🇩🇪🥚Saure Eier🥚🇩🇪


*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
In meiner Kindheit gab es ein, zugegeben- sehr einfaches- Gericht, das ich absolut geliebt habe und das NUR bei meiner Omi gab, weshalb ich extra (auch um Omi zu besuchen!!!!) einmal wöchentlich nach der Schule zum Essen zu meinen Großeltern fuhr:
Mitgebracht von meinem Berliner Opa, liebte die ganze Familie „Saure Eier“, was ursprünglich, gerade nach dem Kriege, ein „arme Leute-Essen“ war, bei uns aber, trotz allerlei kostspieligerer Genüsse, ein extrem gerne gegessenes Gericht war- gerade WEIL es so einfach und bodenständig ist 😋
Obwohl ich meiner Omi häufig beim Zubereiten über die Schulter gesehen (später auch geholfen) habe, schmeckt MEINE Version lecker, aber nicht annähernd sooooo köstlich, wie ihre 👼
Trotzdem habe ich hier MEINE Version aufgeschrieben 😉

Zutaten für 4 Personen:
1 KG Kartoffeln für Pellkartoffeln
8 Eier
4 EL Mehl
750ml kräftige Fleischbrühe
1-2 Lorbeerblätter
Piment, Pfeffer
Essig
Zucker

Zubereitung:
Kartoffeln und Eier gar kochen, zur Seite stellen und warm halten.
Inzwischen in einem ausreichend großen Topf Mehl erhitzen, bis es hellbraun wird und anfängt, zu duften, dann SOFORT schnell mit Brühe ablöschen und kräftig rühren, damit sich keine Klümpchen bilden!
Lorbeerblätter darin ein paar Minuten ziehen lassen, dann entfernen und mit Essig, Zucker, Piment und ggf. etwas Pfeffer süß-sauer abschmecken, zu gepellten Kartoffeln und Eiern servieren.