🥡 Massaman Curry 🥡


(Kaeng Masaman Gai)
*Unbezahlte Werbung durch Produktnennung/Verlinkung*

Vor einiger Zeit fiel mir beim Einkaufen ein sehr interessantes Produkt ins Auge- eine Würzpaste für „Massamann Thai Curry“ und da wir asiatische Gerichte sehr mögen, entschied ich, dieses Produkt als Osterfestessen zuzubereiten.
Ich suchte mir im Internet Anregungen bezüglich eines Rezeptes und mit kleinen Änderungen ist dabei dann diese Köstlichkeit entstanden 😉
In Originalrezepten kommen noch geröstete Nüsse auf das Gericht und Kartoffelwürfel in das Curry, da wir beides nicht so mögen, habe ich die Kartoffeln durch Auberginenwürfel ersetzt, was uns zu Reis deutlich besser gefällt und die gehackten, gerösteten Nüsse gegen Erdnussbutter getauscht 😉
Für die Gemüsesorten gibt es auch keine einheitlichen Richtlinien- hier ist nahezu alles erlaubt, was dem eigenen Geschmack entspricht.

Zutaten für ca. 6 Portionen:
600g Hühnchenbrustfilet
1 große Aubergine
1 große Paprikaschote
ca. 250g TK Brokkoli o. frischer Brokkoli
4 rote Zwiebeln
1/2 Suppenbund
3 Knoblauchzehen
2 Tüten „Gewürzpaste für Massaman Thai Curry“ (hier auf die Mengenangaben achten, ich habe Paste gekauft, die für jeweils 250g Fleisch gedacht war!)
1 Ds Kokosmilch (ca. 400ml)
2-3 EL Erdnussbutter
1 EL Fischsauce
1-2 Teel. Tamarindensaft o. Worcestersauce
etwas brauner Zucker
Öl zum Anbraten

Zubereitung:
Fleisch abspülen, trocken tupfen, in kleine Würfel schneiden.
Gemüse putzen und zerkleinern:
Zwiebeln in Spalten, Knoblauch fein hacken, Paprika, Aubergine, Möhre, Sellerie in kleine Würfel, Porreestange in feine Ringe.
Brokkoli evtl. in Röschen teilen.
Auberginenwürfel in einer Schale mit viel Salz Wasser ziehen lassen, nach ca. 30 Minuten abspülen, Wasser abgießen.
In einem großen Topf Öl erhitzen, Fleisch kräftig anbraten, Zwiebelspalten dazu geben, glasig anschwitzen, restliches Gemüse kurz anrösten, dann mit Kokosmilch ablöschen, Würzpasten, Saucen, Erdnussbutter untermischen und ca. 15 Minuten leise köcheln lassen.
Mit etwas braunem Zucker abschmecken und zu Basmatireis servieren.