🌮 Luxus-Kebab 🌮


-Unbezahlte Werbung, enthält u.U. Markennennung-
Bei diesem Wetter muss natürlich auch unser Grill (wenn auch in Ermangelung eines Gartens ein Elektro-Kontaktgrill!) angeschmissen werden und da Mama ein ganz besonders feines Stück Rinderfilet (seufz vor Wonne) mitgebracht hat, ich aber für die Zubereitung zuständig bin, habe i8ch einen Teil in diese „Luxus-Kebabs“ verwandelt, die ein absoluter Hochgenuss waren.
(Die Zubereitung habe ich an meine „Shawarma-Teigrollen angelehnt, die ich vor einigen Jahren mal zubereitet habe).



Zutaten für ca. 4-6 üppige Kebab-Rollen:
4-6 Teigfladen (ich nehme dafür Tortillafladen, aber auch kleine Pitataschen, Fladenbrot, etc. passt)
500g Rinderfilet (preiswerter, aber nicht so zart wäre Hüftsteak!)
4 Knoblauchzehen
7 EL Olivenöl
1 Teelöffel Zitronensaft
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Chili, Paprika edelsüß, getr. Dillspitzen, getr. Minze
4-6 EL Aijwar
1 Becher Naturjoghurt
4-6 große Salatblätter (Eisbergsalat)
2 rote Zwiebeln in Ringe geschnitten
2 bunte Paprikaschoten, gewürfelt

Zubereitung:
Aus 3 EL Öl, Zitronensaft, 2 gepressten Knoblauchzehen, Kräutern und Gewürzen eine Marinade herstellen.
Fleisch abspülen, trocken tupfen und ca. 12 Stunden (am besten über Nacht) in der Marinade einlegen.
In einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen und Paprikawürfel etwas weicher dünsten, kurz zur Seite stellen.
Unmittelbar vor der Zubereitung das Fleisch aus der Marinade heben, trocken tupfen und auf dem Grill „medium“ grillen, danach in schmale Streifen schneiden.

Inzwischen Joghurt mit 3 EL Öl, restlichem gepressten Knoblauch, Salz und Dill abschmecken, kühl durchziehen lassen.
Inzwischen die Fladen kurz im Backofen erwärmen, mit jeweils 1 EL Aijwar bestreichen und einem Salatblatt belegen.
Fleischstreifen in der Pfanne mit den warmen Paprikawürfeln vermengen und portionsweise auf den Fladen verteilen, verteilen, etwas Joghurtsauce darüber geben, mit Zwiebelringen belegen und vorsichtig von der länglichen Seite aufrollen.




Der Duft von Sommerferien Teil II


-Unbezahlte Werbung, enthält Markennennung-
„Sun“/Jil Sander
Hair & Body Shampoo 75ml im Set/20,- (parfuemerie.de)

SUN Jil Sander
Duftset

Jil Sander, 1943 in Norddeutschland geborene „Grand Dame“ der Fashionkultur, fällt seit vielen Jahren durch ihren tragbaren, puristisch-eleganten Stil auf, der durch edles, schlichtes und hochwertiges Design und Material besticht.
Auch ihre Düfte unterstreichen diesen exquisiten Stil, wie ich ganz besonders an ihrem, inzwischen 30 Jahre „jungen“ Sommerklassiker „SUN“, jedes Jahr erneut feststelle, denn diese Liebe hält nun bereits seit 1994, als ich mir das erste Mal einen, damals noch wesentlich teureren, Flakon gönnte 🥰
Kreiert 1989 von Pierre Bourdon, der bereits für Namen wie Davidoff, Faberge, Shiseido, Ferre, etc. äußerst erfolgreiche Duftklassiker schuf, entwickelte sich „SUN“ zu DEM Sommerklassiker schlechthin

-Werbeaussage-
*SUN steht für einen unvergleichlichen, sonnenstrahlenden Duftmoment, für das sorglose Gefühl warmer Sommertage auf der Haut und für Lieblingsmomente in der Sonne, die wir wie einen Schatz in uns tragen. Prickelnde, schwungvolle Noten von Bergamotte, schwarzer Johannisbeere und Rosenholz hinweggetragen von einer Brise aus Sommerblüten wie Jasmin, Maiglöckchen, Orangenblüte und Veilchen wirken wie ein Sommermorgen.*(parfuemerie.de)

-Verpackung-:
Passend zum typischen `90er Style des Flakons ist auch die Tube des Showergels in Weiß gehalten. Auffällig auch hier lediglich der knallige Schriftzug, ganz im Stil der grellen `90er.

-Inhaltsstoffe:-
Water (Aqua), Sodium Laureth Sulfate,Cocamidopropyl Betaine, Panthenol,Fragrance (Parfum), Sodium Chloride, Glycol Distearate, Quaternium-80, PEG-150 Distearate, Polyquaternium-10,Phenoxyethanol, Cocamide Mea, Laureth-10,Disodium EDTA, Guar Hydroxypropyltrimonium Chloride, BHT, Benzoic Acid, Dehydroacetic Acid

-Anwendung/Pflege/Duftkonzentration:-
Da es sich um ein parfümiertes Duschgel/Shampoo handelt, wird hier ein „Von-Kopf-bis-Fuß-Dufterlebnis“ geboten, welches in der Kombination mit dem EdP umwerfend sonnig und sommerlich-leicht wirkt-
So kann ich schon beim Einseifen mit einer kleinen Menge auf einem Duschschwamm in diese herrlich sommerliche Erfrischung eintauchen:
Das Reinigungsgefühl ist vollkommen den Erwartungen entsprechend und selbst das Hautgefühl, welches bei günstigeren Produkten mitunter ein wenig leidet, ist hier, der hohen Markenqualität entsprechend, durchaus gut:
Obwohl es sich um ein parfümiertes, „normales“ Duschgel handelt, d.h. nicht speziell rückfettend o.Ä., fühlt sich meine Haut angenehm gereinigt, sehr erfrischt und nicht übermäßig strapaziert oder ausgetrocknet an, sondern durchaus weich und samtig.
Auch der Reinigungsaspekt als Shampoo ist (bei gelegentlicher Anwendung) durchaus akzeptabel und somit als „All-in-one“ Produkt für den Urlaub spitze.

-Duft:-
Wie bereits im Post über das EdP berichtet, liebe ich diesen Duft seit vielen Jahren und weiß auch um seine extreme Intensität und Haltbarkeit, die selbst im Duschgel wieder zu finden ist, toll.
So begleiten mich Nuancen von Bergamotte, Früchten, Orangenblüte, Zitrone, Gartennelke, Heliotrop, Iriswurzel, Maiglöckchen, Rose, Ylang-Ylang, Amber, Benzoe, Moschus, Sandelholz, Styrax, Tonkabohne und Vanille als wunderbar sonniger Duft von Kopf bis Fuß 😍

-Fazit:-
Da dieser, sehr intensive, Duft polarisiert, ist natürlich auch das Showergel nur etwas für echte Fans- ich liebe es und habe es im Sommerurlaub gerne dabei 😍



🌤️ Der Duft von Sommerferien TeilI 🌤️


-Unbezahlte Werbung, enthält Markennennung-
„Sun“/Jil Sander
EdP 75ml & Showergel 75ml im Set/20,- (parfuemerie.de)


SUN Jil Sander
Duftset

Jil Sander, 1943 in Norddeutschland geborene „Grand Dame“ der Fashionkultur, fällt seit vielen Jahren durch ihren tragbaren, puristisch-eleganten Stil auf, der durch edles, schlichtes und hochwertiges Design und Material besticht.
Auch ihre Düfte unterstreichen diesen exquisiten Stil, wie ich ganz besonders an ihrem, inzwischen 30 Jahre „jungen“ Sommerklassiker „SUN“, jedes Jahr erneut feststelle, denn diese Liebe hält nun bereits seit 1994, als ich mir das erste Mal einen, damals noch wesentlich teureren, Flakon gönnte 🥰
Kreiert 1989 von Pierre Bourdon, der bereits für Namen wie Davidoff, Faberge, Shiseido, Ferre, etc. äußerst erfolgreiche Duftklassiker schuf, entwickelte sich „SUN“ zu DEM Sommerklassiker schlechthin

-Werbeaussage-
*SUN steht für einen unvergleichlichen, sonnenstrahlenden Duftmoment, für das sorglose Gefühl warmer Sommertage auf der Haut und für Lieblingsmomente in der Sonne, die wir wie einen Schatz in uns tragen. Prickelnde, schwungvolle Noten von Bergamotte, schwarzer Johannisbeere und Rosenholz hinweggetragen von einer Brise aus Sommerblüten wie Jasmin, Maiglöckchen, Orangenblüte und Veilchen wirken wie ein Sommermorgen.*(parfuemerie.de)

-Flakon-:
Bereits der „Urklassiker“- „SUN“ besticht durch die sehr klassische, puristische Linie, die so typisch ist für Jil Sander:
Einzige Reminiszenz an die frühe Neunziger ist der blickdicht-weiße Glasflakon mit leuchtend gelber Schrift- hier wirkt das Gesamtbild deutlich „jünger“ und „frecher“, als spätere, eher elegant-kühle Flakons.

-Duft:-
Dan ich diesen Duft seit vielen Jahren kenne und liebe, weiß ich auch um seine extreme Intensität und Haltbarkeit, die eine sehr sparsame Dosierung möglich macht (und auch erfordert, da ein „Zuviel“ hier schnell stechend und penetrant werden kann!).
Bereits sehr wenige, kleine Spritzer beduften mich den ganzen Tag und hüllen mich in diesen unvergleichlich sommerlichen Duft:
Die zunächst noch floral-frische Kopfnote mit Nuancen von Bergamotte, Früchten, Orangenblüte und Zitrone wird rasant schnell deutlich wärmer, sanfter und himmlisch cremig.
In der Herznote fügt sich eine Melange aus Gartennelke, Heliotrop, Iriswurzel, Maiglöckchen, Rose und Ylang-Ylang sehr harmonisch in den Duftreigen um schließlich in der Basisnote mit Amber, Benzoe, Moschus, Sandelholz, Styrax, Tonkabohne und Vanille warm, weich, sinnlich und extrem sonnig ergänzt zu werden.
Kein anderer Duft schafft für mich so intensiv eine Kulisse von Sommerferien am Strand, Sonnenmilch, dem Duft von Sonne auf der Haut, wie „SUN“ und selbst im Winter kann ich mir mit diesem Duft schnell ein sommerlich-sonniges Wohlgefühl herbeizaubern 🤩

-Fazit:-
Sicherlich polarisiert dieser, sehr intensive Duft:
Man liebt ihn oder man kann ihn nicht ausstehen- ich liebe diesen Wohlfühlduft schon seit 25 Jahren, er verbindet wundervolle Erinnerungen an vergangene Sommer und lässt mich immer noch automatisch lächeln 😍
Aber da dieser Duft recht intensiv und haltbar ist, sollte er doch unbedingt zuvor getestet werden, ist aber dann für nahezu jeden Frauentyp und fast jedes Alter geeignet.




🗼 Adieu Paris 🗼


-Unbezahlte Werbung, enthält Markennennung-
„Mon Paris Couture“/YSL
EdP 50ml/85,- (flaconi.de)


Mon Paris Couture EdP

Yves Saint Laurent, 1936-2008 war ein renommierter Modeschöpfer von Weltruhm:
Leinwandgöttinnen wie Catherine Deneuve zählten ebenso zu seiner erlesenen Kundschaft wie viele Damen des Adels und der High Society.
Seine Umsetzung der Idee der Haute Couture beeinflusste zeitgenössische Designer seit den späten `70er Jahren.

Die Düfte des Hauses „Yves Saint Laurent“ zeichnen sich durch Eleganz, exklusiven Geschmack und edle Ingredienzen aus, und die dekorative und pflegende Kosmetik durch hohe Qualität und elegante Farben.
„Mon Paris Couture“/YSL wurde 2016 lanciert und entstammt dem kreativen Team Olivier Cresp, Harry Frémont und Dora Baghriche-Arnaud.

Werbeaussage:
*Mon Paris Couture EdP – Das verführerische prickelnde MON PARIS COUTURE Eau de Parfum ist nach dem Original und dem EdT der dritte MON PARIS-Duft. Auch diese Kreation ist eine furiose Hommage an grenzenlose Ekstase der Liebe auf ganz neue, unwiderstehlich mitreisende Art. „Couture“ ist dabei das Herz und die funkelnde Seele dieses schwindelerregenden Duftes. Denn Mode verkörpert eine Haltung, ein Bewusstsein, dass jeden Moment zu etwas Besonderem macht. Die Kopfnote aus Bergamotte, Grapefruit und Himbeere wecken vertraute Erinnerungen – doch mit einem feinen Unterschied: Litschi- und Mandarinen-Noten zaubern zarte, aquatische Frische. Ein edles Bouquet aus Datura, weißer Pfingstrose und Orangenblüte verströmen den Charme einer prickelnden Herznote. Die Basisnote aus Patschuli, Ambrox, weißem Moschus und luxuriösem Caschmeran betonen den besonderen Couture-Charakter dieser Komposition. Das Ergebnis ist ein Chypre-/Flora-/Zitrus-Duft der Luxusklasse für lustvolle Sinnlichkeit.*(flaconi.de)

Flakon:
Wie bereits beim Originalduft „Mon Paris“, der 2016 vom selben Parfümeursteam erschaffen wurde, ist auch dieser Flakon einem fast quadratischen, geschliffenen Diamanten ähnelnd, verziert mit schwarz-weißer Schleife mit „Polka-Dots“ en miniature und dem goldfarbenen Firmenlogo.
Der Flakon wirkt sehr elegant und „majestätisch“ und selbst mein wundervoller Miniatur-Sammlerflakon wurde detailgetreu nachgebildet. 😍

Duft:
Da es viele Düfte von „YSL“ gibt, die ich sehr mag, jedoch vom Originalduft „Mon Paris“ schon nicht sehr angetan war, war ich auf diesen Duft besonders gespannt, testete aber wieder zunächst ganz sparsam-
Auch hier konnte ich sehr schnell erkennen, dass der Duft intensiv und sehr lang anhaltend duftet und durch seine sehr schwülstige Duftrichtung unbedingt sehr sparsam dosiert werden sollte!
Ziemlich enttäuscht bemerkte ich auch hier wieder sofort die sehr süße, fast „klebrig-zuckrige“ Kopfnote, die Litschi, Himbeere, Bergamotte, Mandarine und Grapefruit deutlich weniger zitrische Frische mit sich bringt, als man vermuten würde, dafür aber erneut extrem süße, sehr künstliche Beerennoten in sich trägt, die mir viel zu gourmandiselastig und viel zu süß sind, schade.
Auch die Herznote kann mich nicht begeistern:
Rosenknospe, Stechapfel, Orangenblüte, weiße Pfingstrose und Rose klingen zwar elegant und floral, lassen aber durch die süßlich-klebrigen Gourmandiseakkorde der Kopfnote, sowie der leider sehr intensiven moschuslastigen Basisnote keine florale oder gar „leichte“, „frische“ Note entstehen.
Die Basisnote, die mit Patchouli, Ambrox und weißem Moschus erneut extrem überfrachtet, schwer, muffig-seifig und sehr orientalisch-schwülstig wirkt, verleiht dem, ohnehin schweren, süßen Duft, einen nahezu erstickend-schweren Rahmen.

Fazit:
Leider gefällt mir auch diese Variante nicht besser als der Originalduft-
Als Alltagsduft viel zu schwer, im Job viel zu aufdringlich und eher für Fans orientalischer Bombastdüfte geeignet, ist dieser Duft überhaupt nicht nach meinem Geschmack:
Schwer, durchdringend süß, intensiv bis hin zur Penetranz und extrem aufdringlich, schade, aber auch hier kann ich die Düfte von „meinem“ Paris nicht erkennen 😖



🍝 Einfaches Nudelgratin 🍝


-Unbezahlte Werbung, enthält u.U. Markennennung-
Nach den Feiertagen darf es gerne etwas schneller und preiswerter sein, sollte aber dennoch schmecken, da liegt ein Nudelgratin doch nahe und hierfür genügt dann auch die schlichte Hollandaise aus dem Tetrapack ☺️



Zutaten für ca. 4 Portionen:
300g Nudeln (ich nehme dafür gerne Spirelli)
200g gekochter Schinken in Scheiben
ca. 250g Champignons (frisch, TK oder Konserve)
ca. 200g Erbsen (TK oder Konserve)
1 Zwiebel
1 Tetrapack „Sauce Hollandaise“
100g Schmelzkäse
Salz, Pfeffer, Paprikapulver edelsüß, Muskat, Prise Zucker
2 Eier
350ml Milch
3 EL Mehl
1 Kugel Mozzarella, Käsereste
Öl
½ Bd. Schnittlauch

Zubereitung:
Nudeln in kochendem Salzwasser knapp bissfest garen, abgießen, zur Seite stellen.
Backofen auf ca. 180 Grad vorheizen.
Inzwischen frische Pilze putzen und in Scheiben schneiden oder Konserve abtropfen lassen, Zwiebel pellen und fein würfeln, Schinken in kleine Würfel schneiden, Schnittlauch in Röllchen schneiden.
In einem großen Topf Fett erhitzen und Zwiebelwürfel darin anschwitzen. Pilze kurz mit anbraten, dann Schinken und Erbsen dazu geben, Hollandaise angießen, Schmelzkäse darin schmelzen und pikant abschmecken mit Salz, Pfeffer, Paprika, Muskat und etwas Zucker.
Schnittlauch unterheben.
Nudeln gleichmäßig mit der Sauce vermengen und in eine gefettete Auflaufform geben.
Milch in einem hohen Topf mit Eiern verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, evtl. Käsereste reiben und mit erhitzen und langsam Mehl einstreuen, schnell verrühren, damit es nicht klumpt und langsam zum köcheln bringen.
Bechamel gleichmäßig auf den Nudeln verteilen, Mozzarella klein würfeln und auf die Bechamel-Nudeln geben.
Bei ca. 180 Grad backen, bis der Käse eine goldbraune Kruste bekommt.




🍃 Grüner Tee für meinen Teint 🍃


-Unbezahlte Werbung, enthält Markennennungen-
„Bio Grüntee Tuchmaske“/ Bio:Vegane Skinfood
1 Maske im Sachet 3,95(Flaconi.de)


BIO: Vegane Skinfood Bio Grüntee Tuchmaske

Wie bereits berichtet, liebe ich sanfte, feuchtigkeitsspendende Tuchmasken, da ich damit auch so herrlich relaxen kann ☺️
Also gönnte ich mir am Ostersamstag, nach all der Kocherei und Backerei für die Feiertage eine „Bio Grüntee Tuchmaske“/ Bio:Vegane Skinfood, die MEIN persönliches Highlight der aktuellen „Glossy Box Young Beauty- Panda Edition“ ist 🤩
Da diese Masken nicht gerade günstig sind, sind sie mir immer ein bisschen zu schade zum „einfach-nur-so-testen“, aber zu besonderen Gelegenheiten genießt meine Haut diesen kleinen Luxus sehr

Verpackung/Aussehen/Konsistenz/Geruch:
Die Maske befindet sich in einem Foliensachet und lässt sich, da sie auf eine Folie aufgebracht ist, sehr gut entnehmen- deutlich einfacher, als viele andere bisher von mir getesteten Masken!
Die Maske selbst (schneeweiß und hauchdünn) ist irgendwie „elastisch“ und lässt extrem gut den Gesichtskonturen anpassen, auch hier ein deutlicher Vorteil zu herkömmlichen Sheetmasks 😉

Der Geruch ist angenehm frisch, dezent nach grünem Tee, was sofort ein wenig entspannend wirkt und sehr angenehm.

Inhaltsstoffe:
Aqua, Citrus Aurantium Dulcis Fruit Extract,Glycerin, Pentylene Glycol, Camellia Sinensis Leaf Extract, Glycyrrhiza glabra Root Extract, Ginko Biloba Leaf Extract, Sodium Hyaluronate, Benzyl Alcohol, Sodium Hydroxide, Potassium Sorbate.

Produktdetails:
*Die besänftigende Cellulose-Tuchmaske ist getränkt in einer Wirkstoffkomposition aus erlesenem Superfood-Extrakt Bio Grüntee, Süßholzwurzelextrakt und Bio Ginkgoextrakt. Sie wirkt bei regelmäßiger Anwendung besänftigend, stärkt die natürliche Schutzfunktion der Haut und schützt vor Umwelteinflüssen. Leichte Rötungen werden gemildert und schuppige Stellen gepflegt und geglättet. Die Haut wirkt ausgeglichen, vital und gesund. Ohne synthetische Duftstoffe.
• Wirkung: Pflegend, Glättend
• Hauttyp: Empfindliche Haut
• Besonderheit: Tierversuchsfrei, Vegan, Parabenfrei, Mineralölfrei, Acetonfrei
• Zertifizierung: NATRUE, VEGAN*(flaconi.de)

Anwendung/Wirkung/Hautgefühl:
Grundvoraussetzung für die Anwendung ist bei solchen Masken (natürlich!) eine gründliche Reinigung.
Danach wird die feuchte Seite auf das Gesicht gelegt, die Konturen durch leichtes ziehen, schieben und andrücken an die eigenen Gesichtskonturen angepasst.
Leider ist mein Gesicht für ALLE Arten von Tuchmasken irgendwie „zu klein“:
Diese sitzen nicht wirklich optimal, ich muss ständig Nasenlöcher und Mund vom Vlies befreien und versinke förmlich in diesen Masken, das ist aber ein Nachteil, der sich nicht auf einen Hersteller beschränkt, daher bin ich hier extrem überrascht, dass diese Maske sehr flexibel ist, sich extrem gut anpasst und durch die Elastizität nicht verrutscht.
Auch ist das Vlies so hauchdünn, dass es sich tatsächlich wie eine zweite Haut anschmiegt und kein Bisschen verrutscht- himmlisch 
Nun heißt es Warten und dabei, nach Möglichkeit, relaxen, denn die Maske bleibt nun gut 15 Minuten auf dem Gesicht.
Danach wird das Vlies vorsichtig entfernt und eventuelle Reste der Pflege sanft in die Haut massiert- mmmmmh, DAS ist ein Wohlgefühl, traumhaft 
Unmittelbar nach dem Abnehmen der Maske ist auch hier wieder (wie bisher bei nahezu allen Sheetmasks) eine deutlich sichtbare, pralle Durchfeuchtung erkennbar, die meiner Haut zusätzlich einen wundervoll rosigen, sehr frisch und jugendlich wirkenden Glow verpasst- wie nach einem Waldspaziergang-
Auch ist meine Haut nach der Anwendung dieser Maske deutlich zarter, weicher und wirkt durch die satte Polsterung mit Feuchtigkeit auch deutlich glatter als vor dem Treatment, wundervoll 

Fazit:
Für eine alltägliche Anwendung als Zusatzpflege ist mir die „Bio Grüntee Tuchmaske“/ Bio:Vegane Skinfood zu teuer, aber als richtig tolle Sonderpflege werde ich mir diesen Luxus für die Haut weiterhin gelegentlich gönnen, wundervoll 😍



⛅ Zartes Sonnenlicht ⛅


-Unbezahlte Werbung mit Markennennung-
„Sunlight lumiere“/Jil Sander
EdP 40ml/46,- (parfuemerie.de)


Sunlight lumiere
Jil Sander

Jil Sander, 1943 in Norddeutschland geborene „Grand Dame“ der Fashionkultur, fällt seit vielen Jahren durch ihren tragbaren, puristisch-eleganten Stil auf, der durch edles, schlichtes und hochwertiges Design und Material besticht.
Auch ihre Düfte unterstreichen diesen exquisiten Stil, wie auch an ihrem neuesten Coup, „Sunlight lumiere“ gut zu erkennen ist:
Testimonial für diesen Duft ist Susan Sarandon, die die luftig-leichte Eleganz des Duftes wunderbar verkörpert.
Kreiert von Nathalie Lorson, die bereits für Namen wie Azzaro, YSL, Mandarina Duck, Davidoff, etc. äußerst erfolgreiche Duftklassiker schuf, wurde „Sunlight lumiere“ 2019 lanciert.
-Werbeaussage-
*Be the light. Frei, strahlend und selbstbewusst – JIL SANDER SUNLIGHT ist ein Manifest für Frauen, die ihre Individualität zum Ausdruck und mit dem Leuchten ihrer inneren Stärke die Welt um sich zum Strahlen bringen. Aufbauend auf dem Originalduft SUNLIGHT wurde bei der Kreation von EAU DE LUMIÈRE konsequent auf strahlende Elemente gesetzt, wodurch eine einzigartige Komposition aus floralen, ambrierten und moschusartigen Komponenten entstand. Der Duft öffnet sich mit einer Explosion von lichtdurchtränkter Grapefruit und rosa Pfeffer in der Kopfnote, ergänzt mit dem erfrischenden Gegenspiel von Alpenveilchen. Als Ode an die Macht des Lichts weicht dieser fruchtig-florale Auftakt nahtlos einem strahlenden Bouquet aus Magnolie und weißer Pfingstrose. Die florale Herznote unterstreicht mit ihrem wertvollen und zarten Charakter die unverkennbare Weiblichkeit des Dufts. Dazu im Kontrast steht die intensiv-moschusartige und holzige Basisnote mit der unverwechselbaren Aura von Stärke und Selbstbewusstsein.*(parfuemerie.de)

-Flakon-:
Ich besitze eine kleine Probephiole, die in einem Pappkärtchen steckt, der Originalflakon hingegen entspricht dem typischen „Jil Sander Stil“:
Elegant, sehr puristisch und unaufdringlich-edel.
Der satinierte Glasquader wird von einem ausladenden, dabei sehr schlicht gehaltenen Verschluss gekrönt und lässt das zart schimmernde, rosenfarbene EdP gut erkennen.

-Duft-:
Obwohl ich ein Fan der sonnigen Jil Sander Düfte bin, mich der Ursprungsduft „SUN“ seit nahezu 35 Jahren im Sommer begleitet und auch andere Düfte von Jil Sander durchaus meinem Geschmack entsprechen, dosierte ich hier zunächst vorsichtig und konnte sofort die durchaus starke Intensität erkennen, die ein stärkeres Dosieren überflüssig macht.
Auch ist die Haltbarkeit des Duftes gut und macht ein Nachsprühen überflüssig.
Der Duft beginnt in der Kopfnote mit rosa Pfeffer, Grapefruit und Alpenveilchen, wobei ein unbestimmter, dezent floraler Aspekt überwiegt, der angenehm leicht von zarten zitrischen Nuancen begleitet wird.
Diese zarte, sehr frühlingshafte Komposition geht in der Herznote in Akzente aus Magnolie, „Solar-Note“(????) und weiße Pfingstrose über.
Die ominöse „Solar-Note“ soll den sonnigen Akzent in den Duft bringen, was auch teilweise glückt- ich weiß jedoch nicht, woraus diese Note besteht!
Schlussendlich mündet der Duft in der Basisnote mit Noten von Treibholz (wieder so ein vager Begriff!) und Moschus, welches glücklicherweise nicht dominant hervorsticht, sondern dem Duft lediglich Fülle und Stand verleiht.
Insgesamt wirkt der Duft sehr sanft, cremig-sonnig, dezent floral und leicht frisch, ohne spritzig zu wirken.
Der Duft ist elegant, sehr feminin und auf eine edle Art alterslos, was ihn tragbar für nahezu jedes Alter und jeden Typ Frau macht.

-Fazit-:
Ein netter, sehr tragbarer Alltagsduft, der mich nicht umhaut und den ich eher nicht kaufen werde, da er mir zu „beliebig“ erscheint.
Dem Duft fehlt eindeutig die typische „Jil Sander-Unverwechselbarkeit“, die gerade die „Sun“-Düfte auf so prägnante Weise auszeichnet.



🥩 Homemade Corned Beef 🥩


-Unbezahlte Werbung, enthält u.U. Markennennung-
Im Präsentkorb für meine Mama zu Ostern durften natürlich auch ein paar herzhafte Köstlichkeiten nicht fehlen und so zauberte ich neben der „Teewurst aus Schinken“ auch noch ein paar Gläser „Corned Beef“ 😋




Zutaten für ca. 8 Gläser mit je ca. 250ml Inhalt:
500g magerer Rinderbraten, gut pariert
13g Pökelsalz (ca. 25g/Kg Fleisch
1 kleine Zwiebel
1 kleine Möhre
2g Puderzucker
2g Muskat
4g Pfeffer
4-6 Gewürznelken
1 Lorbeerblatt
Ca. 1,5l kräftige Fleischbrühe (selbst gekocht oder mit Würfel angesetzt)
3 Btl. gemahlene Gelatine
nach Geschmack 1-2 EL grüne Pfefferkörner

Zubereitung:
Das gründlich parierte Fleisch abspülen, trocken tupfen und in etwas größere Würfel (etwas größer als Gulasch) schneiden.
In einer gut verschließbaren Schüssel/Schale mit dem Pökelsalz und dem Puderzucker vermengen und gut verschlossen ca. 4 Tage im Kühlschrank durchziehen lassen, dabei die Stücke einmal wenden!
Gepellte Zwiebel mit Nelken spicken, Möhre schälen und sehr grob in ca. 3-4 Stücke teilen.
In einem großen Topf Brühe mit Zwiebel, Möhre und Gewürzen aufsetzen, die Lake des Flerisches dazu geben und bei reduzierter Hitze ca. 1,5 Stunden gründlich durchgaren.
Nun das Fleisch in drei Portionen aufteilen, wobei ein Teil etwas kleiner ausfällt.
Diesen sehr grob in längliche Stücke schneiden.
Das nächste „Drittel“ mit dem Fleischwolf mittelfein wolfen und den letzten Teil wie bei „Pulles Pork“ grob zerfasern.
Inzwischen die Fleischbrühe abschmecken und ggf. nachwürzen- diese sollte kräftig und deutlich salzig (aber nicht versalzen!!) schmecken.
Gelatine nach Anweisung anrühren und mit der Brühe vermischen.
Das zerfaserte Fleisch und das gewolfte Fleisch gleichmäßig untermischen und nach Geschmack grünen Pfeffer unterheben.
Heiß ausgespülte Deckelgläser (Weck oder Twist-off) parat stellen und nun in jedes Glas ein paar Stückchen des geschnittenen Fleisches legen, bis knapp fingerbreit unter den Rand mit Fleisch-Gelatinemasse auffüllen und sofort fest verschließen.
Wenn alle Gläser befüllt sind, diese nun bei 100 Grad 2 Stunden einkochen- sehr lecker 🥰




🍖 Zwiebelrostbraten aus dem Slow Cooker 🍖


-Unbezahlte Werbung, da u.U. Markennennung-


Lebensmittel bequem online einkaufen...

Da es Ostern etwas „Festliches“ geben sollte, wir bei meiner Mutter essen wollten, aber ich für die Zubereitung des „Festmahls“ zuständig sein würde, beschloss ich, einen „schwäbischen Zwiebelrostbraten“ zu servieren.
Da ich aber noch einige andere Dinge vorzubereiten hatte und somit etwas Zeit sparen wollte, die ich NICHT am Herd zubringen müsste, kam dafür mein geliebter „Slow Cooker“ zum Einsatz.
Damit konnte ich den Braten wunderbar saftig garen, ganz langsam und sehr aromatisch- dass es so sechs Stunden statt ca. 1,5 Stunden im Topf dauert, ist hierbei trotz allem eine Zeitersparnis, da der „Slowie“ alleine vor sich hin köchelt und ich mich nicht weiter darum kümmern muss ☺️

Zutaten für 4-5 Portionen:
Ca. 1 Kg Roastbeef am Stück
6-8 große Zwiebeln
2-3 EL Röstzwiebeln
250ml Rotwein
350ml kräftige Fleischbrühe
2 EL Tomatenmark
3 EL Senf
Salz, Pfeffer, Prise Zucker
2 Lorbeerblätter
1 Becher saure Sahne
Öl
etwas Speisestärke
Etwas Mehl
etwas Kondensmilch

Zubereitung:
Fleisch abspülen, abtupfen, rundherum salzen, pfeffern und mit Senf bestreichen.
Zwiebeln bis auf 2 pellen und in dünne Ringe schneiden.
In einem großen Bräter Öl erhitzen und das Fleisch rundherum kräftig anbraten, herausnehmen und in den Slow Cooker legen.
Im Bräter nun die Zwiebelringe anschwitzen, Tomatenmark kurz mit anrösten und mit etwas Wein den Bratensatz lösen, mit den Zwiebelringen zum Fleisch geben, Brühe und restlichen Wein angießen, Lorbeerblätter dazu geben und zunächst ca. 3 Stunden auf „high“ garen, danach weitere 3 Stunden auf „low“ fertig garen.
Fleisch aus dem Topf nehmen, evtl. im Backofen warmhalten, Zwiebelsauce in einen Topf umfüllen, Lorbeerblätter entfernen, Röstzwiebeln unterrühren, saure Sahne unterheben und abschmecken, evtl mit etwas in Kondensmilch gelöster Speisestärke binden.
Inzwischen restliche Zwiebeln pellen, in Ringe schneiden, in Mehl wenden und in Öl knusprig ausbacken.
Fleisch in Scheiben schneiden, mit Spätzle servieren, Sauce dazu geben und mit gebratenen Zwiebeln darüber servieren.
Besonders lecker:
Spätzle in etwas Kräuterbutter schwenken und sahnigen Gurkensalat dazu reichen 😋



Lebensmittel bequem online einkaufen!!

🥥 Cocos-Rum Konfitüre 🥥


-Unbezahlte Werbung, enthält u.U. Markennennungen-
Wie bereits mehrfach berichtet, schenke ich meiner Mama in diesem Jahr diverse Leckereien zu Ostern und da Sie ein absoluter Kokos-Fan ist, dürfen da einige Köstlichkeiten mit der süßen Nuss nicht fehlen 😍
So machte ich mich auf die Suche nach Rezepten für Konfitüren und/oder Aufstrichen mit Kokos und wurde auch fündig, habe die Rezepte aber jeweils noch ein wenig nach ihrem Geschmack abgewandelt 🥥





🥥 Zutaten für ca. 8 Gläser mit je ca. 52ml Inhalt:
250ml Kokosmilch
300g Gelierzucker 1:1
ca. 1 Schnapsglas Rum
30g Kokosraspeln
1 Tütchen Vanillezucker
Prise Muskat

🥥 Zubereitung:
In einem Topf Kokosmilch, Gelierzucker, Kokosraspeln und Gewürze zum Kochen bringen und sprudelnd ca. 4 Minuten kochen lassen, dabei stetig Rühren, ganz zum Schluss den Rum dazu geben und erneut gut verrühren, danach sofort in heiß ausgespülte Marmeladengläser geben, fest verschließen und auf dem Kopf stehend oder auch nicht (Ansichtssache) gut auskühlen lassen.