Mo. Dez 5th, 2022

*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
Im Rahmen unserer Ernährungsumstellung (weg von zu viel Fleisch und Wurst, kaum Zucker, keine Transfette, keine/wenig Fertiglebensmittel, etc….) treffe ich immer öfter auf interessante ayurvedische Rezepte und beschäftige damit auch seit ein paar Wochen- heute habe ich nun das dritte, nach unserem Geschmack abgeänderte Rezept getestet und uns schmeckt es 😋

Der Kürbistopf ist vegan, voller Vitamin, fett-und kalorienarm, leicht bekömmlich, von der Zusammenstellung für alle „Doshas“ passend und für Herbst und Winter hervorragend geeignet.

Zutaten für einen großen Topf mit ca. 4-6 Portionen:
1 kleiner Hokkaidokürbis
1 Apfel
1 Stück Ingwer, ca. Walnussgröße
1 Knoblauchzehe
2-3 EL TK-Erbsen, Maiskörner o. Kichererbsen
200ml Kokosmilch
750ml kräftige Gemüsebrühe
1 EL Ghee o. Olivenöl
gem. Chili, schwarzer Pfeffer, Piment, wenig Steinsalz, Muskat, Prise Zimt, Tl Kurkuma
½ TL  Kreuzkümmel
1 TL Rohrzucker



Zubereitung:
Kürbis säubern, entkernen und in Würfel schneiden, Apfel schälen und würfeln, Knoblauch und Ingwer fein hacken.

Dann gem. Chili, schwarzer Pfeffer, Piment, wenig Steinsalz, Muskat, Prise Zimt, Kurkuma und Kreuzkümmel in einem Mörser zusammen zu einer Gewürzmischung mischen.

Inzwischen in einem großen Topf Ghee oder Öl erhitzen und die Gewürzmischung anrösten, bis sie anfängt zu duften, Kürbis und Apfel dazu geben, kurz anrösten, dann mit Brühe ablöschen und garen lassen.

Wenn die Gemüsestücke weich sind, alles mit einem Stabmixer pürieren, Kokosmilch unterheben, Erbsen, Mais oder Kichererbsen dazu geben und erneut abschmecken.

  बोन अप्पेतित 🧘🏻

Von michi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung