● Magnolienschaum ●

miroschaum03

„Body & Soul belebender Duschschaum“/Miro
Duschschaum 200ml/5,- (parfumdreams.de)
Seit über zehn Jahren steht die Firma „Miro Cosmetics“ für frisch-freche, junge Düfte in aufregend experimentellen Flakons, die von den Kunstwerken Joan Miros inspiriert, immer ein witzig-frecher, bunter, lebendiger Hingucker sind.
Inzwischen erfreuen sich aber auch die Körperpflegeprodukte, die zu keiner Duftlinie gehören, immer größerer Beliebtheit- so auch die preiswerten, duftenden Duschschäume der „Body & Soul“-Range:

Werbeaussage:
*Der Wellness-Body-Soul Duschschaum von Miro belebt die Haut und die Sinne durch Guarana. Der weiche und cremige Schaum pflegt die Haut schon beim Duschen wunderbar weich und geschmeidig. Ein leichter und dezenter Duft nach Magnolie hinterlässt den Schaum auf der Haut.*(parfumdreams.de)

Inhaltsstoffe:
Aqua, Sodium Laureth Sulfate, Glycerin, Propane, Butane, Coco-Glucoside, Parfum, Cocamidopropyl Betaine, Glyceryl Oleate, Hydroxypropylguar Hydroxypropyltrimonium Chloride, Phenoxyethanol,Caprylyl Glycol, Magnolia Grandiflora Flower Extract, Propylene Glycol, Paullinia Cupana Seed Extract, Alcohol, Citric Acid, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, CI 16255, CI 45100
miroschaum02

Aussehen/Konsistenz/Duft:

„Body & Soul belebender Duschschaum“/Miro ist ein extrem feinporiger, sehr cremiger, softer, zart rosafarbener Schaum mit dezentem, leicht fruchtigem Blütenduft.

Anwendung/Reinigung/Hautgefühl/Duftentwicklung:
Zum Duschen benutze ich immer einen feinmaschigen Duschschaum, so dass ich hier sehr sparsam dosieren kann und eine winzige Menge (ca. Größe einer Walnuss) vollkommen ausreicht.
Der Duschschaum hat eine sehr gute Schaumentwicklung, so dass sich sowohl ein gutes Reinigungs- und Erfrischungsgefühl einstellt, als auch eine himmlisch sanfte Cremigkeit, die sich anfühlt, als würde ich in reiner Watte duschen 🙂
Auch nach dem Abspülen bleibt ein gutes Hautgefühl zurück, meine Haut fühlt sich nicht trocken oder strapaziert an, sondern frisch und gepflegt.
Einziger kleiner Makel:
Der sehr dezente, frisch-fruchtige Blütenduft hält sich kaum auf der Haut und ist nach dem Abspülen fast vollständig verschwunden.
miroschaum01

Fazit:
Sowohl von der sanften Pflege als auch der erfrischenden Reinigung ist dieser Schaum (auch für zartere Haut) sehr empfehlenswert- wer sich aber ein Dufterlebnis im klassischen „Miro-Style“ erhofft, wird enttäuscht:
Hier steht eindeutig der Pflegeaspekt im Vordergrund und NICHT der Duft, der leider ein wenig zu kurz kommt und nicht sehr lange anhält.



● Bonbonsüßer Honig-Mond ●

miabox04

„NAVIGO Moon femme“/Jafra
EdT 50ml/29,- (pflegebewusst.de) UVP 40,-/Jafra

„Jafra“, amerikanisches Kosmetikunternehmen mit Direktvertrieb (ähnlich wie z.B. „Avon“, „Mary Kay“, etc.), wurde bereits 1956 von Jan und Frank Day gegründet, die den Markennamen aus den ersten Silben ihrer Vornamen bildeten (Ja-Fra).
Schnell etablierte sich ihr System auf dem amerikanischen Markt, da in den späten `50ern/`60ern der Kauf bei Markenvertreterinnen (wie auch bei „Tupper“) absolut „in“ war.
Heute gehört „Jafra“ zur „Vorwerkgruppe“ und ist weltweit mit über 1.500 Vertreterinnen aktiv auf dem Kosmetikmarkt tätig.
Mein „NAVIGO Moon femme“/Jafra EdT ist das Hauptprodukt der entzückenden Valentinsausgabe der „Miabox“:
miabox02

Flakon:
Der sanft geschwungene, dunkel-bis mitternachtsblau verlaufende Glasflakon ist elegant, schlicht und edel zugleich.
Der passende Verschluss umschließt den Sprühkopf ebenfalls transparentblau.
miabox05

Werbeaussage:
*Das Eau de Toilette präsentiert sich in der Kopfnote mit einer einzigartigen Komposition von spritzigen Zitrus-Noten aus Bergamotte, Orange und Zitrone welche mit einem Hauch von schwarzer Johannisbeere und Mandarine verfeinert wird. Weibliche Akzente werden durch Jasmin, frische Orangenblüten sowie der Süße von roten Früchten, Schokolade und einem Hauch von Brombeere in der Herznote gesetzt. Vollendet wird der unwiderstehliche Duft durch sinnliche Noten von Amber, cremiger Vanille und Honig sowie von Patschuli und Moschus in der Basisnote.

Lassen Sie sich durch diesen blumig-fruchtigen Duft in die Magie der Nacht und des Mondscheines entführen.*(pflegebewußt.de)

Duft:
Da ich mit der Duftbeschreibung zunächst nicht so viel anfangen kann und die Düfte von „Jafra“ nicht kenne, dosiere ich auch hier wieder sehr sparsam und stelle schnell fest, dass das auch hier wieder genau richtig war:
Obwohl Intensität und Haltbarkeit gut, aber nicht übermäßig stark sind, bin ich froh, nur dezent getestet zu haben, da mir dieser, doch sehr beliebige, Gummibärchenfruchtduft gar nicht zusagt:

Bereits die Kopfnote, die mit Zitrone, Orange, Bergamotte, Mandarine und schwarzer Johannisbeere eigentlich frisch-fruchtig und sommerlich wirken müsste, wird ganz eindeutig von Johannisbeere dominiert- eine Note, die ich GAR NICHT mag, da sie IMMER künstlich und nach Gummibärchen oder Roter Grütze riecht, schade, denn die zitrischen Aromen, besonders Mandarine, hätten mir sicherlich gefallen.
Die Herznote schließt sich mit weiteren rote Früchten, Jasmin, Brombeere, Schokolade und Orangenblüte nahtlos an, wobei sowohl Jasmin, was ich sehr bedaure, als auch Orangenblüte gar nicht erkennbar sind:
Eine einzige süßlich-fruchtige Melange, gekrönt von einem Hauch Schokolade kann mein Näschen erahnen.
Auch die Basisnote kann mich nicht umstimmen:
Amber, Vanille, Patschuli, Moschus und Honig versüßen die ohnehin süßlich-fruchtige Duftrichtung noch mehr und setzen mit Amber, Patchouli und Moschus noch eine ordentliche Portion schwülstiger Orientaromen drauf- schade, aber dieser Duft ist überladen und künstlich!
miabox06

Fazit:
Künstliche Gummibärchen-Fruchtaromen, gepaart mit zuckrig-klebriger Honig-Vanille-Schokoladennote und umrahmt von orientalischen Bombastaromen sind hier viel zu viel!
Dieser Duft unterscheidet sich keineswegs von den unzähligen Billigdüften dieses Genres, die in jedem Drogeriediscounter für ein paar Euro erhältlich sind.
Für sehr junge Mädchen und Teenager vielleicht noch ganz nett, aber jeder Duftfan, der nicht nach Bonbonladen oder Dessertbüffet riechen möchte, wird an diesem Duft keine große Freude haben.

Eine weitere tolle Box ist die „Beautybox“ von Lookfantastic:
Immer wieder tolle, hochwertige Highend-Pieces von namhaften Kultmarken



Lookfantastic Beauty Box



DE 160x600

● „Cowboy-Gulasch“ ●

blogjailhousechili01

Da bei uns sowohl Chili con Carne als auch Gulaschspezialiäten heiß geliebt werden, stieß ich vor einiger Zeit, bei der Suche nach Inspiration, auf die sogenannte „Texas-Jailhous-Chili“-Variante, die ich ein wenig abänderte und nun bei uns als „Cowboy-Gulasch“ serviere 🙂

Zutaten für 4-6 Portionen:
1kg gemischtes Gulasch (Rind & Schwein)
150g Chorizo in Scheiben
3 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
2 rote Paprikaschoten
1 Möhre
1Ds. Geschälte Tomaten
1Ds. Tomatenmark
1Ds. Kidney Bohnen
1 Gewürzgurke
2-3 Peperoni eingelegt
10-12 grüne Oliven mit Paprikapaste
2 Ds ( a 500ml) Bier
1 Glas (200 ml) Orangensaft
2 Esslöffel Worcestershiresauce
2Esslöffel Barbecuesauce (BBQ-Sauce)
3 Brühwürfel
2 Esslöffel Mexikanische Würzmischung
Thymian, Majoran, Piment, Zimt, Kreuzkümmel, Koriander, Chili
1 Teelöffel Zucker
2 Rippen Zartbitterschokolade
½ Bd. Glatte Petersilie
2 Esslöffel Öl
blogjailhousechili05

Zubereitung:
Zwiebeln, Knoblauch, Möhre und Paprika putzen, Zwiebel in Längsspalten schneiden, Möhre in halbe, dünne Scheiben schneiden, Knoblauch und Paprika würfeln.
In einem großen Schmortopf Öl erhitzen und die in feine Würfel geschnittene Chorizo darin auslassen.
Fleisch portionsweise im Wurstfett anbraten, Zwiebeln, Möhre und Knoblauch dazu geben, kurz anrösten.
Tomatenmark zum Fleisch geben, anrösten, mit Dosentomaten und etwas Bier ablöschen- so viel Flüssigkeit angießen, dass das Fleisch knapp bedeckt ist.
Brühwürfel, Mexikogewürz und Gewürze/Kräuter hinzufügen.
Oliven und Peperoni in feine Scheiben, Gurke in feine Würfel schneiden, zum Fleischtopf geben, Worcestershiresauce und Barbecuesauce dazu geben, alles kurz aufkochen und dann bei reduzierter Hitze ca. 90 Minuten schmoren lassen, den Deckel nicht völlig schließen, damit Flüssigkeit verdampfen kann.
Immer wieder zwischendurch Bier und Saft angießen und einköcheln lassen.
Nach ca. 80 Minuten Bohnen zum Fleischtopf geben, weiter schmoren.
Wenn das Fleisch zart und mürbe gegart ist, Schokolade im Ragout schmelzen, erneut mit Gewürzen, Prise Zucker und eventuell Würzsaucen abschmecken, mit gehackter Petersilie bestreuen.
Mit Knoblauch-Sauerrahm, Tacochips und Ciabatta servieren.
blogjailhousechili04
blogjailhousechili03


● Zuckerengel ●

muglerangel03

„Angel“/Thierry Mugler
EdP 25ml/70,-(parfuemerie.de)

Thierry Mugler, Ikone am Modehimmel, wurde 1948 in Straßburg geboren und siedelte bereits in den `60er Jahren nach Paris um, wo er sich ganz seiner Leidenschaft für Mode widmete.
Schnell erlangten seine Kreationen Aufsehen und Ruhm und so war es nur eine Frage der Zeit, bis passende, hochpreisige Highend-Düfte und Duftlinien folgten:
Sein wohl größter Coup gelang ihm mit dem 1992 lancierten, von Olivier Cresp und Yves de Chiris entwickelten Duft „Angel“- dem ersten „Gourmandiseduft“ überhaupt!
Inzwischen ein Klassiker und immer noch DER Gourmandiseduft.
Mit „Angel“ änderte sich die Duftwelt, ein neues Genre war geboren und ist bis heute eines der beliebtesten Duftgenres weltweit!

Werbeaussage:
*Delikates für die Sinne, das kostbare ANGEL Eau de Parfum. Ein Duft, der die spielerische Seite der betont-femininen Frau auf sinnliche Weise erweckt. Die Kopfnote besticht durch ihre Frische: Bergamotte erweckt die grüne Note und vermittelt Klarheit, Reinheit und Unschuld. Dewberry und goldener Honig machen diesen Duft in seinem Herzen fruchtig-delikat. Die sinnlich-orientalische Note wird durch den Fond von Patchouli, Vanille und Gourmetaromen verliehen – und machen diese Duftkreation zu etwas ganz Besonderem. Der von Thierry Mugler entworfene Sternenflakon besticht durch seine Unverwechselbarkeit: Diese einzigartige Glasverarbeitung ist ein Meisterstück der Glastechniker des französischen Traditionshauses Brosse. Jeder Flakon wir von Hand poliert und mit der silber-glitzernden Verschlusskappe gekrönt. Die nachfüllbare Version des Flakon ist, entweder an der Nachfüllstation in Ihrer Parfümerie oder mit den Nachfüllflakons für Zuhause, nachfüllbar.*(parfuemerie.de)

Flakon:
Ich besitze eine 5ml Sammlerminiatur, die den größeren Flakons, die in unterschiedlicher Größe angeboten werden, vollkommen gleicht:
Ein Glasstern, auf der Unterseite so abgeflacht, dass er auf der Seite liegt und das himmelblaue EdP gut erkennen lässt, in einen spitzen, silberfarbenen Verschluss zulaufend.

muglerangel01

Duft:
Ich kenne den Duft „Angel“ seit vielen Jahren und war immer ein wenig hin- un her gerissen:
Eine Zeitlang mochte ich den Duft ganz gerne, aber inzwischen gar nicht mehr, so wie ich generell keine Gourmandisedüfte mag, aber da ich die außerordentlich gute Haltbarkeit und Intensität kenne, weiß ich, dass hier SEHR sparsam dosiert werden muss:
Ein klitzekleiner Hauch zu viel und der, eigentlich duftig- flauschige Duft wird unerträglich penetrant!

Die Kopfnote beginnt sofort mit vollem Gourmandiseprogramm und ist- im Gegensatz zu herkömmlichen Düften, NICHT fruchtig-frisch oder zart-blumig, sondern mit einer Fülle an Aromen, die mit Bergamotte, Jasmin, Kassis, Kokosnuss, Mandarine, Melone und Zuckerwatte sofort eine klare Ansage starten:
ZUCKERSCHOCK!
Trotz Bergamotte und Jasmin ist der Duft ganz klar karamellbetont, süß und bonbonhaft, da die blumig-frischen Nuancen keine Chance haben, sich gegen die Bonbonfülle zu behaupten.
Diese Linie wird mit Aprikose, Brombeere, Honig, Jasmin, Maiglöckchen, Orchidee,Pfirsich, Pflaume, Rose und roten Beeren in der Herznote bombastisch-üppig fortgeführt, so dass sich der Duft immer mehr zu einem olfaktorischen Candyshop entwickelt!
Auch die Basisnote fällt hier nicht aus dem Rahmen, sondern unterstützt das Ganze durch Amber, Karamell, Moschus, Patchouli, Schokolade,Tonkabohne und Vanille auf üppig-schwülstige, orientalische Übersättigung, die feineren Nasen einen absoluten Overkill verpasst!
muglerangel02

Fazit:
Für mich sind die opulent-schwülstigen Zeiten der Gourmandisedüfte eindeutig vorbei:
Viel zu aufdringlich, extrem überladen und absolut ungeeignet für Job und Alltag (mit diesen Extremdüften übertüncht man alles andere und nervt seine Mitmenschen enorm!), sind diese Düfte eigentlich wirklich nur noch für besondere Fans geeignet.
Ich hingegen bin ein Fan lieblich-zarter, frischer Blütendüfte und möchte nicht wie ein Dessertbüffet riechen!

ANGEL EdP
Thierry Mugler

● Die elegante Signorina ●

ferragamo01

„Signorina Eleganza“/Salvatore Ferragamo
EdP 30ml/60,- (douglas.de)

Salvatore Ferragamo, geboren 1898 in der Nähe von Neapel und gestorben 1960 in Florenz, wanderte bereits früh nach Amerika aus, wo er sich als Schuhmacher schnell einen Namen machte:
Schnell gehörten Leinwanddiven wie Greta Garbo oder Marlene Dietrich zu seinen treuen Kundinnen- später auch Audrey Hepburn und Marylin Monroe.
Heute zählen zum Imperium „Ferragamo“ nicht nur Luxusschuhe und Accessoires, sondern auch edle Düfte.
Der 2014 von Sophie Labbe kreierte Duft „Signorina Eleganza“/Salvatore Ferragamo ist schon heute ein „Klassiker“ und in der Beliebtheitsskala sehr weit oben.

Werbeaussage:
*Salvatore Ferragamos Kreation Signorina Eleganza ist die Verkörperung italienischer Eleganz, bei der strahlender Osmanthus auf verschwenderisches, weißes Leder und einen Touch von Mandelpuder trifft. Birne und Grapefruit eröffnen das Bouquet frisch und saftig und führen in ein verlockendes Herz aus Mandelpuder und goldenen Blütenblättern des Osmanthus. Kostbares Patschuli trifft im Fond auf die moschusartigen Akkorde weißen Leders. Opulenz in klassischer Eleganz.*(douglas.de)

Flakon:
Ich besitze auch von diesem Duft lediglich eine Probephiole auf Pappkärtchen.
Der Originalflakon allerdings macht seinem Namen alle Ehre:
Ein gedrungener, breiter Glasquader mit nach innen weich abgerundeten, sanften Kanten lässt das zarte, champagnerfarbene EdP gut erkennen.
Gekrönt wird der Flakon von einer dicken, goldfarbenen Kugel, die den Verschluss bildet, geschmückt von einer elfenbeinfarbenen Kreppschleife- sehr elegant, dezent und feminin.
ferragamo03

Duft:
Da es sich um ein EdP handelt, dosiere ich vorsichtig und kann auch hier wieder gute Haltbarkeit und Intensität feststellen, die eine höhere Dosierung überflüssig macht.
Die süße, dezent-pudrige Kopfnote wird von fruchtigen Noten aus Birne und Grapefruit sanft untermalt und dadurch ganz leicht fruchtig und dezent frisch, was diesem eher pudrigen (fast schon staubigen!) Duft deutlich auflockert.
In der Herznote schließen sich Osmanthus und Mandel an, was die leichte „italienische Note“ in diesen Duft brinhgt:
Süß, cremig-pudrig und weich, fast wie ein zartschmelzendes Cremedessert, aber glücklicherweise nicht ZU gourmandisebetont, entwickelt der Duft eine sehr feminine, elegante Aura, die trotz seiner Süße sehr edel und fein wirkt.
Die Basisnote wird durch Patchouli und weißes Leder leicht herb-erdig abgerundet, was einen dezenten Moschusakzent setzt, ohne eine schwülstig-seifige Moschusnote zu hinterlassen- raffiniert.

ferragamo02

Fazit:
Obwohl „Signorina Eleganza“/Salvatore Ferragamo EdP nicht in mein eigentliches “Duft-Beuteschema” past (dafür ist der Duft ZU opulent, süßlich und pudrig), hat er dennoch seine Reize:
Elegant, auf sehr verführerische Weise sinnlich OHNE aufdringlich sexy zu sein, extrem feminin und weich.
Insgesamt ein rundum gelungener, eleganter Vertreter des damenhaft-pudrigen Genres und damit für Fans dieser Duftrichtung absolut TOP!



Douglas - macht das Leben schöner

● Asiasuppe „Bihun-Art“ mit Ingwerklößchen ●

BLOGbihunsuppe04

Fans der asiatischen Küche lieben meist auch die kleinen, feinen Süppchen mit oder ohne Fleischeinlage.
Da ich Jahrzehnte langer Fan der asiatischen Küche und auch der stinknormalen „Bihunsuppe“ bin, wagte ich mich daran, ein eigenes Rezept für eine Asiasuppe im „Bihunstil“ zu kreieren:

Zutaten für ca. 6 Portionen:
1 Hähnchnbrustfilet
500g Schweinemett
1 Bund Frühlingszwiebeln
2 Esslöffel Asiasauce „süß-sauer“
Salz, Piment, Paprika, gem. Ingwer, gemahlener Chili
1 Suppenbund
1 rote Paprikaschote
4-6 braune Champignons
1 Pck. Mu-Err-Pilze
½ Glas Bambussprossen
½ Glas Sojabohnenkeimlinge
5 Brühwürfel
2 Esslöffel Reiswein (o. milder Weinessig)
Prise Zucker (oder Flüssigsüßstoff)
1 Esslöffel Sojasauce
Chinagewürz, Koriander, gem. Ingwer
1 Pck. Glasnudeln.
2-3 Stängel frischer Koriander (oder glatte Petersilie)
BLOGbihunsuppe03

Zubereitung:
Mu-Err-Pilze nach Anweisung einweichen.
Inzwischen in einem großen Topf ca. 2 Liter Brühe aufsetzen (mit 5 Brühwürfeln und ca. 2 Litern Wasser)
Mett mit einer gehackten Lauchzwiebel, Salz, Piment, 1 Esslöffel Asiasauce, gem. Chili und gem. Ingwer pikant würzen, walnussgroße Bällchen formen.
Hähnchenfilet abspülen, trocken tupfen, in kleine Würfel schneiden und in die kochende Brühe geben, kurz aufkochen, Hitze reduzieren und Hackbällchen ins nicht mehr kochende Wasser geben.
Suppenbund putzen, Möhre in dünne, halbe Scheiben schneiden, Porree in feine Ringe, Sellerie in feine Würfel.
Geputzte Paprika in feine Würfel schneiden, restliche Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden, geputzte Champignons vierteln.
Eingeweichte Mu-Err-Pilze in feine Streifen schneiden.
Geputztes, vorbereitetes Gemüse sowie Bambus-und Sojasprossen mit jeweils etwas von der Lake in die Brühe geben und leise simmernd gar ziehen lassen, mit Chinagewürz, Reiswein, Zucker, Koriander, Sojasauce, restlicher Asiasauce, gemahlenem Chili und Ingwer pikant abschmecken.
Glasnudeln nach Anweisung vorberieten und mit einer Küchenschere in mundgerechte Länge schneiden und in die heiße Brühe geben, mit gehacktem Koriander oder gehackter Petersilie bestreuen.
BLOGbihunsuppe02

BLOGbihunsuppe01


Kueche_728x90

● Unboxing „Mia Box Februar 2016- Sweet love“ ●

miabox02

Miabox Sweet love
„Sweet love“/Miabox
Beautybox, erscheint monatlich, KEIN Abo, 19,90/versandkostenfrei (miabox.de)

Miabox ist eine monatlich erscheinende Beautybox, die in zwei Ausführungen versendet wird:
Mit „Beautyticket“, d.h. mit Gutschein für eine Behandlung bei einem angeschlossenen Kosmetikinstitut (nicht deutschlandweit einlösbar!) – da ich die Version OHNE Ticket bestellte, kenne ich hierfür den Preis nicht-
ODER
Version 2- ohne Ticket für 19,90

Über die Box:
*Miabox bringt dir Beauty-Tickets für exklusive Behandlungen in deiner Nähe, sowie 5 exklusive Beauty-Produkte von namhaften Herstellern in einer hochwertigen Premiumbox bis vor deiner Haustüre. Stöbere in den aktuellen Editionen und erlebe jeden Monat neue Inhalte und Erlebnisse. Teste neue Produkte und finde neue Dienstleister in deiner Nähe. Egal ob mit Kosmetikstudio, Typberater oder anderen Servicebereichen – mit Miabox sicherst du dir dein persönliches Beauty-Erlebnis.*(miabox.de)

Bestellen/bezahlen/Versenden:
Meine Box bestellte ich sofort nach Bekanntgabe des Erscheinungstermins, da diese hochwertigen Luxusboxen erfahrungsgemäß rasend schnell vergriffen sind- so auch hier!
Glücklicherweise konnte ich eine Box ergattern, bezahlte sofort per Paypal und bekam sie zum zugesicherten Termin (diesmal vor Valentinstag) durch Hermes zugestellt.

Verpackung:
In einer eher schlichten Pappbox- die gleichzeitig auch der eigentliche Versandkarton ist, liegen unter Sägespänen die Beautyschätzchen und die (anscheinend obligatorische??) „Miabag“- eine Handtasche, um die Kosmetikschätze sicher mit sich herum schleppen zu können.
miabox01

Inhalt:
Unter den Sägespänen konnte ich diese Beute auspacken:
Eine zuckersüße, bonbonrosa Clutch mit Lederprägung und einhakbarer, goldfarbener Kette als Träger.
Wunderschön und absolut „Princess-Style“- obwohl einige Kundinnen über die Tasche meckerten, was ich überhaupt nicht verstehen kann.
miabox03

Das erste „Hauptprodukt“, das auch schon im Vorfeld bekannt gegeben wurde, ist ein Duft- und mit Düften kann man mich immer kapern:
„Moon Femme EdT“/Jafra, 50ml/40,-
Mir persönlich sagt die Marke „Jafra“! (noch) nichts, aber da die ganze Box unter dem Banner dieser Marke segelt, werde ich mich damit mal genauer beschäftigen.
miabox04

Produkt Nummer zwei ist ein „Powder Blush“/Jafra, im Farbton „Perfect Glow“, das sich als sehr dezenter, für nahezu alle Typen tragbarer Pfirsichton erwesit.
Hochwertig in Spiegelkassette mit Pinsel ist dieses Produkt wirklich schön und hochwertig und im Handel für 20,- erhältlich.
miabox10

Das dritte Produkt ist ein farblich passender Lippenstift „Island Sun“/Jafra- ein klares, sonniges Rot für 15,-
miabox09

Auch das nächste Produkt, ein Nagellack ist farblich auf Blusher und Lippenstift abgestimmt und hat die schöne Nuance „Geranium“, was sich als klares, leuchtendes Pink zeigt.
Dieser „Nail Laquer“/Jafra kostet im Handel ca. 12,-
miabox08

Auch das letzte Produkt, ein „Lip Definer“/Jafra im Farbton „Nudes“ passt harmonisch und überzeugt durch seine dezente, natürliche Farbe.
Im Handel für 10,- erhältlich.
miabox11

Zusätzlich kann ich noch zwei Päckchen mit jeweils 4 unterschiedlichen Sachets entdecken, die Cleanser, Toner, Day und Night Moisture enthalten- natürlich ebenfalls von „Jafra“.
miabox12

Fazit:
Mit einem Wert von über 97,- PLUS modischer Clutch, liegt die Miabox sicherlich bei den Februarboxen gaaaanz weit vorne:
Wirklich schöne Produkte, süße Bag UND ein Duft- was begehrt das Beauty- und Bloggerherz mehr?
Die „Sweet love“/Miabox ist meine erste Miabox, aber ganz sicher nicht meine letzte- TOP 🙂



Promo1_728x90

● Olfaktorische Dekadenz ●

decadence02

„Decadence“/Marc Jacobs
EdP 30ml/60,- (douglas.de)

Marc Jacobs ist eines der „Lieblingskinder“ in der schnelllebigen Modewelt- immer buisy, immer am Puls der Zeit und immer Vollgas!
Dieser Style zeichnet sich auch in seinen Modecollectionen aus: Jung, dynamisch, pur!
Auch das 2015 erschienene und von Annie Buzantian kreierte Eau de Parfum „Decadence“ passt in dieses Bild:

Werbeaussage:
*Marc Jacobs Decadence ist eine Einladung, sich selbst zu verwöhnen und hebt den unkonventionellen Spirit der Marc-Jacobs-Düfte in eine ganz neue Dimension von Luxus. Ein Statement aus ausdrucksvollem Styling, luxuriösem Handwerk und revolutionärem Duft-Design, inspiriert von einer der kultigen Taschen aus Marcs Kollektion. Der luxuriös-sinnliche, holzige Duft fasziniert mit seiner sexy Kopfnote aus italienischer Pflaume, das Herz ist ein Bouquet aus opulenter bulgarischer Rose und verschmilzt in der Basisnote mit flüssigem Bernstein zu einer Signatur voller Raffinesse und luxuriösem Genuss.*(douglas.de)

Verpackung/Flakon:
Mein Duftpröbchen bildet innen den Originalflakon ab, der- typisch Marc Jacobs- spektakulär ist:
Eine GLÄSERNE HANDTASCHE- detailgetreu mit goldfarbener Kordelkette, lederähnlich geprägtem Verschluss und smaragdgrünem Körper- ein absoluter Hingucker 
decadence01

Duft:
Da ich weiß, dass Marc Jacobs Düfte schlechthin eine gute Konzentration und Haltbarkeit aufweisen UND es sich hier um ein besonders hoch konzentriertes EdP handelt, teste ich diesen neuen, sehr gehypten Duft mit einem winzigen Spritzer- der mich tatsächlich ausreichend intensiv parfümiert:

Eine sehr süße, fruchtige Kopfnote begrüßt mich mit italienischer Pflaume, Safran und Iris und wird schnell zunehmend süßer, schwüler und schwerer- nicht mein Geschmack und dabei9 habe ich die Herznote, geschweige die Basisnote, noch gar nicht erreicht!
Diese (Herznote) schließt sich rasant an und fügt mit bulgarischer Rose, Jasmin-Sambac und Iriswurzel weitere, schwere, pudrig-süße Aromen hinzu, die sich perfekt zur fruchtigen Süße der Kopfnote gesellen, aber immer weniger meinem Geschmack entsprechen.
Auch die Basisnote- mit flüssigem Amber, Vetiver und Papyrus-Holz kann meinen Eindruck nicht revidieren:
„Decadence“/Marc Jacobs ist nicht mein Geschmack.
decadence02

Fazit:
Sicherlich ein durchaus luxuriös-glamouröser Duft mit einer gewissen, üppigen Eleganz, die seinem Namen alle Ehre erweist, aber mir persönlich von allem ZU viel:
ZU schwer, ZU sinnlich, ZU SÜSS, ZU üppig und insgesamt viel zu aufdringlich.
Als Alltagsduft im Job vollkommen ungeeignet, da dieser Duft „Platzt“ benötigt um nicht penetrant zu wirken.
Für Fans schwerer, sinnlich-üppiger, orientalischer Düfte voller Opulenz und Dekadenz sicherlich ein Highlight, für Fans zarter Blütendüfte hingegen eine olfaktorische Bombardierung.
Da dieser Duft dennoch ein, für sein Genre, eleganter, luxuriöser Vertreter ist und ich die Idee für den Flakon ganz entzückend finde, gebe ich noch eine ganz knappe vier (eher 3,5) Sterne Empfehlung- zumindest für Fans dieses Duftgenres.


Jetzt den 10 % Gutschein bei douglas.de einlösen. Bedingung: Nur auf douglas.de einlösbar, außer Reisen, Gutscheine, Gutscheinkarten und Bücher, nicht mit anderen Aktionen kombinierbar, ein Rabatt pro Kunde.



Douglas - macht das Leben schöner

● Unboxing „PinkBox Februar 2016“ Valentinstag ●

pinkbox01

PinkBox/ 14,95 inkl. Versand/ pro Monat
Aboboxen, monatlich kündbar. (www.pinkbox.de)

Da ich mit der „Pinkbox“ in den letzten Monat Mal mehr Mal weniger zufrieden war, beschloss ich dennoch, das Abo (zunächst) weiterlaufen zu lassen.
Sehr gespannt war ich, was sich „PinkBox“ für den Valentinstag hatte einfallen lassen und öffnete meine eben eingetrudelte Box voller Spannung:

Verpackung:
Wie immer steckte meine Geschenkbox mit Deckel in einem stabilen Karton, der pünktlich von DHL zugestellt wurde.
In diesem Monat (Valentinstag) wurden wir wieder einmal mit einer wunderschönen „Special Edition“-Box überrascht, die ganz in schwarz-weiß gehalten und mit lauter Beautyaccessoires bedruckt, ein zauberhafter Hingucker ist 🙂

Oben auf der Box befand sich die monatliche Zeitschrift- eine immer wieder wechselnde Zugabe, die unterschiedlich ausfällt- in diesem Monat wurd mein Geschmack getroffen, da es sich um eine aktuelle Ausgabe dr Zeitschrift „PETRA“ handelt, dies kostet im Handel 2,90.
pinkbox02

pinkbox03

Aber nun zum eigentlichen Inhalt:
Da preislich wertvollste Produkt kommt in diesem Monat (passend zum Valentinstag) aus der Rubrik der dekorativen Kosmetik, von der ich ja eher kein sooo großer Fan bin- dennoch gefällt mir das Produkt in der Tat richtig gut:
„Blush“/BOMBSHELL, erhältlich für knapp 15,- und durch einen dezenten Rosenholzton nahezu für alle Typen tragbar- ein hübsches Produkt.
pinkbox05

Produkt Nummer zwei ist ebenfalls dekorative Kosmetik und nicht so mein Fall:
„Couture Mono Eyeshadow“/ASTOR, ca. 6,50
Der Grauton ist mir persönlich etwas zu hell und nichtssagend, daher werde ich diesen Lidschatten weiterreichen.
pinkbox08

An dritter Stelle folgt ein Doppelpack „Spiralhaargummis“/Original PAPANGA für fast 6,-
Da diese Teile inzwischen von sehr vielen Anbietern sehr preiswert vertrieben werden, würde ich mir keine PAPANGAs kaufen, nützlich sind sie aber allemal und daher auch hierfür ein „Okay“.
pinkbox11

Produkt Nummer vier reißt mich nicht vom Hocker, obwohl ich die Produkte von Charlotte Meenzen generell mag-
Aber das „ENJOY Zuckerpeeling“ finde ich persönlich jetzt nicht so toll- ein Duschgel wäre für mich schöner.
Das Peeling mit 100ml Inhalt ist im Handel für knapp 6,- erhältlich.
pinkbox09

Das letzte Produkt hingegen trifft- obwohl es ein „Drogerieprodukt“ ist- vollkommen meinen Geschmack, da ich es bereits kenne und absolut liebe:
„Flüssigseife Lemongrass“/Palmolive, 250ml/2,50
Diese recht luxuriöse Flüssigseife duftet himmlisch, ist sehr sanft zur Haut und äußerst sparsam.
pinkbox10

Zusätzlich gab es natürlich die üblichen Flyer und eine Leseprobe.
pinkbox04

Fazit:
Mit einem Wert von ca. 39,- liegt diese Pinkbox durchaus im höheren Mittelfeld und bietet auch in der bunten Mischung Abwechslung und Vielfalt.
Da viele Kundinnen besonders dekorative Kosmetik lieben, muss hierauf natürlich Rücksicht genommen werden- ich persönlich ziehe Pflege und Duft vor.
Aber insgesamt gefällt mir die Box in diesem Monat relativ gut und denke, dass für fast jede Kundin das eine oder andere Schätzchen vertreten ist 🙂

Wer sich die süße „Valentinstag-Edition 2016“ nicht entgehen lassen möchte UND dabei 5,- sparen möchte:


● So duften holländische Parks im Frühling ●

glossy07++

„Holland Park Cream Creme“/Royal Apothic
35ml/ca. 4,- (royalapotic.com)

Durch die Entdeckung eines alten Apothekerhandbuches in einem Antiquariat kam Sean O`Mara auf die Idee, auf den Grundlagen dieses Buches Körperpflege zu kreieren.
Dank der wundervollen Formulierungen und den märchenhaften Düften, sowie den traumhaft schönen Verpackungen, entwickelte sich „Royal Apothic“ schnell zur „It“-Marke der Promis:
Durch Victoria Beckham, die ein bekanntermaßen großer Fan der Handcremes ist, wurde diese Marke auch in Bloggerkreisen schnell zu einem begehrten „Must-have“.
Meine 35ml Sondergröße „Holland Park Cream Creme“/Royal Apothic ist Bestandteil der Valentinstagsbox von GlossyBox, die unter dem Motto „Love is in the air“ steht:

glossy03

Werbeaussage:
*Wenn ein royaler Name auf hochwertige Körperpflege trifft, auf die wohl sogar Kleopatra neidisch gewesen wäre, dann kann nur die Cream Crème von Royal Apothic gemeint sein. Ihre Formel mit Milchsäure aus Milchproteinen macht die Bodylotion zu einem reichhaltigen Feuchtigkeitsspender, der die Haut nach dem Eincremen soft und geschmeidig pflegt. Ihr erfrischender Duft belebt die Sinne. *(glossybox.de)
glossy10

Inhaltsstoffe:
Water (Aqua), Carthamus Tinctorius (Safflower) Seed Oil, Stearic Acid, Glycerin, Cetyl Alcohol, Dimethicone, Carthamus Tinctorius
(Safflower) Oleosomes, Propylheptyl Caprylate, Fragrance (Parfum), Hydrolyzed Milk Protein, Sodium Lactate, Sodium PCA, Glycine, Fructose, Urea, Niacinamide, Inositol, Sodium Benzoate, Lactic Acid, Glyceryl Stearate, Peg-100 Stearate, Butylene Glycol, Phenoxyethanol,
Disodium Edta, Triethanolamine, Citronellol, D-Limonene, Geraniol, Linaloolone (Methyl ionone gama).
glossy09

Verpackung:
Meine kleine, mintfarben gemusterte Tube steckt in einer zauberhaft gestalteten Pappschachtel die, auf mintfarbenem Grund mit nostalgischen Blümchen verziert, ein absoluter Hingucker ist.

Aussehen/Konsistenz/Geruch:
„Holland Park Cream Creme“/Royal Apothic ist eine schneeweiße, nicht fettige, eher etwas leichtere Lotion, die nicht zu fest, aber auch nicht flüssig ist.
Der Duft ist himmlisch:
Ein frühlingshafter, berauschender Blütenmix aus Magnolien und Jasmin, abgerundet mit einem winzigen Akzent von weichem, cremigen Moschus- traumhaft!

Anwendung/Hautgefühl/Verträglichkeit:
da mir diese kleine Menge zu schade ist, um als Bodylotion schnell verbraucht zu werden, benutze ich diese Creme als leichte Handcreme für zwischendurch:

Die sehr zarte, leichte Konsistenz der Creme, die sich meiner Meinung nach, auch eher als leichte Handcreme eignet statt als Bodylotion, zieht sofort und ohne nachfetten ein.
Meine Hände fühlen sich sofort samtig, zart und weich an und dieser Zustand hält tatsächlich bis zum nächsten Händewaschen an.
Dank der zarten Konsistenz kann ich mir diese Creme auch durchaus als Bodylotion für den Sommer vorstellen, da ich in der kühleren Jahreszeit etwas reichhaltigere Pflege benötige.
Unverträglichkeiten traten nicht auf.
glossy08

Fazit:
Da mich der zauberhafte Duft sofort in seinen Bann geschlagen hat und ich das wunderschöne Design zum Anbeten finde, würde ich diese Creme jederzeit als Handcreme nachkaufen- Auch als ausgefallenes Geschenk ein Highlight und darum TOP und volle Empfehlung.



GLOSSYBOX