🍜 Asia Schweinefilet mit Pak-Choi 🍜


*Unbezahlte Werbung durch Produktnennung/Verlinkung*
Asiatische Gerichte werden bei uns immer wieder gerne gegessen und wann immer ich die Möglichkeit habe, beim Fleischer meines Vertrauens Schweinefilet im Angebot zu bekommen, brutzle ich asiatische Gerichte mit viel Gemüse.
Da auf dem Markt zur Zeit Pak-Choi (asiatische Kohlart, die ein wenig nach Mangold, Blattspinat und Chinakohl schmeckt, dabei sehr gesund ist und einfach zuzubereiten) günstig zu erwerben ist, kam heute „Schweinefilet asiatisch mit Pak-Choi“ auf den Teller:

Zutaten für ca. 4 Portionen:
ca. 500g Schweinefilet
3 große Zwiebeln
1 Suppenbund
2 Knoblauchzehen
1 walnussgroßes Stück Ingwer
1 rote Paprikaschote
2 Pak-Choi
300g braune Champignons
ca. 250g Asiagemüse TK
3 Esslöffel Sojasauce
½ Teelöffel „5-Gewürze-Pulver“
eine Prise gem. Sternanis
100 ml Reiswein o. milder Weißwein
1 Esslöffel süß-scharfer Gewürzketchup (z.B. HELA)
1 Teelöffel Worcestershiresauce
einige Spritzer scharfe Chilisauce asiatisch
1 EL Aprikosenkonfitüre o. Honig
2 Esslöffel Öl

Zubereitung:
Fleisch abspülen, trocken tupfen, evtl. parieren und in dünne Streifen schneiden.
Pak-Choi in einzelne Blätter zerlegen, waschen und die grünen Blattteile in feine Streifen schneiden, die härteren, weißen Enden würfeln.
Paprika putzen und fein würfeln.
Pilze putzen und in Achtel schneiden, Zwiebeln abziehen und längs in Spalten schneiden.
Möhren und Sellerie vom Suppenbund schälen und fein würfeln, Porree putzen und in Ringe schneiden.
Knoblauch und Ingwer schälen, Ingwer sehr fein hacken.
Inzwischen in einer großen Pfanne das Öl erhitzen und das Fleisch portionsweise anbraten.
Fleisch zur Seite stellen und Zwiebeln, Suppengemüse bis auf Porreeringe , Paprika und weiße Pak-Choi-Stücke anbraten, Knoblauch dazu pressen, Ingwer dazu geben, mit Wein ablöschen, Fleisch wieder dazu geben, TK- Gemüse unterheben.
Gewürze und Saucen untermischen, mit Konfitüre oder Honig abschmecken, ca. 5 Minuten dünsten.
Pilze, Porree und grüne Pak-Choi-Stücke unterheben, kurz mit dünsten, erneut pikant abschmecken und mit Reis servieren.