🇹🇷🍅Güveç🍆🇹🇷


*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
Da ich kürzlich von meiner Mama ein wunderbares Stück Rindfleisch mitbekam, wollte ich für uns alle etwas Besonderes zaubern und blieb bei dem türkischen Tontopfragout „Güveç“ hängen.
Dieses habe ich nun, in „meiner“ Version im Slow Cooker statt im Tontopf zubereitet😋

Zutaten für mindestens 4 Portionen:
ca.800g Rinderbraten im Stück
2 rote Paprikaschoten
2 Spitzpaprika (grün o. rot)
2 Möhren
1 Aubergine
1 frische Peperoni
2-3 Zwiebeln
5 Knoblauchzehen
1 Ds. gehackte Pizzatomaten
½ Tube Tomatenmark
1 Teel. Harissa o. Paprikamark
Olivenöl
Salz, Pfeffer, Brühepulver, Paprika rosenscharf, Pul Biber, Majoran
je 1 Teel. Baharat o. Gyrosgewürz, Sumach, getr. Minze (Minztee), geh. Petersilie
1 EL Nar ekşisi (Granatapfelsirup)




Zubereitung:
Fleisch abspülen, trocken tupfen in Stücke schneiden (ca. doppelte Gulaschwürfelgröße), in heißem Öl braun anbraten, in den Slow Cooker legen.
Im heißen Fett in Spalten geschnittene Zwiebeln und gehackten Knoblauch kurz glasig anschwitzen, geputzte, gewürfelte Möhren und Paprika dazu geben, kurz anbraten, alles zum Fleisch geben, geputzte, gewürfelte Aubergine und fein gehackte Peperoni ebenfalls dazu geben, mit Pizzatomaten ablöschen, würzen und auf Einstellung „LOW“ ca. 4-5 Stunden garen.
Mit Gewürzen, Würzpasten- und Saucen, Nar ekşisi und getrockneten Kräutern pikant-würzig abschmecken und zu Fladenbrot servieren.
Afiyet olsun



970x250_Billboard.jpg