🌸 Süßlicher Duftstein 🌸


*Unbezahlte Werbung durch Produktnennung/Verlinkung, Produkt wurde von mir gekauft *
„Spirit Of Delicate Blush“/SPIRIT
30ml/3,55 (dm)

„SPIRIT“, eine Marke des Unternehmens „Lifestyleperfumes“, das u.a. auch Düfte von „Michalsky“ vertreibt, wird in vielen verschiedenen Duftvarianten angeboten.

Erhältlich zum kleinen Taschengeldpreis bei Drogerieketten und immer in hübscher Verpackung, ist diese Duftmarke auf eher junge Käuferinnen fokussiert 😉

Mein Fullsizeprodukt war Bestandteil der letzten „Young Edition“/Glossybox und da ich im Internet durchaus positive Statements zu diesem Duft lesen konnte, war ich natürlich sehr gespannt.

Werbeaussage zum Duft:
* Das Spirit of Eau de Parfum Blush hüllt in pudrige, köstliche Aromen und verströmt eine elegante Aura. Es verkörpert pure Sinnlichkeit. Der betörende Duft von Orchidee und Jasmin im Rendezvous mit Vanille und Tonkabohne sorgt für ein pudrig-cremiges Dufterlebnis. Der schlichte, edle 30 ml Flakon eignet sich perfekt für die Handtasche*(dm.de)

 

Verpackung/Flakon:
Der schlanke Glaszylinder mit goldfarbener Beschriftung und Kappe steckt in einem hübschen Karton mit Sichtfenster und macht sich damit auch als kleines Geschenk sehr gut.

Duft:
Da ich sehr preiswerten Discounterdüften nicht so ganz traue, versuchte ich mich zunächst einem kleinen, einzelnen Probesprühstoß und wurde sofort von einer äußerst intensiven, bislang aber gar nicht mal so schlechten, Duftwolke umhüllt.

Diese Kopfnote mit Nuancen von Bergamotte, Kokos, Pfeffer und Pfirsich hätte jedoch ein wenig mehr Bergamotte und Pfirsich gutgetan, wenn dafür die sehr künstliche, etwas penetrante Kokosnote reduzierter auftreten würde.

Mit zunehmender Duftentwicklung umwabern mich inzwischen sehr intensive Schwaden aus Jasmin (was ich eigentlich sehr mag), Orchidee und Weißdorn in der Herznote und sind bisher zwar extrem intensiv, aber immer noch recht weich, samtig-cremig und durchaus ganz tragbar, die „Duftkeule“ kommt aber dann ganz gewaltig in der Basisnote:
Ein penetrant-überwältigendes Konglomerat aus Vanille, Amber, Tonka, Sandelholz, Karamell und Zedernholz erzeugen eine ZU üppige Fülle sehr intensiver Nuancen, die nun um den ersten Platz wetteifern und zunehmend Kopfschmerzen verursachen!

Auch ist die Haltbarkeit etwas ZU gut:
selbst am nächsten Tag „duften“ meine Sachen noch extrem, intensiv und atemberaubend, bzw. fast erstickend stark nach diesem EdP.

 

Fazit:
Zunächst ein durchaus schöner, cremiger Duft, der zunehmend penetranter, untragbarer und aufdringlicher wird und sich zu guter Letzt in einen billigen Kopfschmerzduft verwandelt, schade 😖