🍲 „Kohlrouladen“ für Faule 🍲

*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
In Herbst und Winter zählten Kohlrouladen seit meiner Kindheit zu meinen absoluten Lieblingsgerichten und auch meine Familie liebt diese deftige Speise sehr.

Da ich aber nicht immer Zeit (und Lust) zum Wickeln von Rouladen habe, schmurgele ich dann auch schon mal Kohl und Hack als Eintopf- ist genauso lecker und viel zeitsparender 😜

Zutaten für 4-6 große Portionen:
1/2 Kopf Weißkohl (ist geschmacklich am intensivsten)
500g Hackfleisch (ich nehme am liebsten Schweinemett)
1 Zwiebel
4 Esslöffel Öl
4 Brühwürfel o. 500ml sehr, sehr kräftige Fleischbrühe/Fond
etwas gem. Kümmel (wer mag, nimmt auch ganze Körner)
Salz, Pfeffer, Muskat, Paprika edelsüß, Zucker
1 Pck. (200g) Kondensmilch
Speisestärke

 

Zubereitung:
Kohl putzen und in mundgerechte Stücke schneiden, dabei auch den Strunk verwenden!

Zwiebel abziehen und in Spalten schneiden.

In zwei großen Schmortöpfen jeweils die Hälfte des Öls erhitzen:
In einem Topf Hackfleisch und Zwiebel anbraten, im anderen Topf den Kohl portionsweise braun anbraten, dann zum Hack geben, mit etwas Wasser und Brühwürfel, bzw. Brühe/Fond auffüllen, so dass die Hack-Kohlmasse knapp bedeckt ist.

Gewürze und ca. 1 Teelöffel Zucker dazu geben, aufkochen lassen und mit leicht geöffnetem Deckel ca. 20 Minuten schmoren lassen.

Süßlich-pfeffrig abschmecken, Kondensmilch unterrühren und mit etwas Speisestärke leicht binden.

Mit Petersilienkartoffeln servieren.