprobe „Vineactiv“/Caudalie- eine 3- in- 1 Pflege, auf deren Test ich mich richtig freue und die mit einem Wert von 13,50 auch recht üppig ist, toll 🙂

Fehlen noch die drei „My little Box“ Produkte:
Da ist zunächst das Beautyprodukt, das mir in diesem Monat auch sehr zusagt, da ich mir sowieso demnächst ein neues Peeling fürs Gesicht zulegen wollte,

gefolgt von einem niedlichen Nickitüchlein in hübschem, grün-blauen Paisleymuster- kann man ebenfalls immer gebrauchen

und- mein Highlight-
Eine „Fruitshake-Wasserflasche“, in der mir für die Arbeit frisches „Früchtewasser“ (fertig im Handel immer recht künstlich und auch überteuert!) mit tatsächlich frischen Früchten mischen kann- ich bin gespannt 🙂

Fazit:
Bewerte ich ausschließlich die Fremdprodukte, habe ich hier schon einen Wert von knapp 34,-, da mir aber auch alle drei „My little Box“-Produkte plus Poster wirklich gut gefallen, hat sich diese Box für mich wirklich gelohnt, ich bin, bis auf den Duft, der mir persönlich nicht gefällt, rundum zufrieden 🙂

EINE WEITERE TOLLE BOX MIT BEAUTY, LIFESTYLE UND ACCESSOIRES GIBT ES HIER MIT 5,- RABATT AUF DIE ERSTE BOX: