🧆 Berliner Beamtenstippe 🧆


*Unbezahlte Werbung durch Produktnennung/Verlinkung*
Da in früheren Zeiten auch „kleine“ Beamte nicht gerade im Reichtum schwammen und Fleisch teuer war, kam in vielen Haushalten gerne die „Berliner Beamtenstippe“ (in anderen Gegenden auch als Lehrerstippe, Schusterstippe, Gehacktesstippe bekannt) auf die Teller.
Eine „Stippe“ (vom Berliner Ausdruck „stippen“, d.h. etwas eintunken, eintauchen…) ist hierbei eine Bratensauce mit gebratenem Mett o. Gehacktem, Zwiebeln und als Beilage Salzkartoffeln und saure Gurken.
Mein Opa, gebürtiger Berliner, liebte diese Gerichte sehr, er nannte es auch gelegentlich „Haschee“ 😗
Da wir uns heute eine etwas „aufgepimpte“ Version dieses schlichten und sehr schmackhaften Gerichts leisten können, ist dies hier „meine“ Art der Zubereitung 😉

Zutaten für 4 Portionen „Stippe“:
500g Thüringer Mett oder gemischtes Hack
2-3 Scheiben hauchdünner roher Schinken
1-2 saure Gurken
Ca. 150g Erbsen (TK o. Konserve)
2-3 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
Brühe
1 Teelöffel Tomatenmark
Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Lorbeerblatt, Majoran, gem. Kümmel, Prise Zucker
1 EL Mehl o. Speisestärke
etwas Gurkenwasser von sauren Gurken
100ml Kondensmilch o. Sahne
2-3 EL Kräuterfrischkäse o. Schmelzkäse
Öl oder Backmargarine
Petersilie

Zubereitung:
Zwiebeln und Knoblauch schälen, Knoblauch sehr fein hacken, Zwiebeln grob würfeln, Gurken sehr fein hacken, Schinken ganz fein schneiden oder rupfen..
In einem großen Topf Fett erhitzen und Zwiebelwürfel glasig anschwitzen, Schinken anbräunen, Hackfleisch dazu geben, krümelig anbraten.
Knoblauch und Lorbeerblatt dazu geben.
Tomatenmark untermischen, kurz anrösten, dann mit wenig Gurkenwasser und Brühe ablöschen, kräftig würzen und ca. 5-6 Minuten durchgaren, dabei öfter umrühren, damit die Stippe nicht anbrennt. (Ggf. Flüssigkeit/Brühe auffüllen)
Gurkenstückchen und Erbsen dazu geben, kurz mit köcheln lassen.
Kondensmilch o. Sahne angießen, nach Geschmack Käse darin schmelzen, evtl. mit etwas angerührter Speisestärke oder Mehl binden, erneut abschmecken und mit gehackter Petersilie bestreut zu Salzkartoffeln und sauren Gurken servieren.