🦷 Öko-Bürstchen 🦷


-Unbezahlte Werbung durch Markennennungen-
Humble brush Adult Medium“/The humble brush
3,85/rossmann.de


The humble brush
Adult Medium

Wie bereits berichtet, hatte ich nun schon wiederholt eine Zahnbürste von „The humble brush“ in einer Beautybox und war (zunächst) not amused- zu unsexy, irgendwie unappetitlich und dann noch ganz „normale“ Borstenstellung- so war bisher meine Meinung zu den Bürsten und daher lagen sie gaaaaanz weit hinten im Vorratsschrank.
Da ich aber wegen eines Lagerungsschwindels häufig Probleme mit elektrischen Bürsten habe und meine derzeit sich im Gebrauch befindliche „Hyper-Bürste mit zig verschiedenen Borsten und Stellungen (der Borsten :)) gerade etwas unschön aussah, ich aber bei der Hitze nicht gewillt war, extra noch mal zum Drogeriediscounter zu wandern, griff ich seufzend auf meine „Humble brush Adult Medium“/The humble brush zurück, in der Annahme, am nächsten Tag eine neue ultramoderne Superbürste zu erwerben 😜
Das war vor drei Tagen und ich benutze immer noch die Humble brush Adult Medium“/The humble brush.

🦷 Zur Geschichte von „The humble brush“:
2013 in Schweden unter der Beratung von Zahnärzten gegründet, schreibt sich „The humble brush“ Nachhaltigkeit, ökologische Verträglichkeit und soziales Engagement auf die Fahnen:
Zertifiziert als vegan und besonders umweltfreundlich, als „Humble smile foundation“ auch Unterstützer einer Stiftung für benachteiligte Menschen und von Zahnärzten entwickelt, gibt es an dieser Bürste wohl doch nichts auszusetzen?

🦷 Aussehen/Haptik:
Zunächst war ich vom hölzern wirkenden Bambusgriff wenig angetan und fand ihn optisch sogar eher etwas „unappetitlich“ und sehr „old fashioned“, die Borsten hingegen (erhältlich in weiß, schwarz, gelb, pink und blau) sind recht knallig und hübsch.
Packt man die Bürste aus, fällt jedoch sofort auf, wie weich, leicht und angenehm der Griff in der Hand liegt und sich regelrecht in die Hand „einschmeichelt“- sehr schön.

🦷 Putzen mit der Humble brush:
Skeptisch war ich auch hinsichtlich der „normal“ angeordneten Borsten, da ich in den letzten Jahren nahezu immer zu Bürsten mit den obskursten Borstenstellungen griff (für das Zahnfleisch, für die Zwischenräume, etc….) und konnte mir daher gar nicht mehr vorstellen, dass diese Bürsten genauso gut reinigen sollte- aber sie kann!
Mit wenig Druck, da die Borsten für „medium“ ziemlich hart sind, aber kein bisschen spitz oder scharfkantig, genügt wenig Druck und eine wirklich gute Reinigungswirkung setzt ein.
Nach erfolgtem Putzvorgang fühlen sich die Zähne gründlich gereinigt, sehr sauber, sehr glatt und auch zwischen den Zähnen geputzt an- sehr gut!

🦷 Fazit:
Würde ich diese Bürsten erneut kaufen?
Trotz eines kleinen Mankos (wenn die Bürste mit dem Kopf nach oben- wie empfohlen- im Glas steht und man nicht penibel darauf achtet, den Glasboden wirklich trocken zu halten, bilden sich unschöne Wasserstellen am Bambusgriff, was bei Kunststoff natürlich entfällt, würde ich mir diese Bürste tatsächlich wieder kaufen und muss daher meine (jaja, ich gebe es zu- engstirnige) erste Meinung komplett revidieren und bin nun auch ein Fan 🤩