🥡 Chinabratnudeln mit Tofu-„Hackfleisch“ 🥡


-Unbezahlte Werbung, enthält u.U. Markennennung-
Asiatische Pfännchen essen wir gerne und auch die typischen „Asia-Imbiss-Bratnudeln“ sind immer wieder ein Schmaus, darum bereite ich diese, gerne auch mal mit Fleisch oder Hackfleisch und viel frischem Gemüse gerne selbst zu.
Da ich jedoch derzeit meinen Fleischkonsum stark einschränken muss (seeeehr hohe Cholesterinwerte), habe ich mich heute an dieser vegetarischen Version versucht und finde diese cholesterinfreie, kalorien- und fettarme Variante durchaus sehr lecker 😋


Sojasauce – zum kochen und würzen


Hier finden Sie unsere verschiedenen, köstlichen Sojasaucen.



Zutaten für ca. 6 Portionen:
300g Tofu
2 große Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 walnußgroßes Stück Ingwer
1-2 handvoll Weißkohlstreifen
½ Tüte (ca. 400-500g) TK Chinagemüse
250g Champignons (bevorzugt braune)
1/2 Glas O-Saft
3 Esslöffel Öl
Chinagewürz (5-Gewürzepulver o.ä.)
Sternanis 0der Anis, gemahlen
Chiliflocken o. Sambal Oelek
3 EL Sojasauce dunkel
2 EL Reisessig
2 EL süß-scharfer Gewürzketchup (Hela)
1-2 Esslöffel Honig oder Aprikosenmarmelade 1 Pck. Glasnudeln
1 Pck Mienudeln

Zubereitung:
Tofu über Nacht einfrieren, dann auftauen lassen und sehr kräftig die Flüssigkeit auspressen.
In einer Deckelschüssel 1 EL Sojasauce, etwas Chinagewürz und 1 EL Honig vermischen, Tofu in kleinen Bröseln dazu bröckeln und gut vermengen, einige Stunden (am besten erneut über Nacht) marinieren.
Geschälte Zwiebeln längs in Spalten schneiden, Pilze längs vierteln, Knoblauch und Ingwer fein hacken.
Nudeln nach Anleitung kochen.
In einem großen Bräter oder einer großen Pfanne Öl erhitzen und das „Veggie-Hack“ krümelig anbraten.
Zwiebelwürfel und Knoblauchwürfel dazugeben, kurz mitschmoren.
Chinagemüse, Kohlstreifen und Pilze dazugeben, weiter schmoren.
Mit etwas Wasser, Saft oder Wasser den Bratensatz lösen, mit Chinagewürz, Chiliflocken und Sternanis abschmecken.
Mit Sojasauce, Würzsaucen/Essig und Honig pikant abschmecken.
Kurz vor Ende der Schmorzeit die Pilze unterheben und kurz mit dünsten.
Die fertigen Nudeln in mundgerechte Länge schneiden und kräftig unter den „Hack“-Gemüsetopf mengen.
Nach Geschmack mit etwas Sambal Oelek und/oder Srirachasauce beträufeln.
Ich habe heute eine TK-Gemüsemischung verwendet, bereite diese Art der Pfannen aber auch oft mit marktfrischem Gemüse (Pilze, Paprika, Porree,Zuckerschoten,etc.) zu.