🇬🇧🍛Chicken Tikka Masala🍛🇬🇧


*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
Entgegen landläufiger Meinung ist „Chicken Tikka Masala“ KEIN typisch indisches Gericht, sondern vielmehr ein Gericht, das in einem englischen Restaurant kreiert wurde und in Großbritannien sogar 2001 zum „beliebtesten Gericht“ gekürt wurde 😲
Lecker ist es allemal und hier ist daher „MEINE“ Version dieses „Take away“-Klassikers😋

Zutaten für ca. 4 Portionen:
500g Hühnchenbrustfilet
1 Becher Narurjoghurt (200g)
1 Chilischote
2 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
1 Walnuß großes Stück Ingwer
je ½ Bd. Koriander und glatte Petersilie
1 feste Tomate
4 EL Zitronensaft
1 Ds. gehackte Pizzatomaten
2 EL Tomatenmark
Salz, Paprikapulver edelsüß, Kreuzkümmel, Kurkuma, Koriander (Gewürz), Muskat, Zimt, Garam Masala
100ml Creme fraiche o. Kokosmilch
Prise Rohrzucker o. Zuckerrübensirup
Öl

Zubereitung:
Am Vortag Fleisch abspülen, trocken tupfen und in mundgerechte Würfel schneiden.
Inzwischen ½ des Knoblauchs und des Ingwers schälen und mit der entkernten Chilischote fein hacken.
Von Petersilie und Koriander bis auf einige Blättchen alles sehr fein hacken, Tomate vom Stielansatz befreien, sehr fein hacken, alles mit Zitronensaft und Joghurt vermischen.
Mit 1 Teel. Salz, je ½ Teel. Garam Masala, Paprika, Kreuzkümmel, Koriander und je ¼ Teel. Zimt und Muskat mischen, Tomatenmark unterheben, alles unter die Joghurtsauce mischen und Hähnchenstücke darin über Nacht gründlich marinieren.
Am nächsten Tag in einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen und die Fleischstücke darin, evtl. portionsweise, anbraten, aus der Pfanne nehmen und im Bratfett geschälte, in Spalten geschnittene Zwiebeln, restlichen gehackten Knoblauch und Ingwer glasig anschwitzen, mit restlicher Marinade, Pizzatomaten und Creme fraiche/Kokosmilch ablöschen, dickflüssig ein reduzieren, mit den Gewürzen aus der Marinade pikant abschmecken, mit Zucker o. Sirup abrunden, Fleisch unterheben, fertig garen und mit restlichen gehackten Kräutern zu Basmatireis servieren.



Zanox-728x90-Affiliate-Display

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*