🇨🇳🥡Chǎo sìjì dòu II🥡🇨🇳


*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
Als ich vor ein paar Tagen das extrem leckere chinesische „Chǎo sìjì dòu“ zubereitete, ein Gericht aus Schweinehack und gebratenen grünen Bohnen, war die Familie so begeistert, dass ich heute eine Version mit Hühnchenfilet serviert habe
Natürlich wieder nicht ganz originalgetreu, dafür aber in „MEINEM“ Stil (mit Unmengen an Pilzen und anderem Gemüse) und mit einer superaromatischen, dunkelbraunen Würzsauce 😋

Zutaten für ca. 4 Portionen:
500g Hühnchenbrustfilet
2-3 große Zwiebeln
1 Soloknoblauch oder ca. 4 Knoblauchzehen
1 Lorbeerblatt
ein Stück frischer Ingwer (ca. Größe einer Haselnuss)
400g Champignons
300g grüne Bohnen TK
3 rote Spitzpaprikaschoten
ein paar Stängel frischer Koriander
4 EL Shaoxing Wein (Ersatzweise Gin o.ä.)
3 EL Apfelessig
3 EL Tomatenketchup
1 Teel. Zuckerrübensirup
3 Teel. Pflaumenmus
2 EL Worcestershiresauce
2 EL Hoisinsauce
Sambal Oelek (Dosierung nach Geschmack!)
chinesisches „5-Gewürze-Pulver
je 2 EL Sojasauce & süße Sojasauce
Öl
ggf. Speisestärke

Zubereitung:
Fleisch abtupfen, von Sehnen befreien und in schmale Streifen schneiden
Essig, Wein/Gin,Ketchup, Sirup, Pflaumenmus, Worcestershiresauce, Hoisinsauce, Sambal Oelek, Chinagewürzepulver und Sojasaucen in einem kleinen Topf vermischen und leise köcheln lassen.
Paprika und Pilze putzen, Champignons in dünne Scheiben schneiden, Paprika würfeln.
Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer putzen, Zwiebeln längs in Spalten schneiden.
Koriander, Lorbeerblatt, Ingwer und Knoblauch in einem Blitzhacker fein hacken.
Öl in einem Wok oder ein großen, weiten Pfanne erhitzen, Fleischstreifen anbraten, Zwiebeln dazu geben, glasig dünsten, dann Knoblauch-Lorbeer-Koriander- und Ingwermix dazu geben, kurz mit braten, Bohnen, Paprika und Pilze in das Gemisch geben, kurz braten, mit wenig Wasser den Bratensatz lösen und losköcheln, leise simmernd ein paar Minuten garen lassen, warme Sauce untermischen, erneut abschmecken und evtl. etwas Speisestärke mit wenig kaltem Wasser anrühren und Ragout damit etwas binden.
Nach Geschmack mit etwas Sambal Oelek und Basmatireis oder Mienudeln anrichten.