🇮🇳 Tikka Masala/REWE Beste Wahl 🇮🇳

„Tikka Masala Sauce nach indischer Art“/REWE Beste Wahl
350g/1,59 (REWE Filialen)

couch_gdn_375x50-interstitial.jpg

„Beste Wahl“, ein hochwertiges Sortiment mit über 1.000 Produkten, bietet hochwertige, interessante Produkte zum kleinen Preis.

Da ich gerne indisch esse (und auch koche), war mein Interesse geweckt, als ich die, zugegeben sehr verführerisch aussehenden, Folienbeutel der REWE BESTE WAHL Saucen für indische Gerichte entdeckte.

Da ich bereits die Varianten „Butter Chicken“ und „Rogan Josh“ testete und diese zwar ganz annehmbar fand, aber nicht unbedingt erneut kaufen würde, stand heute nun „Tikka Masala“ auf dem Speiseplan.

Eigentlich benutze ich so gut wie nie Fix-oder Fertigprodukte (Ausnahme Hackfix), aber da diese Saucen so appetitlich aussahen und ich lediglich noch knapp 300g Hühnchenbrustfilet benötigen würde, griff ich zu und heute wurde nun diese Sauce getestet:

Verpackung:
Sehr ansprechender Folienbeutel mit buntem Pappetikett- die sehr appetitlich aussehende Sauce ist sehr gut erkennbar.

Nährwert:
*Nährwerte
Durchschnittliche Nährwerte pro 100 g
Energie 3334kJ
Energie 79kcal
Fett 2,7g
Fett, davon gesättigte Fettsäuren1,62g
Kohlenhydrate 11,6g
Kohlenhydrate, davon Zucker 6.6g
Eiweiß 1.4g
Salz 1,2g

Zutaten:
Wasser,Tomatenmark doppelt konzentriert, , Tomaten,Sahne, MAGERMILCHJOGHURT , Stärke,Zucker, Gewürze, Zwiebeln, Speisesalz, Branntweinessig, Koriander, Ingwer,Zitronensaftkonzentrat

Aussehen/Konsistenz/Geruch:
Die leuchtend orange-rote Sauce hat eine leicht dickliche, etwas „stückige“ Konsistenz und einen leicht würzigen Geruch, der, wie bereits bei der Variante „Rogan Josh“, ein wenig an Currywurstsauce erinnert.

Zubereitung:
Laut Etikett werden 400g Fleisch, Fisch oder Gemüse benötigt, da ich reine Fleischpfannen nicht so mag, verwendete ich 2 EL Rapsöl, 300g Hähnchengeschnetzeltes, zwei Möhren, 4 Lauchzwiebeln.

 (Später fügte ich noch 1 kleine Dose geschälte Mango, leicht gezuckert, Dose Kokosmilch, 1 Schnapsgläschen Dessertwein süßlich, 1 Teelöffel Currypulver, 1 Teelöffel Garam Masala, Chiliflocken, ¼ Teelöffel gemahlene Nelken, ¼ Teelöffel gemahlener Kardamom, 1 EL Hela Gewürzketchup, Salz, Pfeffer, gehackte Petersilie dazu! )

Hähnchenfilet abspülen, trocken tupfen und in mundgerechte Streifen schneiden.

Gemüse putzen, Möhren in dünne Scheiben schneiden, Lauchzwiebeln schräg in Stücke schneiden, Mango klein würfeln.

In einer großen (Wok)-Pfanne o.ä. Fett erhitzen und Hähnchenstreifen scharf anbraten. Möhren dazu geben und kurz mit anschwitzen, Lauchzwiebeln dazu geben und Sauce laut Anweisungen unterheben.

Ich probierte kurz und stellte sofort fest, dass diese Sauce für mich lediglich eine Art „Gewürzmischung“ sein würde, die ich noch weiter verfeinern müsse, daher gab ich die Mangowürfel samt des Saftes dazu und schmeckte mit Kokosmilch, Salz, Pfeffer, Curry, Garam Masala, Nelken, Kardamom,Chiliflocken und Gewürzketchup pikant ab.

  
Geschmack:
Da ich sofort feststellte, dass auch diese Sauce, wenn auch insgesamt durchaus appetitlich, so doch wieder eher für den „Durchschnittsgeschmack“ konzipiert wurde, musste ich o.a. Gewürze und Zutaten zufügen und erzielte damit ein durchaus leckeres Resultat.

Ohne weitere Würze schmeckt diese Sauce recht künstlich, ebenfalls eigenartig intensiv nach Currywurst und eher wenig würzig, sondern etwas fade und wässrig.

Fazit:
Auch hier gilt erneut-

Wer gerne indisch isst, aber nicht kochen kann/mag und dieNase voll hat von Komplett-Fertiggerichten, hat mit „Tikka Masala Sauce nach indischerArt“/REWE Beste Wahl
erneut eine solide, frische und relativ appetitliche Alternative- man muss nur noch etwas Fleisch und/oder Gemüse anbraten und hat ein deutlich „frischeres“und schmackhafteres Mahl als mit TK-Fertigprodukten.
Wer kochen kann und wenig Zeit/Lust/Muße hat, hat mit dieser Sauce eine akzeptable Grundlage, um mit etwas Kreativität/Gewürzen ein durchaus leckeres Gericht zuzaubern.
Wer jedoch gerne kocht und Zeit/Lust dazu hat, wird wohl eher nicht zu Convenienceprodukten dieser Art greifen.


Daher mein Schlussfazit:
Mit relativ vielen Zutaten ZUSÄTZLICH!!!! Ist dieses Produkt durchaus ganz lecker und auf die Schnelle sicherlich besser, als komplette Fertiggerichte, da ich aber fast alle orientalischen Gewürze/Gewürzmischungen fast immer im Haus habe, koche ich doch lieber wieder komplett selbst 😉

970x250_Billboard.jpg