🍰 Copycat Lemoncake 🍰


(Fast) jeder, der schon einmal bei „Starbucks“ eingekehrt ist, kennt auch den berühmten Zitronenkuchen:
Saftig, einmalig zitronig und soooo verführerisch, aber nicht gerade preiswert, also mehr als Grund genug, um diese Leckerei „nachzubauen“ 😉



Zutaten für 1 Kastenform:
200g Zucker
1 Btl. Vanillezucker (möglichst mit echter Vanille)
3 Eier
1 (Amalfi)-Zitrone (Biozitrone geht natürlich auch, aber ich liebe diese Luxusfrüchtchen)
1 Becher saure Sahne oder Schmand
120ml Rapsöl
200g Mehl
1 Tütchen Backpulver
Prise Salz
Etwas Fett für die Form (Butter, Margarine oder etwas Öl)
Wer mag, „bastelt“ aus Puderzucker und Zitronensaft noch einen Guss- wir mögen den saftigen Kuchen lieber „Natur“ mit etwas Puderzucker bestäubt 😉

Zubereitung:
Backofen auf knapp 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
Von der Amalfi- oder Biozitrone gut 1 EL Schale abreiben, Zitrone gut auspressen, Saft und Schalenabrieb zur Seite stellen.
Eier mit Zucker, Vanillezucker, Prise Salz schaumig verquirlen.
Zitronenschale, Saft, Öl und saure Sahne oder Schmand gründlich unterheben.
Mehl und Backpulver darüber sieben (das Sieben dauert nur wenige Augenblicke und lohnt sich sehr- der Kuchen wird deutlich feiner und saftiger), alles mit dem Mixer gründlich verquirlen und in eine gefettete Kastenform geben.
Im vorgeheizten Ofen ca. 45-50 Minuten backen. Wenn der Kuchen nach etwa 30-40 Minuten goldbraun ist, mit etwas Backpapier oder Alufolie abdecken.
Aus dem Ofen nehmen, auf einen Teller stürzen und den abgekühlten Kuchen nach Geschmack mit Guss überziehen.