🍊 Orange Chicken Panda Express 🍚


Die in den USA extrem beliebte Asia-Kette „Panda Express“, überwiegend in Einkaufszentren zu finden, lässt die Foodblogger in den USA und auch inzwischen Europa mit einem „Copycat Rezept“ ihres weltberühmten „Orange Chicken“ derzeit nahezu kollabieren:
Alles überschlägt sich, um DAS Orange Chicken zu brutzeln, das dem Original am nächsten kommt und so konnte ich mich dem Hype natürlich auch nicht entziehen und starte meine neue Rubrik „Copycat Rezepte“ mit meiner Version, die tatsächlich richtig lecker ist 😋



Chinesische Lebensmittel

Feiner Tee, süße Kokosmilch & leckere Nudeln online bestellen.

www.gourmondo.de



Zutaten für ca. 3-4 Portionen:
600g Hühnchenbrust (in einigen Rezepten werden auch „Tights“, also entbeinte Schenkel verwendet, die mir aber zu fett und knorpelig sind)
1 Eiweiß
2 Teelöffel Speisestärke
Salz, Pfeffer
1 Bioorange
ca. 80-90ml Orangensaft
1 EL Sojasauce
1 Teelöffel Srirachasauce o. Sambal Oelek
1 EL Fischsauce
1Teelöffel Sesamöl geröstet
1 EL Reisweinessig
2 EL brauner Zucker
2-3 Knoblauchzehen
1 walnussgroßes Stück Ingwer
1-2 Frühlingszwiebeln
ca. 100ml Speiseöl
1 Teelöffel Speisestärke

Zubereitung:
Am Vorabend das Fleisch abspülen, trocken tupfen und in ca. 2cm große Würfel schneiden:
Eiweiß mit etwas Salz und Pfeffer gut verquirlen, 2 Teelöffel Speisestärke sehr glatt damit verrühren, Fleisch unterheben und gut damit vermengen- über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.
(Es gibt auch Rezepte, die verwenden ganze Eier und zusätzlich jede Menge Mehl um einen dicken Teig an zumischen, diesen finde ich persönlich zu fett und nicht soo lecker)
Am nächsten Tag Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken, Orange heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale abreiben.
Saft auspressen und mit Orangensaft aus der Flasche auf ca. 150ml auffüllen.
In einer großen, tiefen Pfanne oder Wok das Speiseöl erhitzen und die Fleischstücke darin portionsweise frittieren, auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.
Wenn die letzte Portion fertig aus, Fett ausleeren und etwas Sesamöl in der Pfanne erhitzen, Ingwer und Knoblauch darin leicht andünsten, Orangenschale und Zucker dazu geben, leicht karamellisieren lassen und mit Saft, Reisessig, Fischsauce und Sojasauce ablöschen, mit Sambal oder Sriracha so viel Schärfe wie gewünscht hinzufügen.
Gut 5-6 Minuten köcheln lassen bis die Sauce sich etwas reduziert hat, dann mit wenig angerührter Speisestärke leicht binden und die Hähnchenstücke unterheben, gut mit der „sticky“ Sauce vermengen und mit Reis und Lauchzwiebelringen servieren.
Ich reiche gerne noch pfannengerührtes Wokgemüse dazu um das Gericht damit abzurunden 😉



1 Kommentar

Kommentare sind geschlossen.