● Hausgemachte Gulaschsuppe ●

gulaschsuppe04

Kaum eine Party ohne „Mitternachtssuppe“, kaum ein Brunch ohne wärmenden Eintopf- einer guten, hausgemachten Gulaschsuppe kann kaum Jemand widerstehen und daher möchte ich meine (kleine) Reihe wärmender, deftiger Wintergenüsse mit einer solchen fortsetzen:
Die einfachste Art, eine Gulaschsuppe zu kochen, besteht darin, Gulaschreste mit Flüssigkeit aufzufüllen, aber eine „richtige“ Gulaschsuppe, die für sich alleine stehen darf, ist schon etwas ganz Feines:
gulaschsuppe03

Zutaten für ca. 6 Portionen:
1kg gemischtes Gulasch
100g roher Schinken o. Schinkenspeck
3 große Zwiebeln
2 Paprikaschoten
1 Suppenbund OHNE die Porreestange
1 kleine Dose grüne Bohnen oder die entsprechende Menge TK-Bohnen (etwa 1 -2 Kaffeetassen voll)
1 Ds. Geschälte Pizzatomaten
½ Dose Tomatenmark
2 Knoblauchzehen
500ml Rotwein
250-300ml Multivitaminsaft o. milder Orangensaft
3 Brühwürfel
2 Lorbeerblätter
3 Wacholderbeeren
Salz, Pfeffer, Paprika, Majoran, Thymian, Prise Zucker, Chili
½ Schale Kräuterfrischkäse
1 Bund glatte Petersilie
3 Esslöffel Öl
gulaschsuppe01
Zubereitung:
Schinken fein würfeln, Fleisch abspülen, trocken tupfen.
Zwiebeln und Suppengemüse putzen in grobe Stücke schneiden.
In einem großen, weiten Bräter Öl erhitzen und Schinken darin auslassen, dann das Fleisch (eventuell portionsweise) darin braun anbraten.
Zwiebeln und Suppengemüse anrösten.
Tomatenmark zum Fleisch und Röstgemüse geben und kurz anschwitzen, Knoblauch dazu pressen, ganz kurz anschwitzen und mit einer Tasse Wein ablöschen.
Brühwürfel, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren dazu geben und schoren, bis die Flüssigkeit fast verdampft ist, dann Hitze runter schalten und immer wieder Wein und Saft angießen.
Später eventuell mit etwas Wasser auffüllen, so dass das Gulasch immer knapp bedeckt mit Flüssigkeit ist.
Nach etwa 1 Stunde geputzte, gewürfelte Paprikaschoten unterheben, mitschmoren, mit Gewürzen und Prise Zucker leicht feurig-pikant abschmecken.
Insgesamt ca. 2 Stunden auf kleiner Stufe schmoren bis das Fleisch zart ist, Bohnen ca. 10 Minuten vor Ende der Garzeit unterheben, abschließend mit Kräuterfrischkäse cremig abschmecken und leicht andicken, mit gehackter Petersilie bestreuen und mit Ciabatta, Baguette oder Fladenbrot servieren.
gulaschsuppe02
Und wer mit Genuß ein wenig „Winterspeck“ verlieren möchte, sollte einmal hier vorbeischauen:



● UNBOXING PinkBox Januar 2016 ●

pinkbox03

PinkBox/ 14,95 inkl. Versand/ pro Monat
Aboboxen, monatlich kündbar. (www.pinkbox.de)

Da ich mit der „Pinkbox“ in den letzten Monat Mal mehr Mal weniger zufrieden war, beschloss ich dennoch, das Abo (zunächst) weiterlaufen zu lassen.
Laut Sneakpeak wusste ich, dass in dieser Box ein Lippenstift von „So Susan“ dabei sein würde, eine, meiner Meinung nach, extrem überteuerte Kultmarke, die eigentlich nur durch den Pink Box-Hype überhaupt einen geringen Kultstatus erhielt.
Was mich noch erwarten würde, wusste ich (bis vorgestern die ersten Unboxings gepostet wurden) nicht, war daher gespannt:

Verpackung:
Wie immer steckte meine pinkfarbene Geschenkbox mit Deckel in einem stabilen Karton, der pünktlich von DHL zugestellt wurde.
Oben auf der Box befand sich die monatliche Zeitschrift- eine immer wieder wechselnde Zugabe, die unterschiedlich ausfällt.
pinkbox01
Ich hatte bislang schon „Eat smarter“, „Jolie“, „Couch“, „Brigitte“ und „Living at home“ in meinen Paketen-
In diesem Monat hatte ich die aktuelle Ausgabe der „Wohn Idee“ in meinem Paket, worüber ich mich nicht so richtig freute, da von allen möglichen Zeitschriften die Wohnzeitschriften am uninteressantesten sind.
pinkbox02
Sowie diverse Flyer und eine Leseprobe „Roayl Passion“/Geneva Lee, ich bin jedoch KEIN Fan von Leseproben.
pinkbox04
pinkbox05

Aber was zählt, ist der Inhalt der Box –

Inhalt:
Das preislich wertvollste Produkt ist- der bereits im Vorfeld angekündigte „Lipo Pout“/So Susan, ein cremiger, pflegender Lippenstift in SEHR intensivem Rot für knapp 22,-
Nicht meine Farbe und viel zu teuer, schade!
pinkbox07

Produkt Nummer Zwei ist eine „Stackable“ Body Milk, 100ml/ knapp 4,- in witziger, stapelbarer Verpackung mit einer Body Milk, die zarten Blütenduft verströmen soll- leider lässt sich die Verpackung nicht öffnen, daher werde ich wohl nie erfahren, wie der Duft tatsächlich wirkt- weiterer Minuspunkt!
pinkbox13

Auch das dritte Produkt lässt mich müde gähnen:
„Ultimate Nail Laquer“/Catrice für knapp 2,80 in kräftigem Himbeerpink, das sich extrem mit dem Lippenstift beißt UND bereits vor ein paar Monaten im selben Farbton Bestandteil einer Pink Box war- nicht schön!
pinkbox16

Das vierte Produkt, ein „Nachtkerzen Öl“/WELEDA, 10ml/ knapp 2,- ist ebenfalls nicht neu und war reihum schon in diversen Boxen zu finden- ganz nett, aber kein echtes Highlight!
pinkbox17

Last-but-not-least ist das fünfte Produkt- tadaaaaa- mal wieder eine Handcreme:
„Urea 5%“/Kamill, 75ml/1,70 und durchaus ganz nützlich, aber als eher günstiges Drogerieprodukt nicht ganz das, was ich mir in einer Beautybox wünschen würde, zumal Handcremes als Bestandteil auch wirklich mehr als unoriginell sind!
pinkbox11

Fazit:
Zähle ich die Zeitschrift für 3,80 dazu, komme ich auf einen reinen Warenwert von knapp 37,-.
Die Produkte selbst sind entweder maßlos überteuert (So Susan), unoriginell oder langweilig bis unpassend, wobei ich mit meiner Box noch Glück hatte:
Einige Boxen enthielten sogar Haarfarbe in, teilweise, komplett unpassenden Nuancen- also, liebes Pink Box Team:
Wenn ihr die Abonnenten behalten wollt, stellt die Boxen bitte etwas liebevoller zusammen, diese Box war (für mich) somit leider eher ein Flop 🙁
pinkbox06
Wem der Inhalt gefallen hat, oder wer sich selbst ein Bild von der- meist ganz netten „PinkBox“ machen möchte, kann über dieses Banner die erste Box zum Sonderpreis von nur 9,95 bestellen:


● Rollert Fältchen einfach glatt ●

glossy25

„Anti-Aging Augen Roll-On”/Dermasel
Roller 15ml/9,- (dermasel.de)

“Dermasel”, deutsches Unternehmen der “Fette Pharma AG” für Wellness- und Naturkosmetik aus der Apotheke, ist seit über 40 Jahren aktiv auf dem Markt angesiedelt.
Mein „Anti-Aging Augen Roll-On”/Dermasel ist Bestandteil der “Glossy Box Januar 2016”, die unter dem Motto “New Year, new you“ steht:
glossy06

Verpackung:
Der schlichte Roller steckt in einer weißen Kunststoffkartusche mit Metallkugel als Applikator. Der gesamte Roller ist in einer weißen Pappschachtel verpackt.
glossy26

Herstelleraussage:
*Gönne dir diese Pflege für den ganz speziellen AUGEN-Blick. Ihre neue Formel mildert erste Linien um die empfindliche Augenpartie herum und unterstützt die Zellregeneration. Eine regelmäßige Anwendung sorgt für intensive Feuchtigkeit mit spürbarem Glätte-Effekt.*(glossybox.de)
glossy28

Inhaltsstoffe:
Aqua (Water), Glycerin, Acrylates Copolymer, Arginine, Coffea Arabica (Coffee) Seed Oil, Palmitoyl Oligopeptide, Palmitoyl Tetrapeptide-7, Dipeptide Diaminobutyroyl Benzylamide Diacetate, Carbomer, Maris Sal (Dead Sea Salts), Tocopherol, Coco-Glucoside, Phenoxyethanol, Butylene Glycol, Citric Acid, Ethylhexylglycerin.
glossy27

Aussehen/Konsistenz/Geruch:
Der „Anti-Aging Augen Roll-On”/Dermasel enthält eine nahezu geruchlose (dezent cremig duftende), farblose, leicht gelartige Substanz, die nicht klebrig oder fettig ist, dabei aber auch nicht ZU wässrig wirkt.
glossy30
Anwendung/Wirkung/Pflege/Verträglichkeit:
Laut Herstellerangebe wird „Hydro Augen-Roller“/Rival de Loop morgens und abends nach der Reinigung und vor der jeweiligen Pflege verwendet.
Hierzu fährt man mit der Metallkugel an der Spitze des Rollers rund um die Augenpartie und klopft die austretende Flüssigkeit sanft ein.
Schnell ist die sehr angenehme, kühle und somit leicht abschwellende Wirkung der Metallkugel erkennbar- einen ähnlichen Effekt erhalte ich auch mit Großmutters Tipp, einen gekühlten Löffel mit der gewölbten Seite aufs geschlossene Auge zu legen!
Durch diesen simplen Kältetrick wirke ich natürlich sofort wacher, frischer und deutlich rosiger- Kälte wirkt nun einmal leicht „zusammen ziehend“ und bewirkt damit auch, durch angekurbelte Durchblutung, ein rosiges Aussehen- diesen Effekt kennt man von Spaziergängen in kalter Luft!
Auch wirkt meine Augenpartie dezent geglättet und ein wenig aufgepolstert, was sich als besonders „frisches“ Aussehen bemerkbar macht.
Besonders erwähnenswert ist, dass dieser Roller (im Gegensatz zu einigen preiswerten Produkten selber Machart von Drogeriemarken!) die zarte Hautpartie NICHT austrocknet, sondern bereits nach wenigen Tagen spürbar pflegt.
Unverträglichkeiten traten nicht auf.
glossy29

Fazit:
Selbst für empfindliche, trockene Haut geeignet, schöner „Sofort-Frische-Effekt“, angenehme Langzeitwirkung und preislich noch im günstigeren Bereich (zumindest für Marken/Apothekenprodukte), fällt dieser Roller positiv auf:
Ich werde den Roller im Sommer in den Kühlschrank legen und habe dann immer einen „Frischekick“ parat wenn ich das Gefühl habe, dass meine Partie unter den Augen durch Hitze, etc. leicht anschwillt, aber auch als Dauer-Zusatzpflege ein nützlicher Begleiter, volle Sternenzahl!


● UNBOXING Glossy Box Januar 2015 „Detox“ ●

glossy06

„Glossy Box“/www.glossybox.de
Abobox/ monatlich 15,-

Da einige der letzten Glossyboxen nicht nur zauberhaft designed, sondern auch extrem exquisit bestückt waren, konnte ich mir kaum vorstellen, dass die Januarbox, die unter dem Motto „DETOX-Edition“ auch sehr neugierig machte, diesen Inhalt qualitativ und vom „Wow-Effekt“ einholen könnte.
Aber obwohl das bereits früh bekannt gegeben Starprodukt „They`re real! Tinted Primer“/Benefit Großes verhieß, war der Rest eher durchwachsen-
Wenig „DETOX“, wenig „Glossy“ und wieder (leider) sehr unterschiedliche Ausgaben in der Zusammenstellung:
glossy5

Versendet mit Hermes erreichte mich die, wieder in herkömmlichem „Bonbonrosa“ gestaltete, Box einen Tag VOR der Sendeverfolgung, was es bei Auslieferung durch Hermes zusätzlich „spannend“ macht:
Bin ich nicht zu Hause, weil ich noch keine Benachrichtigung erhalten habe, kann es sein, dass der Auslieferungsfahrer meine Sendung an den „lustigsten Orten“ versteckt, bzw. hinterlegt!
glossy01

glossy02

glossy03

Nun aber zum Inhalt:
Das preislich „wertvollste“ Produkt, eine Originalgröße, stellt das Schwamm-Ei von Nicka K New York dar:
„Airbrush FX Blending Sponge, im Handel für knapp 10,- erhältlich und damit schon durchgefallen:
Sehr ähnliche Produkte (ich besitze sogar eines) gibt es als „No Name“-Tools in Drogeriediscountern für weniger als 2,-!!!
glossy15

Produkt Nummer Zwei ist der als „Sneak Peak“ bereits erwartete „They`re real! Tinted Primer“/Benefit- leider nicht, wie viele von uns hofften, als Originalprodukt, sondern als Probiergröße mit 3ml Inhalt, der einem Warenwert von gut 9,- entspricht.
glossy08

Das dritte Produkt ist wieder eine Originalgröße:
„Foot Nourishing Cream“/-417, 50ml/9,-
Ich liebe die Düfte der edlen „-417“- Produkte und freue mich über diese Creme, obwohl ich kein Fan von Fußcremes, etc. bin.
glossy35

Das vierte Produkt, auch eine Originalgröße, ist eines der Produkte, die von Box zu Box variieren können und da ich vor Eintreffen meiner Box einige „Unboxings“ verfolgen konnte, hoffte ich sehr auf die Tagescreme von Olaz, die auch meinem Hauttyp und Alter entsprochen hätte- die Creme von TALIKA für 35,- habe ich ja gar nicht erwartet (ich gehöre zu den Abonnentinnen, die NIE die Luxusprodukte bekommen!), auch über die Creme von RITUALS hätte ich mich gefreut, da ich Gesichtspflege liebe, aber leider enthielt meine Box den „Anti-Aging Augen Roll-On“/DermaSel für knapp 9,-
Ich bin kein Fan solcher „Augenroller“, benutze diese auch nie und wäre mit einer herkömmlichen Tagescreme deutlich glücklicher gewesen.
glossy25

Produkt Nummer fünf, ebenfalls eine Originalgröße, ist eine „SOS-Aufbaukur“/L`Oreal für knapp 1,50, die mich auch nicht glücklicher stimmt:
Ich hasse stundenlanges Hantieren mit meinem Haar und benutze ausschließlich Shampoo, aber über diese Extrapflege freut sich zumindest mein Mann, der derartige Produkte liebt.
glossy24

Wie bereits im Vorfeld angekündigt, enthält die Box ein sechstes Produkt:
„Blow Dry Lotion“/John Frieda, 25ml Sondergröße mit einem Wert von knapp 1,50.
Auch dieses Produkt wird, wie in diesem Monat nahezu alle Teile, weiter gegeben werden, da ich bei meiner Naturwelle mit solchen Sprays mehr Unheil anstifte und sich mein Haar durch die Kleberei meist elend verklettet.
glossy18

Nettes Gimmick in der Box:
Ein transparenter Travellerbag mit Glossy Box Aufdruck.
glossy04

Fazit:
Trotz eines Warenwertes von ca. 40,- bin ich (wieder einmal) enttäuscht:
Nicht nur, dass das Thema „DETOX“ eigentlich lediglich ein hübsches Motto ohne wirklichen Inhalt darstellt, sind auch hier die Produkte eher lieblos und anscheinend wahllos zusammen gewürfelt:
Sehr viel Drogeriezeug, wenig Glamour, wenig „Luxus“ und WIEDER, trotz allmonatlicher Proteste, sehr unterschiedliche Wertigkeit der Boxen- schade, aber dieser Monat war nicht wirklich „meiner“ 🙁


GLOSSYBOX

● Für weihnachtsrote Kussmünder ●

glossy12

„Heat Wave Red“/Teeez Cosmetics
“Oasis Gem Lipstick” 20,50 (über glossybox.de)

“Teeez” (to tease- jemanden necken), niederländisches Kultlabel für trendy Beautyprodukte erobert nun auch den deutschen Markt und präsentierte sich in der “Glossybox” mit einem zauberhaft verzierten Nagellackkarton in dem ein sehr edel verziertes Fläschchen verborgen ist.
Mein Originalprodukt „Heat Wave Red“/Teeez Cosmetics Oasis Gem Lipstick ist Bestandteil der “Glossy Box Dezember 2015”, die unter dem Motto „Winter Wonders“ steht:
glossy04

Verpackung:
Auch hier fällt das Produkt wieder durch den poppig-bunten, typischen „Teeez“-Look auf:
Buntes Pappschächtelchen, das einen ebenso bunten Kunststoffstylo beherbergt.
glossy14

Werbeaussage:
*Achtung, diesen Winter kommt etwas ganz Heißes auf uns zu: die limitierte Edition des Hochpräzisions-Lippenstiftes, dessen Farbton ihr in diese Box gevotet habt! Er bezirzt mit dem ersten Strich – nicht nur dich, sondern auch dein Gegenüber – und hält dank konzentrierter Premium-Qualitätspigmente richtig lang: nämlich satte acht Stunden. Seine cremige Textur fühlt sich geschmeidig auf deinen Lippen an, nährt sie mit Kokosnussölextrakt und verleiht ihnen ein hochwertiges, satin-mattes Finish.*(glossybox.de)

Inhaltsstoffe:
Coco-Caprylate/Caprate, Octyldodecanol, Isostearyl Neopentanoate, Candelilla Cera
(Euphorbia Cerifera (Candelilla) Wax), Kaolin, Cera Microcristallina (Microcrystalline Wax), Bisdiglyceryl
Polyacyladipate-2, Ozokerite, Methoxy Peg-17/Methoxy Peg-11/Hdi Isocyanurate Trimer
Crosspolymer, Parfum (Fragrance), Lecithin, Tocopherol, Ascorbyl Palmitate, Citric Acid
Può Contenere/May Contain:
Ci 77891 (Titanium Dioxide), Ci 15985 (Yellow 6 Lake), Ci 77492 (Iron Oxides), Ci 15850 (Red 7 Lake), Ci 77491
(Iron Oxides)

Aussehen/Geruch/Konsistenz:
„Heat Wave Red“/Teeez Cosmetics Oasis Gem Lipstick ist ein cremiger, nicht zu fester Stift, der einen sehr angenehmen, aber auch recht intensiven, süßlichen Duft verströmt.
glossy13

Auftrag/Aussehen/Deckkraft/Haltbarkeit/Entfernen:
Auch hier benutze ich vor dem Auftrag wieder einmal gerne einen Lip Primer, um den Farbauftrag länger haltbar zu machen und umrande die Konturen mit einem farblich passenden Lipliner, da dadurch ein Verlaufen der Konturen verhindert werden sollte.
Da es sich hierbei um eine sehr intensive Farbe handelt, die möglichst korrekt aufgetragen werden sollte, benutze ich hierfür einen Lippenpinsel und fülle die vorgezeichneten Konturen sorgfältig aus.
Die Farbe deckt sehr gut und fühlt sich trotz der eher festeren Textur durchaus sanft und cremig auf den Lippen an, was auch über einen längeren Zeitraum hinweg anhält:
Die Farbe hat eine wirklich gute, cremige Deckkraft, zeichnet sich durch einen fast samtigen, sehr edlen Matt-Look aus und büßt auch nach einigen Stunden kaum etwas von ihrer Haltbarkeit ein:
An Gläsern, etc. sind nur kaum erkennbare, dezente Minimalspuren erkennbar, auch ist der Lippenstift einigermaßen „Küsschen“- fest, größere Küssereien übersteht aber auch dieser Lipstick – wie fast alle-nicht unbeschadet
Trotz der sehr intensiven Farbe lässt sich der Lippenstift sauber und rückstandsfrei mit herkömmlichen Reinigungsprodukten entfernen und färbt nicht nach.
Unverträglichkeiten traten nicht auf.
glossy12
Fazit:
Bei einem stolzen Preis von 20,50 habe ich mehr als „gute“ Deckkraft und Haltbarkeit erwartet und wurde diesbezüglich nicht enttäuscht.
Auch sprechen hier sehr schöne, matte, elegante Optik und sehr gute Verträglichkeit für das Produkt.
Da ich aber zu selten Verwendung für dekorative Kosmetik habe, lohnt sich für mich persönlich ein Nachkauf nicht:
Wer jedoch Freude an sehr hochwertiger, ausgezeichneter Kosmetik hat, diese gerne und häufig verwendet, kann mit „Heat Wave Red“/Teeez Cosmetics Oasis Gem Lipstick ein (fast schon) „Highend-Produkt“ der Spitzenklasse zu einem (fast noch) gemäßigten Preis erstehen.


● Giouvetsi ●

blogjuvetsi05

Bei kaltem, grauen Winterwetter hole ich uns gerne ein wenig Urlaub ins Haus- in meiner Küche:
Da wir die griechische Küche leiben, habe ich mich heute an eines meiner absoluten Lieblingsgerichte gewagt:
„Giouvetsi“(auch häufig als „Juvetzi“ auf Speisekarten zu finden.)
Das Typische an diesem Gericht, das in der Originalküche entweder mit Rindfleisch, Lamm oder auch Oktopus zubereitet wird, sind hierbei die kleinen, reiskornähnlichen „Kritharakinudeln“, die in der Sauce mitschmoren- köstlich!
blogjuvetzi02

Zutaten für ca. 4-6 Portionen:
1kg Rinderschmorbraten
2 Zwqiebeln
2 Knoblauchzehen
1 Dose geschälte Pizzatomaten
2-3 Esslöffel Olivenöl
2 Brühwürfel
1 Glas Rotwein
2 Lorbeerblätter
Salz, Piment, Zimt, Muskat, Oregano, Thymian
100- 150g geriebener Hartkäse (original „Kefalotiri“, wenn dieser nicht zu bekommen ist, passt auch ein guter Parmesan)
½ Bd. Glatte Petersilie
blogjuvetsi01

Zubereitung:
Am leckersten wird die Zubereitung im Römertopf- griechische Hausfrauen nehmen auch gerne für jede Portion einzeln kleine Tontöpfchen.
Wer keinen Römertopf besitzt, kann das Ragout auch in einem ausreichend großen Schmortopf garen.
Wer aber das Glück hat, mit Römertopf kochen zu können, wässert diesen vorschriftsmäßig.

Inzwischen das Fleisch in ca. 10-12 Portionsstücke schneiden- die einzelnen Stücke sollten dabei deutlich größer als Gulaschwürfel sein, so dass Jeder seinen eigenen kleinen „Braten“ auf dem Teller hat.
In einem großen Schmortopf Öl erhitzen und das Fleisch portionsweise braun anbraten, zur Seite legen.
In den unteren Teil des Römertopfes die geschälten, gewürfelten Zwiebeln geben, Knoblauch dazu pressen, Lorbeerblätter darauf legen, die Brühwürfel dazu bröseln und nun die Fleischstücke darauf legen.
blogjuvetsi02

blogjuvetzi01
Mit etwas Rotwein begießen und die Pizzatomaten darüber gießen, Deckel auflegen und den Römertopf in den vorgeheizten Backofen- zunächst ca. 100 Grad- schieben.
Langsam die Hitze erhöhen und das Fleisch ca. 1,5 Stunden weich schmoren, dabei gelegentlich nachsehen, ob Flüssigkeit angegossen werden sollte.
Kurz vor Ende der Garzeit die Kritharakinudeln in den Sud geben und gut untermischen- weitergaren, bis die Nudeln weich sind.
Den Deckel entfernen und die Sauce ggf. mit Salz, Piment, Kräutern abschmecken, Käse über das Gericht reiben und im OFFENEN Topf überbacken, mit gehackter Petersilie bestreuen und mit einem schönen Bauernsalat und Pitabroten servieren.
Kali Orexi 😉
blogjuvetsi04


● Für Sommerhände ●

Glossyyoung11

„My Craziness is Mango“/fruttini
Handcreme 50ml/3,- (fruttini-shop.de)

“fruttini”,deutsche Marke für trendy-freche, fruchtige und günstige Körperpflegeprodukte, stellt sich seit Sommer 2015 mit neuem, noch bunterem Outfit vor.
Meine „My Craziness is Mango“/fruttini Handcreme ist Bestandteil der “Glossy Box Young beauty”, die unter dem Motto Winter Wonder” steht:
Glossyyoung02

Werbeaussage:
*Heute will ich Spaß, scheint diese vegane Handcreme zu rufen. Sie ist der perfekte Begleiter für Shoppingtouren, Spaziergänge und einfach für zwischendurch: Denn sie zieht schnell ein, ist für alle Hauttypen geeignet und duftet nicht irgendwie, sondern exotisch fruchtig nach Mango.*(glossybox.de)

Verpackung:
Im gewohnten, bunt-frischen „fruttini“-Style präsentiert sich auch die „My Craziness is Mango“/fruttini Handcreme: In frischem Mango-Orange, farbenfroh bedruckt ist die Verpackung ein witziger Hingucker.

Inhaltsstoffe:
Aqua, Glycerin, Cetearyl Alcohol, Glyceryl Stearate, Ethylhexyl Stearate, Allantoin, Sodium Hydroxide, Parfum, Dimethicone, Sodium Cetearyl Sulfate, Carbomer, Phenoxyethanol, Benzyl Alcohol, Limonene, Hexyl Cinnamal, Linalool, Butylphenyl Methylpropional
Glossyyoung12

Aussehen/Konsistenz/Geruch:
Die zart, sehr leichte, weiße Handcreme überrascht mit intensiv fruchtigem Duft und wirkt extrem „flüchtig“ und fluidhaft.

Anwendung/Einziehen/Pflege:
Da ich ständig Handcreme verwende um meine meist etwas rauen, trockenen Hände weich und geschmeidig zu halten, habe ich auch überall Handcreme griffbereit, so dass ich nicht nur nach dem Händewaschen, sondern auch zwischendurch immer wieder cremen kann.
„My Craziness is Mango“/fruttini Handcreme lässt sich, dank der sehr leichten Konsistenz, sehr gut verteilen und ist sehr ergiebig.
Ein kleiner Klecks verschmilzt sofort mit der Haut und zieht komplett und ohne fettige Rückstände ein.
Direkt nach dem Auftragen ist die Haut samtig-weich und gepflegt, aber dieser Effekt hält leider nicht sehr lange an:
Im Winter benötige ich eindeutig reichhaltigere, „fettere“ Pflege als diese, eher auf Feuchtigkeit ausgerichtete, leichte Fluidpflege, im Sommer hingegen, wenn fettige Cremes viel zu schwer und „ölig“ sind, könnte diese zart fruchtig duftende Creme sehr angenehm sein.
Glossyyoung13
Fazit:
Als fette, reichhaltige Winterpflege für strapazierte, trockene Winterhände nicht wirklich geeignet, gebe ich dieser sehr angenehm duftenden Creme gerne im Sommer eine weitere Chance sich zu beweisen, bis dahin muss ich leider für fehlende Reichhaltigkeit/Pflege ein Sternchen abziehen.



● Unboxing Glossy Box Young Beauty „Winter Love“ ●

Glossyyoung02

Nachdem der vorweihnachtliche Weihnachtsmarktstress und die, auf die Schnelle getätigten, weihnachtlichen Vorbereitungen abgeschlossen waren und ich mich endlich den, in den letzten Wochen sich aufhäufenden, Betrachtungen meiner diverser Beautyboxen widmen wollte- stürzte mein heiß geliebter Blog ab:
Aus, vorbei, unrettbar zerstört! 🙁
Aber davon ließ ich mich nicht unterkriegen und fing einfach wieder von vorne an, darum heute (erneut) ein etwas verspätetes „Unboxing“ meiner letzten „Glossy Box Young Beauty“:

„Glossybox Young Beauty“/Glossybox
www.glossybox.de
Abobox/ 2-monatlich 9,95

Wie berichtet, beziehe ich wieder die „Glossybox Young“/Glossybox und da die letzten Ausgaben eher belanglos waren, beschloss ich, mir die nächsten Ausgaben genauer zu betrachten um dann zu entscheiden, ob ich das Abo bestehen lassen würde.
Da die letzten Ausgaben wieder wirklich gut waren, wartete ich also weiter ab und erhielt nun die aktuelle Ausgabe des Jahres 2015: „Winter Love“:

Verpackung:
Wie immer kam die Box in einem Päckchen.
Darin befand sich diesmal keine Pappschachtel, sondern ausschließlich ein himbeerrot-weißes Säckchen.
Glossyyoung01

Inhalt:
Neben unzähligen Flyern konnte ich diesmal Produkte auspacken, die ich alle noch nicht kannte und freute mich besonders, dass endlich mal wieder ein Duft dabei war:
Das preisliche Hauptprodukt ist diesmal ein EdT von Bruno Bananai- „Woman“.
20ml dieses Duftes werden mit knapp 17,- angegeben und tatsächlich ist eine Originalabfüllung mit vollen 20ml im Säckchen, zauberhaft 🙂
Glossyyoung03

Das nächste Produkt ist das einzige Produkt dieser „Box“, die für mich nicht nutzbar ist, da es sich um eine Waschcreme für unreine Haut handelt, ich hingegen trockene Haut habe, aber ich werde sicherlich dankbare Abnehmer hierfür finden:
„3in1 Anti-Pickel Waschcreme“/bebe young care, 150ml/4,-
Glossyyoung09

Produkt Nummer drei ist- mal wieder- Mascara!
„Glam de Luxe Argan Oil Mascara“/p2 Cosmetics für knapp 4,-
Schicke Aufmachung, also ganz okay.
Glossyyoung07

Über das nächste Produkt freue ich mich, da mir die Marke „fruttini“ tatsächlich gut gefällt:
Witzig-schrille Aufmachung und tolle, frische Fruchtaromen verströmen gute Laune und Handcreme benötige ich nahezu pfundweise, daher kommt die „Hand Cream My Crazy Mango“/fruttini, 50ml/3,- genau richtig.
Glossyyoung11

Auch das letzte Produkt, „Repair My Hair Shampoo“/Herbal Essences, 250ml/1,50 ist ein schönes, brauchbares Produkt- nicht überragend glamourös, aber sehr nützlich und sinnvoll.
Glossyyoung14

Fazit:
Mit einem Wert von fast 30,- und wirklich praktischen, nützlichen und überraschend schönen (EdT) Produkten, fällt die Weihnachtsausgabe der „Glossybox Young Beauty“ in diesem Jahr hochwertig, reichhaltig und richtig schön aus- ich bin begeistert.
Glossyyoung02



GLOSSYBOX

● Samtöl ●

pinkbox09

„Deep Moisture Bodyöl“/Norwegische Formel Neutrogena
200ml/8,-

„Neutrogena“, 1930 in Los Angeles als Marke für Hautpflegeprodukte gegründet, entwickelte sich rasant vom „Seifenhersteller“ zu einem der weltweit führenden Unternehmen für innovative Körperpflegeprodukte.
Besonders die enge Zusammenarbeit mit Dermatologen und der Einsatz innovativer, patentierter Technologien, macht die Marke „Neutrogena“ (inzwischen Brand des Markenriesen „Johnson & Johnson“) bei Verbrauchern auf der ganzen Welt so beliebt.
Das schnell einziehende Körperöl „Deep Moisture Bodyöl“/Norwegische Formel Neutrogena der „Norwegische Formel“ Range ist Bestandteil der „Pink Box Dezember 2015“, die unter dem Motto „Merry Christmas“ steht:
pinkbox04

Verpackung:
Die schlanke, transparente Kunststoffflasche, mit Aufdruck der norwegischen Flagge, ist eher unauffällig und schlicht gehalten.

Inhaltsstoffe:
Isopropyl Myristate, Sesamum Indicum Seed Oil, Isopropyl Palmitate, Isopropyl Laurate, PEG-40 Sorbitan Peroleate, Parfum, BHT, Propylparaben
pinkbox08

Herstelleraussage:
*Das ultra-leichte Neutrogena Deep Moisture Bodyöl zieht sofort ein, ohne einen fettigen Film zu hinterlassen. Durch das praktische Sprayformat lässt es sich besonders komfortabel auftragen. Die einzigartige Formel mit natürlichem Sesamöl ist besonders für trockene Haut geeignet und wirkt in der Haut*, um Feuchtigkeit zu speichern, wenn sie am dringendsten benötigt wird. Für seidig schöne, gesund aussehende Haut den ganzen Tag.
*obere Schicht der Epidermis*(pinkbox.de)
pinkbox07

Aussehen/Konsistenz/Geruch:
„Deep Moisture Bodyöl“/Norwegische Formel Neutrogena ist ein klares, leicht gelbliches, frisches, kühles Öl, das sich eher feucht als ölig anfühlt und einen himmlisch zarten, blumigen Vanilleduft hat, der dieses Öl zu einer olfaktorischen Wohltat macht.
Der Duft erinnert stark an das, ebenfalls traumhafte, Trockenöl von „Nuxe Prodigeuse“.
Anwendung/Hautgefühl/Verträglichkeit:
Da ich besonders im Winter, durch Heizungsluft, etc. unter sehr trockener, leicht schuppiger Haut- besonders an den Unterarmen- leide, verwende ich „Deep Moisture Bodyöl“/Norwegische Formel Neutrogena nicht nur nach Dusche/Bad auf feuchter Haut- (was einen besonders pflegenden, reichhaltigen Effekt nach sich zieht!!!), sondern gebe auch zwischendurch eine kleine Menge des Öls in meine Handflächen und verteile es auf meinen Armen:
Obwohl es sich hierbei um ein „richtiges“ Öl handelt, zieht es an den sehr trockenen Hautstellen nahezu sofort ein und hinterlässt (nach einigen Augenblicken Einwirkzeit) KEINERLEI fettige oder klebrige Spuren, was ich persönlich besonders angenehm finde, da ich generell kein Freund von Körperlotions, Körperölen, etc. bin- ich hasse diese Prozedur, aber bei meiner trockenen Haut ist es eben leider notwendig 
Die mit „Deep Moisture Bodyöl“/Norwegische Formel Neutrogena behandelten Hautstellen fühlen sich weicher, softer und gepflegter an, trockene, schuppige Stellen werden sichtbar UND fühlbar sofort geglättet und sind tatsächlich nach einigen Tagen des regelmäßigen Einölens insgesamt weniger trocken und stumpf- es fühlt sich tatsächlich so an, als begänne meine Haut ein wenig zu regenerieren- ganz wie von Neutrogena versprochen!
Unverträglichkeiten traten zu keinem Zeitpunkt auf!
pinkbox06

Fazit:
Obwohl ich kein Fan dieser Hautpflege bin, gefällt mir der Effekt und die Wirkung von „Deep Moisture Bodyöl“/Norwegische Formel Neutrogena sehr gut:
Meine Haut beginnt sich zu erholen, gewinnt tatsächlich ein wenig Elastizität und Weichheit zurück, fühlt sich spürbar gepflegter und weniger empfindlich an.
Der intensive, wundervolle, sehr spezielle Duft ist für meine Nase eine Offenbarung und erhöht den sinnlichen Pflegeeffekt noch zusätzlich.
Da dieses Öl SEHR sparsam verwendet werden kann, ist auch der Preis, den ich ursprünglich für sehr hoch einschätzte, gerechtfertigt, da hier ein sehr hochwertiges Produkt mit angemessenem Preis/Leistungsverhältnis gegeben ist:
Volle Empfehlung trotz des relativ hohen Preises.



● STIFADO- griechisches Zimtgulasch ●

stifado06++
Um dem trüben, grauen, nass-kalten Wetter ein Schnippchen zu schlagen, gebe ich mich beim Kochen Urlaubsträumereien hin und zaubere mit mediterranen Gerichten ein wenig Urlaubsflair auf die Teller:

Heute möchte ich eines meiner absoluten Lieblingsgerichte aus Griechenland vorstellen, direkt von dort importiert-
es handelt sich hierbei um eine Art Gulasch, aber durch die Gewürze und die Zubereitung ist es eben typisch „hellenisch“.

Zutaten für ca 6 Personen:
400g zartes Rind-o. Kalbfleisch
400g Schalotten o. sehr kleine Zwiebeln
Olivenöl zum anbraten
1 Zimtstange
2 Lorbeerblätter
1 größere Zwiebel
ca. 300ml Rotwein ( Tipp: nehmt keinen „Kochwein“, sondern einen etwas besseren und serviert den Rest als Getränk zum Essen!)

1 getr. Chilischote
1-2 Eßl- Rotweinessig
1 Brühwürfel, Wasser
Salz, Pfeffer o. Piment, Paprika edelsüß, etwas Zucker
Ein Bund glatte Petersilie
stifado05

Zubereitung:
Fleisch waschen, trockentupfen und in Würfel schneiden.
Große Zwiebel pelle, in Würfel schneiden.

Öl in einem großen Topf erhitzen und das Fleisch schön anbräunen lassen.
Gewürfelte Zwiebel kurz mitbraten, aber nicht braun werden lassen. Mit Wein angießen und soviel Wasser dazugeben, daß das Fleisch knapp bedeckt ist.
Brühwürfel dazugeben und die Zimtstange sowie die Lorbeerblätter sssowie Chilischote dazugeben.
Hitze reduzieren und bei kleiner Gradzahl möglichst lange!!!1 ( Ca. 2 Stunden) simmern lassen.

Je länger das Fleisch bei kleiner Hitze schmurgelt, desto zarter wird es. Das ist das Besondere an Stifado: Es soll so mürbe werden, daß es auf der Zunge zergeht!!
Zwischendurch immer wieder wenig Flüssigkeit (Wasser oder auch noch Wein) nachgießen, so daß das Fleisch nicht am Topfboden ansetzt.
stifado02
Kurz vor Ende der Garzeit die inzwischen gepellten Schalotten im Ganzen!!! in wenig Wasser leicht weich dünsten und dann zum Fleischtopf geben.
Mit Salz, Pfeffer o. Piment und Paprika abschmecken.
Lorbeerblätter und Zimtstange rausfischen und nun mit Essig und einer Prise Zucker abschmecken.

Mit gehackter Petersilie bestreuen und am Besten (original griechisch) mit Kritharakinudeln servieren.
Viel Spaß beim Nachkochen, kali orexi
stifado01