● „Mexico-Torte“ ●

blogmexicotorte06

Auch heute serviere ich wieder ein „Urlaubsgericht“ gegen das graue Schmuddelwetter- diesmal mexikanisch inspiriert:
Enchiladas werden bei uns immer gerne gegessen und nachdem ich kürzlich auf einer amerikanischen Rezeptseite auf eine „Enchilada Torte“ stieß, war das die Inspiration zu meiner Version dieses „Hüftgold-Türmchens“ 😉
blogmexicotorte07

Zutaten für ca. 6-8 Portionen:
500g Mett (Schwein, Rind o. gemischt)
2 Esslöffel Öl
2 große Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 Paprikaschote
1 Dose Mais
1 Dose Kidneybohnen
1 Dose gehackte Pizzatomaten
½ Tube Tomatenmark
1 Esslöffel gekörnte Brühe (Pulver) o. 1 Brühwürfel
¼ Tasse starker Kaffee
1-2 Esslöffel Mexiko-Salsa o. Gewürzketchup
3 Esslöffel Chili-Würzmischung
1 Teelöffel Zucker
½ Teelöffel Zimt
Muskat, Kreuzkümmel,Piment
6 Tortillafladen
1 Pck. Kräterfrischkäse (am besten „Tapas“ von BUKO)
1 Becher Schmand o. Kräuter Creme fraiche
200g geriebener Pizzakäse
8-10 Scheiben Scheiblettenkäse
1 Kugel Mozzarella
blogmexicotorte03

Zubereitung:
Backofen auf ca. 180 Grad vorheizen.
In einem großen Topf Öl erhitzen und das Mett krümelig anbraten.
Gewürfelte Zwiebeln, Knoblauch und Paprika dazu geben, kurz andünsten, mit Kaffee, Salsa und Pizzatomaten ablöschen.
Brühe und Gewürze hinzufügen, ca. 10 Minuten schmurgeln lassen.
Scheiblettenkäse in feine Streifen schneiden, Mozzarella zerpflücken.
In eine ausreichend große Pie-Form (oder Springform für Kuchen) einen Tacofladen legen und mit etwas Hackragout bestreichen.
Etwas Scheiblettenkäse darüber geben.
Den zweiten Fladen mit etwas Frischkäse dünn bestreichen und mit der bestrichenen Seite auf die Hackmasse drücken, erneut Hackragout und Käse darüber geben.
Den dritten Fladen mit Frischkäse bestreichen und mit Mozzarella und Scheiblettenkäse bestreichen- KEINE Hackmasse darauf geben.
So weiter verfahren, bis die Fladen aufgebraucht sind.
Schmand mit restlichem Frischkäse verrühren und auf dem obersten Fladen dick verstreichen, mit Pizzakäse bestreuen und im Ofen goldbraun backen.
Mit Guacamole, Sauerrahm und feuriger Salsa servieren.
blogmexicotorte01

blogmexicotorte02


● Sanfte Schönheit ●

glossy21

„Couvrance“/Avene
Mascara 7ml/14,- (apo-rot.de)

AVENE, französisches Unternehmen für Apothekenkosmetik, gegründet 1961 von Pierre Fabre, ist auch in Deutschland eine beliebte und bekannte Marke für Pflege und dekorative Kosmetik, vertreten in führenden Apotheken.
Meine Sondergröße (ich finde die Hülse für ein Originalprodukt DEUTLICH zu klein, finde aber keinerlei Inhaltsangabe auf Verpackung/Kartusche!!!) ist Bestandteil der „Glossy Box“, Dezember 2015, die unter dem Motto „Winter Wonders“ steht.
glossy04

Herstelleraussage:
*3-in-1-Prinzip für Volumen, Definition, Schwung.
Die Mascara verleiht den feinsten Wimpern Volumen und Schwung ohne zu verkleben. Die innovative Formulierung sorgt für guten und langen Halt und einfaches Abschminken. Kein Verklumpen, kein Verkleben. Reich an geschmeidig machendem Glycerin. Die Formulierung mit hoher Verträglichkeit ist hypoallergen und für Kontaktlinsenträgerinnen geeignet.
Mit innovativer Bürstentechnologie:
2 Bürstenseiten mit 2 verschiedene Funktionen zum einen für Volumen und Definition und zum anderen für Schwung.*(apo-rot.de)
glossy19

Inhaltsstoffe/Codecheck:
Aqua, Beeswax, Glycerin, Cetearyl Alcohol,Acacia Senegal Gum, Euphorbia Cerifera (Candelilla Wax, Candelilla Cera, Silica,Stearic Acid, Palmitic Acid, Glyceryl Dibehenate, 1, 2-Hexanediol CarrageenanGlyceryl Behenate, Glyceryl Caprylate Lactic Acid, Sodium Hydroxyde, Sodium Stearoyl Lactylate, Tribehehin, Iron Oxid CI77499
glossy18

Verpackung/Bürstchen:
Die Kartusche der Mascara ist weiß, im typisch puristischen „Avene“-Look gehalten
mit silberfarbener Kappe.
Das Applikatorbürstchen ist sehr schmal, sehr schlank und fast halbmondförmig gebogen.
Der Bürstchenkopf ist dicht mit stacheligen Borsten besetzt.

Aussehen/Konsistenz/Geruch:
Die Mascara ist tiefschwarz, angenehm cremig, nicht zu flüssig aber auch nicht klumpig und von kaum wahrnehmbarem Geruch.

Anwendung/Haltbarkeit/Verträglichkeit/Optik:

Wie bei jeder herkömmlichen Mascara beginne ich dicht am oberen Wimpernkranz mit dem Auftrag der Mascara und stelle sofort fest, wie sanft-cremig tatsächlich die Konsistenz ist:
Hier bröckelt oder klebt gar nichts:
Jede Wimper wird wie mit einem leicht fettigen Farbfilm umhüllt , dabei exzellent von den anderen getrennt und sofort mit deutlichem Schwung aufwärts gebogen:
Herrliches Ergebnis!
Meine Wimpern sehen satt und tiefschwarz aus, der gefürchtete „Fliegenbeineffekt“ bleibt größtenteils aus und der Schwung ist natürlich, eher dezent und sehr hübsch.
Die Haltbarkeit ist gut:
Auch nach einigen Stunden ist keine Farbe verschmiert, verwischt oder gebröckelt.
Ebenso ist die Verträglichkeit- was bei einem Apothekenprodukt ja der Hauptaspekt sein sollte- vollkommen einwandfrei:
Es stellen sich weder Reizungen noch Irritationen o.Ä. ein.

Entfernen:
„Couvrance“/Avene Mascara lässt sich vollkommen unproblematisch und rückstandsfrei mit normalen Reinigungsprodukten entfernen- da die Haltbarkeit jedoch wirklich gut ist und die Mascara nicht verschmiert, lässt sie sich besonders gründlich mit Entfernern für wasserfeste Mascara abnehmen.
glossy20

Fazit:
Auch mit „Couvrance“/Avene Mascara habe ich erneut ein Testprodukt, über das ich mich freue, das ich mir aber, auf Grund des eher hohen Preises NICHT nachkaufen würde:
Sehr gute Verträglichkeit, was bei sehr empfindlichen Augen den Preis rechtfertigt, gute Haltbarkeit, gute Wimperntrennung, schöne, eher natürliche Optik, daher rundum ein gutes, solides Kosmetikprodukt, das lediglich für den sehr hohen Preis ein Sternchen Abzug hinnehmen muss.

COUVRANCE
AVENE



● Souzouki mit Gigantes ●

souzouki04
An diesem Wochenende möchte ich ein paar Urlaubsrezepte teilen- damit können sich alle, die unter dem graue, trüben Januarwetter leiden, schon ein wenig Ferienfeeling in die Küche holen.
Den Anfang mache ich mit zwei typisch griechischen Spezialitäten, die jede griechische Hausfrau kennt:
„Souzouki“- die leckeren Mettröllchen und als Beilage „Gigantes“- Riesenbohnen in Tomatensauce
souzouki05

Zutaten für ca. 4 Portionen „Gigantes“:
1 Ds. Griechische Riesenbohnen (oder trockene Bohnen über Nacht einweichen!)
2 Frühlingszwiebeln, in feinen Würfeln
2 Knoblauchzehen, gepresst
½ Ds. gehackte Pizzatomaten
3 Esslöffel Tomatenmark
Salz, Pfeffer, Prise Zucker
2 Lorbeerblätter, Majoran, Thymian
½ Bd. Glatte Petersilie, gehackt
2 Esslöffel Öl
souzouki02

Zubereitung:
In einem Topf Öl erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch andünsten.
Bohnen abtropfen lassen und mit den Pizzatomaten ins Öl geben, mit Gewürzen, Kräutern und etwas Zucker abschmecken.
Tomatenmark unterrühren.
In eine Auflaufform schichten und im vorgeheizten Backofen (ca. 180 Grad) backen bis die Sauce fast völlig eingedickt ist.

Inzwischen die Souzouki zubereiten:
souzouki01
Zutaten für ca. 4 Portionen (etwa 20 kleine Röllchen):
500g Hackfleisch gemischt
2 kleine Frühlingszwiebeln
1 trockenes Brötchen oder Toastbrot ohne Rinde
1 Ei
3 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer,Paprikapulver, Kreuzkümmel
Majoran, Thymian, getr. Minze (oder 1 Teebeutel Pfefferminztee)
½ Bd. Glatte Petersilie
3 Esslöffel Öl

Zubereitung:
Brötchen in Wasser einweichen, inzwischen Zwiebeln fein würfeln, Knoblauch pressen, Petersilie fein hacken.
Hackfleisch mit Ei, Gewürzen, Zwiebel, Knoblauch, Kräutern und ausgedrücktem Brötchen vermengen und mit feuchten Händen ca. 20 kleine Röllchen formen.
In einer großen Pfanne Öl erhitzen und die Röllchen partienweise braun braten.
Mit Gigantes, Fladenbrot, Salat und Knoblauchcreme servieren.
Kali orexi ☺
souzouki03


● Miuccia ●

feelprettyxmasbo16

„MIU MIU“/MIU MIU
EdP 30ml/46,- (flaconi.de)

„MIU MIU“, von Miuccia Prada (Spitzname von Maria Prada) als Zweitlinie des Familöien-Traditionsunternehmens „Prada“ gegründet, stellt mit dem 2015 lancierten Duft „MIU MIU“, erschaffen von den Parfumeuren Andrea Andrier und Givaudan, den ersten Duft dieser Zweitlinie vor.

Werbeaussage:
*Miu Miu startet mit elegant-sinnlichen floralen Noten – Maiglöckchen mit Jasmin kombiniert, Rose und einem Hauch grüner Noten. Der weiche, frische, unbefangene Duft wird dann vor einen intensiven, erdigen Hintergrund gestellt: Akigalawood® ist ein Extrakt aus Patschuli und verleiht dem dezenten floralen Glamour eine geheimnisvolle Aura. Die überraschende Kombination aus Blumen und Erdtönen – natürlich und zeitlos – ist ein alchemistischer Geniestreich, der einen ultra-modernen Effekt zaubert. Das Ergebnis ist genial und gleichzeitig ein wenig herausfordernd: einfach Miu Miu!*(flaconi.de)

Flakon:
ich bin im Besitz einer üppigen 4ml „Luxusprobe“ in türkisfarbenem Pappschächtelchen, die Bestandteil der wundervollen „Feel Pretty Weihnachts Box“/Flaconi ist.
Der Originalflakon hingegen ist ein echter Hingucker und dekoratives Schmuckstück für Bad & Boudoire:
Ein kugeliger, mit Steppmuster versehener Glasflakon aus opakem, türkisfarbenem Glas, gekrönt von einer kirschroten, aufrecht stehenden Scheibe auf dem Verschluss wirkt jung, frech und sehr „`60s“.
feelprettyxmasbox03

Duft:
da es sich um ein EdP handelt und ich mit dem Duft noch nicht vertraut bin, tupfe ich sparsam ein Tröpfchen aufs Handgelenk und kann schnell die hohe Intensität und , etwas später auch, gute Haltbarkeit erkennen- dieser Duft kann gerne sparsam verwendet werden.
Die sich schnell entfaltende, herbe, fast etwas maskulin wirkende Kopfnote ist angenehm und verströmt mit einer Mischung aus cremig-weichen Maiglöckchen und herb-frischen, moosig-würzigen grünen Noten eine sympathische Aura, die sich in der dezent floralen Herznote mit Jasmin, Rose und weiteren, leicht herben Aromen angenehm kühl und auf sehr weiche Weise „herb-frisch“ fortsetzt.
Die Basis bilden Akigalawood® (Patschouli-Extrakt) und erneut moosig-holzige Noten, die den Duft sanft erden und ihm Fülle verleihen.
Die gelungene Harmonie zwischen sehr femininen, weichen Blütennoten und der herben Frische aromatischer Hölzer, Moose und Blätter lässt den eleganten, eigentümlich sinnlichen Duft nie ins schwülstig-kitschige Genre abdriften, auch weil hier bewusst auf schwere Moschusakzente verzichtet wurde.
feelprettyxmasbo17
Fazit:
Für Fans schwerer, warmer, Moschusdüfte und orientalischer Bombastdüfte sicherlich eher uninteressant, für Fans anspruchsvoller, herber, fast kühl wirkender Düfte voller Eleganz, Charme, Klasse und Stil aber durchaus ansprechend!
In dezenter Dosierung auch als Alltagsduft im Job geeignet, da „MIU MIU“/MIU MIU der Trägerin eine interessante, kühle Aura verleiht ohne sie in penetrante, süße Schwaden zu hüllen.
Auch für sehr junge Damen vielleicht interessant, da hier ein wenig mit dem „Unisex-Thema“ gespielt wird ohne die maskulinen Akzente die Oberhand gewinnen zu lassen.
TOP und eine Empfehlung für Fans herb-frischer Düfte.

„MIU MIU“/Miu Miu






WINTER BAG
Überraschungstüte

● Typisch Jette Teil2 ●

jettex-masbodylotion02

„Jette“/Jette Joop
Bodylotion 50ml/ca. 5,-(douglas.de)

Jette Joop, geboren als Henriette Elisabeth Joop in Braunschweig, Tochter von Wolfgang Joop, entdeckte ihre Liebe zu Kunst und Design schon früh:
Nach Studien (Industriedesign u.a.) in der Schweiz und Kalifornien, arbeitete Sie bereits in den frühen `90ern für Barry Kieselstein-Cord und Ralph Lauren in New York.
Zurück in Hamburg gründete Sie 1996 ihre eigene Firma „Jette Joop Europe“- inzwischen „Jette“ und machte sich schnell einen Namen mit ihren klassisch-modernen Schmuckkreationen.
Hinzu kamen im Laufe der Zeit Schuhe, Taschen, Damen- und Herren-Mode und Parfum!
„Jette“ wurde 2012 laciert und zählt bereits jetzt zu den „Klassikern“ des Labels.
Meine 50ml Sondergrößen Duschgel und Bodylotion waren Bestandteil des Adventskalenders von „Douglas“:
jettex-masdusch01

Werbeaussage:
*Ein Must-have für alle sinnlichen Frauen, die ihre Persönlichkeit perfekt unterstreichen möchten. Blumig, exotisch, geheimnisvoll.*(douglas.de)

Inhaltsstoffe:
Water (Aqua), Cyclopentasiloxane, Isononyl Isononanoate, Fragrance (Parfum), Glycerin, Cyclohexasiloxane, Propylene Glycol, Steareth-21, Steareth-2, Cetyl Alcohol, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Alpha-Isomethyl Ionone, Coumarin, Disodium EDTA, Hydroxyisohexyl 3-Cyclohexene Carboxaldehyde, Limonene, Linalool, Sodium Cetearyl Sulfate, Tocopheryl Acetate, Triethanolamine, Xanthan Gum, Butylparaben, Ethylparaben, Isobutylparaben, Methylparaben, Phenoxyethanol, Propylparaben, Ext. D&C Violet N°2 (CI 60730), FD&C Blue N°1 (CI 42090), FD&C Red N°4
(CI 14700)
jettex-masbodylotion01

Verpackung:
In frühlingshaftem Fliederton, herzallerliebst und fröhlich-elegant präsentieren sich die fliederfarbenen Kopfstandtuben mit schlichten Schriftzügen.

Aussehen/Konsistenz:
Die Bodylotion ist weiß, hat eine sehr zarte, fluidartige Konsistenz und einen überraschend intensiven Duft:
Da es sich um eine parfümierte Lotion handelt, wird hier ein „Von-Kopf-bis-Fuß-Dufterlebnis“ geboten, welches in der Kombination mit EdT und Duschgel umwerfend frisch und dennoch sommerlich-leicht wirkt.

Anwendung/Pflege/Duftkonzentration:

Da es sich um eine parfümierte Bodylotion handelt, die mehr der Intensivierung des Duftes dienen soll und ein „Von-Kopf-bis-Fuß-Dufterlebnis“ bietet, ist die Pflegewirkung nicht so intensiv, wie es von reinen Pflegelotionen erwartet wird:
Hier ist eher ein herrlich duftendes Pflegegefühl gegeben, wenn die frisch geduschte Haut mit der himmlisch duftenden Lotion verwöhnt und mit etwas extra Feuchtigkeit versorgt wird.
Die Lotion zieht schnell und ohne zu fetten ein, lässt sich dank der leichten, fast fluidartigen Textur sehr gut verteilen und versorgt die haut mit Feuchtigkeit und Duft.
Stark rückfettende Pflege ist daher hier nicht gegeben!
Die Haltbarkeit des Duftes ist auf normaler (bei mir eher trockener) Haut gut, aber auch immer abhängig davon, ob zusätzlich noch das passende Duschgel und EdT benutzt wird:
Bei einer ausschließlichen Benutzung der Lotion OHNE Duschgel und/oder EdT hält der, dann eher zarte und zurückhaltende, Duft ein paar Stunden ganz leicht an, wird aber zunehmend schwächer.
Benutze ich alle drei passenden Produkte gemeinsam, habe ich auch dementsprechend länger Freude an dem herrlichen Duft!
Der Duft selbst, der mir bereits von EdT und Duschgel bekannt war, überrascht mit einer sehr guten Intensität und Haltbarkeit, die es ermöglicht, nur durch die Anwendung der Lotion auch ohne EdT in eine dezente, zarte Duftwolke gehüllt zu werden.
jettex-masbodylotion03

Fazit:
Wie schon oft erwähnt, habe ich keinen großen Spaß an ausgedehnten Cremeorgien, hier ist das Eincremen aber eine reine Freude:
Schnelles Einziehen ohne Fettfilm, schöne Feuchtigkeitszufuhr UND ein himmlischer Duft, von dem ich nicht genug bekomme- da habe sogar ich Freude an der Bodylotion!

Möchte ich mal etwas dezenter nach „Jette“ duften, verwende ich nur die Lotion und bin dezent und lieblich parfümiert.
Für ein etwas intensiveres Duftvergnügen Bodylotion und Shower Gel zusammen verwenden und für den vollendeten Duftgenuss Shower Gel, Bodylotion und EdT als Komplettparfümierung benutzen, so habe ich immer die passende Intensität.
Volle Empfehlung.



Douglas

● Chow-Mein-Nudelpfanne ●

bratnudeln02

Da nach Weihnachten, den Ausgaben für Geschenke und der Völlerei, im Januar „mal einen Gang `runter geschaltet“ werden kann, bieten sich schnelle, preiswerte Pfannengerichte an und wer kennt sie nicht, die leckeren Nudelpfannen vom Asiaimbiss oder auf dem Rummelplatz?
Eine Portion dieser leckeren Chinanudeln mit Gemüse kostet- je nach Anbieter- zwischen 2,- (Imbiss) und über 5,- (Rummelplatz, Stadtfeste, etc.) und ist dabei so viel günstiger und frischer selbst zuzubereiten.
Da ich dieses Nudelgericht gerne als Beilage zu diversen Asiagerichten serviere, das Gericht aber auch „pur“ äußerst lecker ist, stelle ich heute mein Rezept dafür vor:
bratnudeln04

Zutaten für ca. 4 große Portionen:
1 Pck. „Chow-Mein-Nudeln“- 250g
1 Suppenbund (Möhre, Sellerie, Porree)
2 große Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
2 Eier
2 Esslöffel Sojasauce
1 Teelöffel Chinagewürz
2 Esslöffel Öl
Nach Belieben können noch geviertelte Champignons, Chinapilze, Paprikastücke, Brokkoli, etc. das Gericht ergänzen und so immer wieder neue, leckere Kombinationen entstehen!
bratnudeln01

Zubereitung:
Suppenbund putzen, Möhre und Sellerie in kleine Stifte o. Würfel schneiden, Porree in dünne Ringe schneiden.
Zwiebeln abziehen und längs in schmale Spalten schneiden, Eier in einer Tasse leicht verquirlen.
Öl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse darin knackig andünsten, Knoblauch dazu pressen.
Inzwischen Nudeln nach Anweisung zubereiten.
Eier über das Gemüse gießen und alles locker vermengen, mit Sojasauce und Chinagewürz abschmecken, abgegossene Nudeln untermengen und kurz anbraten, mit asiatischem Gemüse- oder Fleischgericht servieren, oder pur genießen.
Scharfe Chilisauce und Sambal Oelek dazu reichen.
bratnudeln03

● Typisch „Jette“ ●

jettex-masdusch05

„Jette“/Jette Joop
Duschgel 50ml/ca. 5,-(douglas.de)

Jette Joop, geboren als Henriette Elisabeth Joop in Braunschweig, Tochter von Wolfgang Joop, entdeckte ihre Liebe zu Kunst und Design schon früh:
Nach Studien (Industriedesign u.a.) in der Schweiz und Kalifornien, arbeitete Sie bereits in den frühen `90ern für Barry Kieselstein-Cord und Ralph Lauren in New York.
Zurück in Hamburg gründete Sie 1996 ihre eigene Firma „Jette Joop Europe“- inzwischen „Jette“ und machte sich schnell einen Namen mit ihren klassisch-modernen Schmuckkreationen.
Hinzu kamen im Laufe der Zeit Schuhe, Taschen, Damen- und Herren-Mode und Parfum!
„Jette“ wurde 2012 laciert und zählt bereits jetzt zu den „Klassikern“ des Labels.
Meine 50ml Sondergrößen Duschgel und Bodylotion waren Bestandteil des Adventskalenders von „Douglas“:

jettex-masdusch01

Werbeaussage:
*Ein Must-have für alle sinnlichen Frauen, die ihre Persönlichkeit perfekt unterstreichen möchten. Blumig, exotisch, geheimnisvoll.*(douglas.de)

Inhaltsstoffe:
WATER (Aqua), SODIUM LAURETH SULFATE, DISODIUM LAURETH,SULFOSUCCINATE, COCAMIDOPROPYL BETAINE, FRAGRANCE (Parfum), GLYCERIN, SODIUM CHLORIDE, PEG – 18 GLYCERYL OLEATE/ COCOATE, ALPHA-ISOMETHYL IONE, COCAMIDOPROPYLAMINE OXIDE, HYDROXYISOHEXYL 3- CYCLOHEXENE CARBOXALDEHYDE, LIMONENE, PEG- 200, HYDROGENATED GLYCERYL PALMATE, PEG-7 GLYCERYL COCOATE, POLYQUATERNIUM-7, SODIUM SULFATE, BENZOIC ACID, BOTYLPARABEN, ETHYLPARABEN, ISOBUTYLPARABEN, METHYLPARABEN,PHENOXYETHANOL, PROPYLPARABEN, EXT. D&C VIOLET N°2 (CI 60730), FD&C BLUE N°1 (CI 42090), FD&C RED N°4 (CI 14700)
jettex-masdusch03

Verpackung:
In frühlingshaftem Fliederton, herzallerliebst und fröhlich-elegant präsentieren sich die fliederfarbenen Kopfstandtuben mit schlichten Schriftzügen.

Aussehen/Konsistenz/Duft/Anwendung/Pflege:
Das Duschgel ist transparent mit ganz zartem violetten Schimmer, hat eine gute Gelkonsistenz und wirkt zart und cremig.
Da es sich um ein parfümiertes Duschgel handelt, wird hier ein „Von-Kopf-bis-Fuß-Dufterlebnis“ geboten, welches in der Kombination mit EdT und Bodylotion umwerfend frisch und dennoch sommerlich-leicht wirkt-
So kann ich schon beim Einseifen mit einer kleinen Menge auf einem Duschschwamm in diese herrlich spritzige Erfrischung eintauchen:
Das Reinigungsgefühl ist vollkommen den Erwartungen entsprechend und selbst das Hautgefühl, welches bei günstigeren Produkten mitunter ein wenig leidet, ist hier, der hohen Markenqualität entsprechend, durchaus gut:
Obwohl es sich um ein parfümiertes, „normales“ Duschgel handelt, d.h. nicht speziell rückfettend o.Ä., fühlt sich meine Haut angenehm gereinigt, sehr erfrischt und nicht übermäßig strapaziert oder ausgetrocknet an:
Verwende ich direkt im Anschluss die Bodylotion, sind die Feuchtigkeitsdepots wieder gefüllt.
Die Duftkonzentration ist gut und deutlich höher, als bei günstigen „No-Name“-Gelen:
Der unverkennbare Duft von „Jette“/Jette Joop ist gut, aber dezent erkennbar.
In Kombination mit EdT und Lotion kann ich diese Duftkonzentration nun ganz nach Belieben weiter intensivieren.
Der Duft selbst, der mir bereits vom EdT bekannt war, überrascht mit einem aromatischen Auftakt in der Kopfnote durch eine interessante, leicht fruchtige und dabei äußerst beeindruckend-intensive Mischung aus Birne, Kardamom und schwarzem Pfeffer, wobei weder ein zu fruchtig-künstlicher Birnenakzent noch eine zu orientalische Würznote hervorsticht, sondern der Duft lediglich dezent-fruchtig, aromatisch-würzig beginnt.
Die Herznote fügt sich nahtlos und sehr harmonisch ein und bringt mit Iris und Rose elegante, florale Akzente, die den Duft weiblich und spannend gestalten:
Bisher ein äußerst interessanter Duft, der an einige kostspielige „Klassiker“ aus den `50er/`60er Jahren erinnert, dabei aber deutlich preiswerter ist!
Die Basisnote rundet den Duft mit Moschus, Tonkabohne und Zeder aromatisch und leicht erdig-würzig ab:
Interessant und sehr angenehm empfinde ich, dass hier in der Basisnote auf typische, orientalisch-schwülstige Aromenüberflutung verzichtet wurde und lediglich ein sparsam und dezent platzierter Moschusakzent einen typischen „Basisakzent“ liefert.
Herb-süße Tonkabohne mit leichtem Vanilleakzent und holzig-aromatische Zeder runden das Gesamtbild äußerst stimmig, elegant und sehr klassisch-weiblich ab.

„Jette“/Jette Joop ist insgesamt deutlich „erwachsener“, weiblicher und eleganter als der Nachfolger „Happy Love“, wobei beide Düfte durch klassische, nicht künstlich anmutende, sehr fein abgestimmte Aromen punkten- wenn auch jeweils auf eine vollkommen andere Zielgruppe gerichtet:
„Jette“/Jette Joop ist ein klassisch-damenhafter, weiblich-eleganter Duft, der trotz deutlicher Gewürzaromen durch Iris, Rose, Zeder und auch Birne nie Gefahr läuft, ins Schwülstige, Unerträgliche, Orientalisch-Bombastische abzurutschen, sondern immer von vornehmer Dezenz bleibt:
Elegant, klassisch, interessant und auf warme, ganz dezent sinnliche Weise floral-verführerisch und weich.
jettex-masdusch02
Fazit:
Auch wenn ich eher wenige parfümierte Duschgele und Lotions besitze, da ich das Preis/Leistungsverhältnis hierbei meist als weniger optimal ansehe, gefällt mir das Zusammenspiel von EdT, Shower Gel und Bodylotion bei diesem Duft sehr:
Da es sich um einen eher zarten, frischen und eleganten Duft handelt, kann ich nun von Kopf bis Fuß in diesen Duft „eintauchen“ und dabei ganz nach Belieben die Intensität meiner Laune anpassen:
Mal nur EdT, mal nur Lotion, mal EdT, Lotion und Duschgel und dufte so immer stimmig, dezent und sympathisch- toll!
Da hier ein durchaus angemessenes Preis/Leistungsverhältnis gegeben ist und mir sowohl Konsistenz, Frische und auch Duft sehr gefallen, gebe ich diesem zarten Duschgel eine volle Empfehlung.
jettex-masdusch04


Douglas

● Hack-Gemüsepfanne „Thai“ ●

thaipfanne08a

Da der Winter sich nun doch noch zeigt, es draußen grau und kalt ist und dazu kommt, dass in den vergangenen Festtagen wieder üppig geschlemmt wurde, entschloss ich mich dazu, meine Lieben mal wieder mit einem leichteren, thailändisch inspirierten Mahl mit viel Gemüse zu verwöhnen und was passt besser in die Thaiküche als bunte Gemüsesorten, Hackfleisch und Kokosmilch?
thaipfanne07aa
Zutaten für ca. 4 Portionen:
500g Hack (gemischt, Rind, Schwein, Lamm, Pute- je nach Geschmack)
2 rote Spitzpaprikaschoten
200g Champignons (möglichst braune!)
500g Brokkoli
2 große Möhren
2 Zwiebeln
1 Bd. Lauchzwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 EL Öl
1 Ds. Kokosmilch
1 EL Sojasauce
2 EL Aprikosenmarmelade
1 Brühwürfel
1 Teel. Currypulver
½ Teel. Grünes Currypulver
je ¼ Teel. gem. Ingwer, Muskat, Koriander, Kardamom, Zimt
Msp. Chilipulver
(evtl. frisches Koriandergrün)
thaipfanne05
Zubereitung:
Gemüse putzen, Brokkoli in Röschen teilen und in etwas Salzwasser ca. 4 Minuten bissfest dünsten.
In einer großen Pfanne Öl erhitzen, Hack darin krümelig anbraten.
Zwiebeln abziehen, längs in Spalten schneiden, dazu geben, Knoblauch zum Hack pressen.
Möhre in feine Scheiben schneiden, mit anbraten.
Paprika in kleine Würfel schneiden und auch in die Pfanne geben, alles andünsten.
Pilze putzen, vierteln, mit anbraten.
Brokkoliröschen unterheben.
Kokosmilch angießen, mit Brühwürfel, Marmelade, Curry, grünem Currypulver, Ingwer, Kardamom, Koriander, Chili, Muskat und Zimt pikant abschmecken, mit etwas Sojasauce abschmecken, kurz leise köcheln lassen, mit Lauchzwiebelringen und- nach Geschmack- Koriandergrün anrichten.
Mit gebratenem Reis oder Asianudeln servieren
thaipfanne01
thaipfanne04++



● Luxuspflege für zarte Hände ●

glossy05

„Sensitive Hand&Repair Schutz“/EUBOS
Handcreme, 100ml/7,- (shop-apotheke.com)

EUBOS, 1930 in Berlin gegründetes pharmazeutisches Unternehmen vertreibt nach Kriegsende zunächst Körperreinigungsmittel „ohne Seife“ (da diese den natürlichen Schutzmantel der Haut zerstört), erweitert das Sortiment stetig und zählt heute mit einem breit gefächerten Sortiment zu den beliebtesten Pflegemarken der Apothekenkosmetik.
Meine 50ml Sondergröße „Sensitive Hand&Repair Schutz“/EUBOS ist Bestandteil der aktuellen „Glossybox Dezember 2015“ sowie der aktuellen „Glossy Box Men“:
glossy04

Verpackung:
Zart mintfarbene Kopfstandtube, die sehr „medizinisch“ wirkt- clean, pur und „wirksam“.

Herstelleraussage:
*In dieser Handcreme steckt eine besondere Aktivformel für gepflegte Hände: Sie erhält und schützt die natürliche Biosphäre der Haut, ohne zu fetten und zu kleben. Dabei versorgt die Creme die Hände mit Vitaminen und dem sog. Hygro-Derm-Faktor®, der den Feuchtigkeitsgehalt der Haut optimiert und stabilisiert.*(glossybox.de)

Inhaltsstoffe:
Aqua, Glycerin, Cetearyl Alcohol, Cetearyl Ethylhexanoate, Isohexadecane, Sorbitol, Alcohol, Butyrospermum parkii (Shea) Butter, Dimethicone, Sodium Cetearyl Sulfate, Panthenol, Tocopheryl Acetate, Allantoin, Rosa centifolia Flower Extract, Serine, Glycine, Urea, Glucose, Citric Acid, Sodium Citrate, Lactic Acid, Sodium Lactate, Phenoxyethanol, Benzyl Alcohol, Parfum, Hexyl Cinnamal, Linalool, Hydroxyisohexyl 3-Cyclohexene Carboxaldehyde, Butylphenyl Methylpropional, Alpha-Isomethyl Ionone, Citronellol.
glossy07

Aussehen/Konsistenz/Geruch:
„Sensitive Hand&Repair Schutz“/EUBOS ist eine eher zarte, weiße Creme von fast fluidartiger Konsistenz:
Nicht fettig oder fest und mit dezentem, leicht medizinischem Duft, der nicht unangenehm wirkt sondern sehr frisch und rein.

Anwendung/Pflege/Hautgefühl/Verträglichkeit:
„Sensitive Hand&Repair Schutz“/EUBOS ist eine erstaunlich leichte, sehr schnell einziehende Creme, die ich im ganz normalen Alltagsgebrauch und/oder nach dem Händewaschen anwende:
Bei meinen meist rauen, trockenen Händen benötige ich eigentlich ständig eine Creme in Griffweite, so dass ich überall griffbereit Tuben, Tübchen, Flakons stehen und liegen habe:
Neben dem Bett, in allen Handtaschen und auch- griffbereit- am PC, da ich hier am meisten arbeite und gerne schnell eine Creme zur Hand haben möchte.
Daher kann ich diese Creme in allerlei herkömmlichen Alltagssituationen testen:
Beim Eincremen fällt auf, dass auch diese Sorte eher sparsam zu verwenden ist, da schon ein kleiner Klecks ausreicht, um beide Hände ausgiebig zu pflegen.
Die Creme zieht sehr schnell ein und hinterlässt ein samtig-weiches Hautgefühl ohne störenden Fettfilm, wirkt dabei aber erstaunlich reichhaltig, was bei der zarten Konsistenz absolut verblüffend ist, pflegt selbst sehr trockene und/oder raue Stellen sagenhaft weich und wirkt noch nach einigen Stunden nach:
Ich habe bis zum nächsten Händewaschen absolut samtweiche, zarte Hände, die sich himmlisch seidig und zart anfühlen.
Unverträglichkeiten traten nicht auf.
glossy06

Fazit:
Da ich im Winter immer stärkere Handcremes benötige, habe ich mich über diese gut verträgliche Creme in meiner Box wirklich gefreut und nutze diese auch gerne-
Kaufen würde ich sie- trotz wirklich guter Pflege nicht, da ich kein wirklich angemessenes Preis-Leistungsverhältnis erkenne -es gibt ebenso gute Cremes, die nur einen Bruchteil kosten!!
Wer jedoch bereit ist, für Apothekenprodukte deutlich mehr auszugeben, kann mit „Sensitive Hand&Repair Schutz“/EUBOS eine gute, verträgliche Creme erwerben.
Ich freue mich, diese Creme durch meine „Glossy Box“ testen zu können, würde sie aber nicht erneut kaufen, darum ganz knapp vier von fünf Sternen, da ich (mindestens!) einen Stern für den sehr hohen Preis abziehe!


Strahlende Haut mit der richtigen Pflege – Kosmetik jetzt zu günstigen Preisen bei apo-rot!




EUBOS
Sensitive Hand&Repair Schutz



● Aprikosen-Tomatentajine „Maghreb“ ●

aprikosentajine04

Da in der kalten Jahreszeit bei uns gerne würzige, aromatische Gerichte auf den Tisch kommen, die auch gerne mal etwas schärfer sein können, koche ich dann besonders gerne mit „orientalischem“ Touch.
So kam auch diese würzig-pikante, raffiniert gewürzte Tajine sehr gut an:

Zutaten für ca. 4 Portionen:
1kg Rindergulasch (schmeckt auch mit Lamm, Geflügel oder Schwein)
2 große Zwiebeln
6 Schalotten
1 rote Paprikaschote
1 große Tomate
1 Ds. Gehackte Pizzatomaten
1 kl. Ds. Aprikosen
100g Rosinen
200ml Weißwein
2 Knoblauchzehen
4 Brühwürfel
2 Esslöffel Tomatenmark
2 Teelöffel Aprikosenmarmelade
je 2 Lorbeerblätter, Nelken, Wacholderbeeren
1 Teelöffel „Ras-El Hanut
Piment, Zimt, Muskat, gem. Bockshornklee, gem. Sumak, schwarzer Pfeffer
3 Esslöffel Öl
2 Esslöffel Schmand
1 Bund glatte Petersilie

aprikosentajine02+

Zubereitung:
Öl in einem großen Topf o. Tajine erhitzen, inzwischen Fleisch abspülen, trocken tupfen.
Fleisch portionsweise braun anbraten, gewürfelte Zwiebeln und gehackten Knoblauch dazu geben.
Gesamtes Fleisch in den Topf/Tajine zurückgeben, Tomatenmark dazu geben und kurz anrösten, mit Saft der Aprikosen und Wein ablöschen, Pizzatomaten und gewürfelte Tomate dazu geben.
Aprikosen fein würfeln, Paprika würfeln und beides mit den Rosinen zum Fleisch geben.
Lorbeer, Nelken und Wacholderbeeren in ein Tee-Ei, Filter, o.ä. geben und zum Fleisch legen.
Mit Ras-El Hanut und Gewürzen pikant abschmecken und ca. 90 Minuten bei reduzierter Hitze schmoren bis das Fleisch butterzart ist.
Kurz vor Ende der Garzeit (ca. 10 Minuten) die in Spalten geschnittenen Schalotten dazu geben.
Eventuell noch Wein dazu geben, mit Marmelade süßlich-würzig abschmecken.
Unter das nicht mehr köchelnde Ragout Schmand heben und gehackte Petersilie unterheben.
Stilecht mit Couscous oder Bulgur und Knoblauchschmand servieren- schmeckt aber auch besonders gut zu gebutterten Bandnudeln oder Kroketten.
aprikosentajine01
Knoblauchschmand:
Restlichen Schmand vom Ragout mit 2 gehackten Knoblauchzehen, Salz und Pfeffer abschmecken
aprikosentajine03