🌺 Himbeerduft für Hardcore-Fans 🌺


„Because it`s you“/Emporio Armani
EdP 30ml/46,-(flaconi.de)


BECAUSE IT`S YOU Emporio Armani

Giorgio Armani, Italiener mit abgebrochenem Medizinstudium, entdeckte seine Liebe zur Mode schon früh und begann, nach Jobs als Schaufensterdekorateur und Einkäufer, ab 1961 für den Herrendesigner Nino Cerutti.
Mit Modelinien für Cerutti, Zegna und Ungaro (auf freiberuflicher Basis) begann in den frühen `70ern eine steile Karriere welche seit 1975 auch unter eigenem Namen als eigene Marke firmierte.

Inzwischen stellt Armani eine feste Größe in der Mode-und Duftwelt dar, die mit elegant-schlichtem Design begeistert.
„Because it`s you“ für Damen und „Stronger with you“ für Herren sind die neuen Kreationen, die von Anne Flipo (Damenduft), sowie Cécile Matton und Mane (herrenduft) kreiert und 2017 lanciert wurden.

Werbeaussage:
*IHR Duft ist erfüllt von Glück und unwiderstehlich prickelnd – wie eine reife Himbeere, die zusammen mit Neroli ihre ganze Perfektion und natürliche Eleganz entwickelt. Was verbirgt diese betörende junge Frau in ihrem Herzen? Ihr Duft ist ultra-feminin, instinktiv und leidenschaftlich. Sein Charme entfaltet sich sofort, wie das raffinierte, süchtig machende Rosen Absolu. Er steigert das Spiel der Verführung mit dem Mix von Vanille und Moschus, mit komplexer und unfassbar tiefgründiger Sinnlichkeit.
Er fesselt die Sinne auf Anhieb und verströmt die drängende Sehnsucht, der Liebe überschwänglich Ausdruck zu verleihen: BECAUSE IT’S YOU!*(flaconi.de)

Flakon:
Im typisch puristisch-eleganten Armanistyle zeigt sich auch dieser Flakon:
Ein schlichter Glasquader, gekrönt von einem kugeligen Verschluss.
(image:flaconi.de)

Duft:
Da ich Armanidüften sehr ambivalent gegenüber stehe (einige Düfte gefallen mir, andere überhaupt nicht) UND es sich hier um ein intensives EdP handelt, teste ich meinen kleinen Tester mit nur einem einzigen Sprühstoß:
Die Kopfnote, die mit Himbeere und Neroli angegeben ist, vernebelt meine Sinne SOFORT mit einer zuckrig-künstlichen Himbeerwolke, die weder den Neroliakzent durchlässt, noch an irgendetwas anderes denken lässt als an diese dicken, klebrigen Himbeerbonbons aus dem Glas- furchtbar 🙁
Auch das Rosenabsolue der Herznote hat gegen die klebrige Himbeerwolke eine Chance- hier kommt keine andere Duftnote durch, sehr schade, denn auch die Akzente der Basisnote, Vanille, Patchouli und weißer Moschus „verpuffen“ in dieser pinken Himbeerwelt 🙁

Fazit:
Da ich Beerennoten, ganz besonders Johannisbeere und Himbeere, in Düften sowieso gar nicht mag, war dieser Duft leider von Anfang an der vollkommen Falsche für mich, dass sich hier aber außer penetranter, künstlich-zuckriger Himbeere so gut wie keine anderen Nuancen erkennen lassen, finde ich sehr schade und kann diesen Duft daher nur „Hardcore-Gourmandisefans“ empfehlen, die vor sehr schwülstige, sehr süßen Düften nicht zurück schrecken 😉