So. Jul 3rd, 2022

*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
Da ich auch in diesem Jahr wieder einiges an Plätzchen ausprobieren möchte, experimentiere ich mit allerlei leckeren Zutaten und versuche dabei auch, das Backen mit möglichst geringem Aufwand zu bewerkstelligen, d.h. ich mag Teige, die ich einfach zu Kugeln rollen kann und platt gedrückt als „Cookies“ backen🤣  

Heute nun experimentierte ich ein wenig mit altbewährten Mürbeteigplätzchen und dabei heraus kamen saftig-süße „Bounty-Cookies“:

Zutaten für ca. 60 Plätzchen:
200g Mehl
200g Kokosraspeln
80g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei
90g Butter
einige Tropfen Aroma (Bittermandel o. Buttervanille)
½ Pck. Backpulver
Prise Salz
3 Mini-Bounty



Zubereitung:
In einer großen Schüssel Mehl, Butter, Kokosraspeln, Puderzucker, Vanillezucker, Aroma, Salz, Backpulver, Ei und in kleine Stücke gehackte Bounty zu einem feinen Mürbeteig verkneten.

In Folie gewickelt ca. 30-45 Minuten im Kühlschrank durchkühlen.

Inzwischen Backofen auf ca. 170 Grad vorheizen, Backblech mit Backpapier auslegen.

Mürbeteig in dicke Scheiben schneiden.

Diese zu Rollen formen und davon feinere Scheibchen (ca. so groß wie ein 2,- Stück) abschneiden.

Diese Scheiben etwas grade drücken und auf das Backblech legen.

Im vorgeheizten Backofen ca. 12 Minuten goldbraun backen.

Von michi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung