🇩🇪🥩Old fashioned Schweinebraten aus dem Slow Cooker🥩🇩🇪


*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
Für den heutigen Sonntagsbraten habe ich mal wieder für eine Zubereitung im Slow Cooker entschieden und einen herrlich „bodenständigen, altmodischen“ Schweinebraten zubereitet und da bei uns niemand Krustenbraten o.ä. mag und auch kein fettes Fleisch, verwende ich gerne herrlich mageren Schweinerücken als Bratenstück😋

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN:
ca. 750g Schweinerücken
1 Suppenbund (Porree anderweitig verwenden)
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
200ml Rotwein
250ml kräftige Fleischbrühe
2 EL Tomatenmark
Salz, Pfeffer, Majoran, gem. Kümmel, Paprika edelsüß
4 Nelken, 4 Wacholderbeeren, 2 Lorbeerblätter
2-3 EL Sahne o. Kondensmilch
¼ Teel. Zuckerrübensirup
evtl. etwas angerührte Speisestärke1 Teelöffel Speisestärke nach Bedarf
Öl
Petersilie

ZUBEREITUNG:
Das Fleisch abspülen, trocken tupfen und von Fett und Sehnen befreien.
Gemüse putzen, fein würfeln.
Fleisch in einem großen Topf in heißem Öl von allen Seiten braun anbraten, aus dem Topf nehmen und im Slow Cooker verteilen.
Inzwischen im Fett das gewürfelte Gemüse anschwitzen, Tomatenmark dazu geben, anrösten und mit etwas Wein ablöschen, über das Fleisch gießen, restlichen Wein und Brühe dazu geben, Lorbeerblätter, Nelken und Wacholderbeeren in einem Gewürzsäcken, Teebeutel, o.ä. dazu legen und Deckel auflegen.
Auf Stufe „High“ zunächst etwa 2 Stunden garen, dann auf „LOW“ weitere 3-4 Stunden garen lassen bis das Fleisch so mürbe ist, dass es sich mit einem Löffel zerteilen lässt.
In einen Topf umfüllen und den Bratensatz evtl. mit etwas Brühe verlängern, mit einem Pürierstab pürieren (so benötige ich kein weiteres Bindemittel wie Speisestärke o. Mehl), mit Salz, Pfeffer, Kümmel, Paprika und Majoran abschmecken, mit etwas Zuckerrübensirup und Sahne oder Kondensmilch abrunden und ggf .nach Wunsch mit etwas angerührter Speisestärke binden.
Mit Petersilie bestreut zu Beilagen servieren.