🍕 Pizza „Hawaii“ 🍕


*Unbezahlte Werbung durch Produktnennung/Verlinkung*
Der Göttergatte hatte wieder einmal Lust auf Pizza und da vom Ananasragout noch Ananas übrig ist, gibt es dann eben „Hawaiipizza“ auf meine Art ☺️

🍕 Zutaten für ein großes Backblech:
500g Mehl (2/3 Weizen, 1/3 Dinkel)
1 Würfel frische Hefe
½ Teelöffel Zucker
1 EL Salz
120ml Wasser
etwas lauwarmes Wasser für die Hefe
ca. 50ml Öl
Belag:
½ Schale Kräuterfrischkäse, ca. 100-150g
1 EL Tomatenmark
1 EL Asiasauce süß-scharf
3-4 Ringe Ananas
ca. 60-80g hauchdünner gekochter Schinken, möglichst geräuchert
1 rote Spitzpaprikaschote
1 rote Zwiebel o.Schalotte
1-2 EL rote Pfefferkörner
1 Kugel Mozzarella
100g geriebener Emmentaler
nach Wunsch Kräuter (ich hatte noch einige Blätter meiner Shisopflanze)

🍕 Zubereitung:
Einige Stunden (ich bereite den Teig fast immer am Abend vorher zu) vor der Zubereitung Hefe mit Zucker in lauwarmem Wasser auflösen, mit restlichem Wasser, Salz und Öl zum Mehl geben und sehr gründlich verkneten.
Zur Kugel rollen und abgedeckt gehen lassen bis sich das Volumen etwa verdoppelt hat, erneut gut durchkneten und noch einmal ca. 30 Minuten gehen lassen, dann auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen.
Backofen auf ca. 180 Grad vorheizen.
Inzwischen Zwiebel pellen und in Ringe schneiden, Paprika in feine Würfel schneiden
Paprika in kleine Würfel schneiden, Schinken fein zerpflücken, Ananas in Stücke teilen.
Frischkäse mit Tomatenmark und Asiasauce vermischen und auf dem Teigboden verstreichen, Mozzarella in Scheiben schneiden, darauf verteilen, mit Schinkenstreifchen, Ananaswürfeln, Paprikawürfelchen und Zwiebelringen belegen, einige rosa Pfefferkörner darauf verteilen, zum Schluss geriebenen Käse darüber geben, eventuell Kräuter darüber streuen und Pizza nun bei 180 Grad backen bis der Teig goldbraun wird und der Käse appetitlich zerläuft- ca. 15 Minuten.