So. Jun 16th, 2024

*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
Der Herr Göttergatte hatte mal wieder Lust auf gefüllte Paprikaschoten und so gibt es heute die einfache Variante aus dem Backofen

Zutaten für 3-4 Personen:
3 große bunte Paprikaschoten
500g gemischtes Hack
1 Ei
1 eingeweichtes Brötchen
2 Esslöffel Senf
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 Ds. gehackte Pizzatomaten
2 Tube Tomatenmark
1 Esslöffel Ajvar oder Paprikamark aus der Tube. 250ml sehr kräftige Fleischbrühe
Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, Paprika rosenscharf, Majoran, Thymian, Zucker
2 Lorbeerblätter
1/4 Bd. Glatte Petersilie
2 Esslöffel Öl



Zubereitung:
Eine Zwiebel und eine Knoblauchzehe fein hacken und mit Hackfleisch, Ei, ausgedrücktem Brötchen, Senf, etwas gehackter Petersilie, Salz, Pfeffer, Paprika, Majoran und Thymian zu einem glatten Hackteig verkneten.

Inzwischen Paprikaschoten abspülen und Deckel abschneiden, restliche Schote jeweils quer halbieren.

Kerne und weiße Häute innen entfernen, Fruchtfleisch vom Deckel abschneiden, fein würfeln und zur Seite legen.

In einem großen, ofenfesten, Bräter Öl erhitzen, Schoten reichlich mit Hackmasse füllen und im heißen Öl rundherum anbraten.

Aus evtl. übriger Hackmasse kleine Klößchen formen und mit anbraten.
Restliche Zwiebel und Knoblauch abziehen, fein hacken und kurz glasig andünsten, Tomatenmark mit anschwitzen, Paprikawürfel dazu geben und mit Brühe und Pizzatomaten ablöschen.
Dabei darauf achten, dass die Schoten ca. ½ bedeckt sind.

Ggf. Brühwürfel und Lorbeerblätter hinzufügen, mit Ajvar, Gewürzen, Zucker und Kräutern pikant abschmecken.
Schoten im offenen Topf im vorgeheizten Backofen bei ca. 180 Grad ca. 20 Minuten leise köcheln lassen, dabei darauf achten, dass diese nicht zu stark kochen, da sie sonst auseinander fallen!

Am Ende der Garzeit die Schoten aus der Sauce heben, Lorbeerblätter entfernen und nochmals pikant abschmecken, mit gehackter Petersilie bestreuen und mit Reis oder kräftigem Brot servieren.



Von michi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung