🇹🇭🥡Thai Green Curry🥡🇹🇭


(Kaeng Khiao Wan)
*Unbezahlte Werbung durch Produktnennung/Verlinkung*
Vor einiger Zeit fiel mir beim Einkaufen ein sehr interessantes Produkt ins Auge- eine Würzpaste für „Thai Green Curry“ und da wir asiatische Gerichte sehr mögen, entschied ich, dieses Produkt definitiv auszuprobieren- heute war es so weit und ich suchte mir im Internet Anregungen bezüglich eines Rezeptes und mit kleinen Änderungen ist dabei dann diese Köstlichkeit entstanden 😉
Für die Gemüsesorten gibt es keine einheitlichen Richtlinien- hier ist nahezu alles erlaubt, was dem eigenen Geschmack entspricht, jedoch werden im Originalrezept (von dem in Thailand jede Familie ein eigenes besitzt!) überwiegend „grüne“ Zutaten verwendet, die dem Gericht den Namen verliehen.

Zutaten für ca. 6 Portionen:
500g grüne Bohnen (frisch o. TK)
1 große grüne o. rote Paprikaschote
250g Champignons
1 Suppenbund
eine Handvoll Zuckerschoten
Eine kleine Handvoll Erbsen (TK o. Konserve)
(nach Geschmack etwas asiatische Gemüsemischung)
2 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
3 Tüten „Gewürzpaste für Thai Green Curry“ (hier auf die Mengenangaben achten, ich habe Paste gekauft, die für jeweils 250g Fleisch o. Gemüse gedacht war!)
1 Ds Kokosmilch (ca. 400ml)
etwas Zuckerrübensirup n. Geschmack
Öl zum Anbraten

Zubereitung:
Gemüse putzen und zerkleinern:
Zwiebeln in Spalten, Knoblauch fein hacken, Paprika, vom Suppenbund Möhre und Sellerie in kleine Würfel, Porree in feine Ringe, Pilze in dünne Scheiben schneiden.
Frische Bohnen putzen und etwas Salzwasser ca. 6 Minuten garen, abgießen.
In einem großen Topf Öl erhitzen, Zwiebelspalten dazu geben, glasig anschwitzen, restliches Gemüse kurz anrösten, dann mit Kokosmilch ablöschen, Würzpasten untermischen und ca. 15 Minuten leise köcheln lassen.
Mit nach Geschmack mit etwas Sirup abschmecken und zu Basmatireis servieren.



Jetzt online einkaufen!