­čąô Heidefr├╝hst├╝ck im Glas ­čąô


*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
Da ich Heidefr├╝hst├╝ck (Fr├╝hst├╝cksfleisch) sehr gerne esse, aber die Zutaten oft nicht soooo appetitlich finde, da doch sehr h├Ąufig nicht so wertiges Fleisch verwurstet wird und ich ┬áauch seit einiger Zeit gerne mit dem Einwecken von Speisen experimentiere, bereite ich diesen leckeren Wurstaufstrich inzwischen selbst zu, denn das geht sehr einfach und das selbst gekochte Produkt schmeckt viel besser ┬á­čśő

Hier nun ÔÇ×MeineÔÇť Variante von eingekochtem Mett, die richtig lecker ist und auch sch├Ân viel w├╝rziges Gelee mitbringt, das ja mit das Beste daran ist – GANZ OHNE BINDEMITTEL J

TIPP:
Wer einen Fleischwolf besitzt, kann auch, ganz nach eigenem Geschmack fetteres oder mageres Fleisch  verwenden und selbst wolfen!

Zutaten f├╝r 6-7 Gl├Ąser mit 230ml Inhalt:
1 Kg Th├╝ringer Mett (nach Geschmack noch feiner wolfen oder vom Metzger ein zweites Mal durchdrehen lassen)
10-12g P├Âkelsalz- je nachdem, wie stark das fertige Mett bereits gesalzen ist
1 Teel├Âffel Pfeffer
1,5 Teel├Âffel Paprika edels├╝├č
2 Teel├Âffel gelbe Senfk├Ârner
┬╝ Teel├Âffel K├╝mmel gemahlen
┬╝ Teel├Âffel Puderzucker

 

Zubereitung:
Gew├╝rze sorgf├Ąltig abwiegen und sehr gr├╝ndlich mit dem Mett vermengen.

Inzwischen Gl├Ąser und Deckel gr├╝ndlich auskochen und auf einem sauberen K├╝chentuch abstellen.

Mett einf├╝llen, dabei darauf achten, dass die Gl├Ąser nur ca. 2/3 gef├╝llt sind, fest verschlie├čen und in den vorbereiteten Einkochautomaten (oder das Einkochger├Ąt nach Wahl) stellen.

Wasser nach Vorschrift auff├╝llen und nun bei 100 Grad 120 Minuten einkochen.

Die fertigen Gl├Ąser gut abk├╝hlen lassen, damit sich der Bratensaft zu k├Âstlichem Gelee verfestigen kann und genie├čen- leeeeecker ­čśë