Mi. Mai 18th, 2022

*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
Zum Geburtstag habe ich für meine Mama in diesem Jahr einen „Heidelbeer-Quark-Streuselkuchen gebacken 😋

Zutaten für ca. ¾ Backblech (ich trenne mit einem Backrahmen ab!)
Boden:
350g Mehl
1 Würfel Hefe (oder 1 Pck Trockenhefe)
60g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
Prise Salz
120ml lauwarme Milch
1 Ei

Belag:
2 Gläser Waldheidelbeeren o. ca. 700g frische, geputzt gewogen
500g Frischkäse „natur“
1 Becher (ca. 150g) Fruchtjoghurt „Heidelbeere“ o. „Vanille“
1 Btl. Puddingpulver Vanille
1 Btl. Zitronenschale/Aroma
1 EL Zitronensaft
120g Zucker
1 Btl. Vanillezucker
Prise Salz
2 Eier
etwas Speisestärke

Streusel:
150g Mehl
100g Zucker
100g weiche Butter
Prise Salz

Zubereitung:
Für den Hefeteig einige Stunden vor dem Backen (am besten am Vorabend) Mehl mit Zucker, Vanillezucker, Salz, warmer Milch, Hefe und Ei sehr gründlich verkneten und abgedeckt einige Stunden gehen lassen.

Kurz vorm backen den Backofen auf 180 Grad vorheizen, Backblech mit Backpapier und Backrahmen auslegen, im Backrahmen den Teig ausrollen.

Frische Heidelbeeren putzen, Konserve abtropfen lassen.

Inzwischen Frischkäse, Joghurt, Puddingpulver, Salz, Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale, Saft, Eier gründlich vermischen, soviel Stärke unterheben, dass die Masse nicht mehr flüssig ist, sondern cremig, vorsichtig die Heidelbeeren unterheben und auf dem ausgerollten Teig verteilen.

Aus restlichem Mehl, Zucker, weicher Butter, Prise Salz Mürbeteig kneten und zwischen den Händen zerbröselt über die Stachelbeeren rieseln lassen.

Kuchen in den vorgeheizten Ofen schieben und ca. 60 Minuten goldbraun backen.

Falls inzwischen die Streusel zu dunkel zu werden drohen, bevor der Boden durchgebacken ist, Kuchen mit Backpapier abdecken und weiter backen.



Von michi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung