🇷🇺🍲Kapusta🍲🇷🇺


*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
Hackfleisch und Kohl essen wir besonders gerne und als ich kürzlich das türkische Gericht „Kapuska“ entdeckte, fiel mir ein, dass meine schlesische Oma ein ähnliches Gericht (Krautfleckl) zubereitete und mir erzählt hatte, dass es dieses Gericht in vielen osteuropäischen Version gäbe.
So begab ich mich auf die Suche und fand den, vermeintlichen, Ursprung dieses Gerichtes, der in Russland vermutet wird, hier heißt dieses leckere Gericht „Kapusta“ und gefällt mir von den Zutaten mit am besten, so dass ich heute eine eigene Version davon gezaubert habe 😋

Zutaten für ca. 4 große Portionen:
500g Schweinehack/Mett
¼- ½ Weißkohlkopf (je nach Größe)
2 rote Spitzpaprika
1 rote, frische Chilischote, mild o. scharf- nach Geschmack
3 große Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
1 Tube Tomatenmark
1 Becher saure Sahne
250ml sehr starke Fleischbrühe (oder 2-3 Brühwürfel und 250ml Wasser)
1-2 Teelöffel Zuckerrübensirup (ersatzweise Zucker)
1 EL Apfelessig
Salz, Pfeffer, Pul Biber, Muskat, gem. Kümmel, Prise Zimt, Cayennepfeffer, Paprika edelsüß, getrocknete Dillspitzen, gem. Piment
Öl

Zubereitung:
Gemüse putzen, Zwiebeln grob würfeln, Paprika fein würfeln, Chili entkernen und in feine, halbe Ringe schneiden, Knoblauch hacken, Kohl in dünne Streifen schneiden.
In zwei großen Töpfen Öl erhitzen.
In einem Topf Hackfleisch krümelig anbraten, Zwiebeln und Knoblauch dazu geben, Tomatenmark darin anrösten und mit wenig Brühe ablöschen, dann Paprikawürfel und Chiliringe dazu geben.
Inzwischen im anderen Topf Kohl portionsweis kräftig anbräunen und jede gebräunte Portion unter das Hack mischen.
Wenn der gesamte Kohl so angebraten ist und zum Hack gemischt wurde, restliche Flüssigkeit zugeben, mit Kräutern, Sirup, Essig und Gewürzen abschmecken und ca. 12-15 Minuten bei kleiner Hitze gar dünsten lassen.
Saure Sahne unterheben, erneut abschmecken und zu Petersilienkartoffeln, Brot, Reis oder Nudeln servieren.