🥘 Adventsgulasch 🥘

Im Winter darf es nicht nur deftiger sondern gerne auch würziger sein und da ich sehr gerne mit Lebkuchengewürzen koche, die immer einsehr feines, würzig-erdiges Aroma geben, schmorte bei uns heute ein sehr würzig-feines „Adventsgulasch“-

Zutaten für 4 Portionen:
500g Schweinegulasch
3 Scheiben Schinkenspeck o. geräucherter, roher Schinken
1 Suppenbund (Porree anderweitig verwenden)
2 große Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
6 Dörrpflaumen
1 EL Tomatenmark
1 Teelöffel Honig
100ml trockener Wein (Weiß o. Rot)
3 EL Öl
2 Brühwürfel
2 Lorbeerblätter, 3 Wacholderbeeren, 3 Pimentkörner, 2 Nelken ganz
Salz, schwarzer Pfeffer, Paprika edelsüß, Majoran
¼ Teelöffel Zimt
¼ Teelöffel gem. Nelken
¼ Teelöffel  gem. Kardamom
etwas Speisestärke in Kondensmilch angerührt

Zubereitung:
Fleisch abspülen, trocken tupfen und evtl. etwas kleiner schneiden.

Schinkenspeck sehr fein würfeln.

Zwiebeln pellen und grob würfeln, Möhren und Sellerie schälen und grob würfeln.

Trockenpflaumen in sehr feine Würfelchen hacken, Knoblauch hacken.

In einem großen Topf Öl erhitzen und Speck darin knusprig auslassen, Fleisch dazu geben und anbräunen, Zwiebeln und Suppengemüse dazu geben, kurz anrösten, Tomatenmark mit anrösten, mit etwas Wein ablöschen.

Pflaumenwürfelchen und Knoblauch dazu geben, mit Gewürzen u7nd Brühwürfel würzen, dabei die großen Gewürze (Lorbeer, Piment, ganze Nelken, Wacholder) in einen Teefilter o.Ä. geben und in den Topf legen.

Restlichen Wein angießen und mit Wasser auffüllen, so dass das Gulasch immer knapp mit Flüssigkeit bedeckt schmort.

Hitze reduzieren und ca. 90 Minuten simmern lassen.

Mit Honig und Gewürzen abschmecken, Teefilter entfernen und nach Geschmack mit etwas Speisestärke binden.

Dazu passen hervorragend Rotkohl und alle Arten von Klößen 😋