🍜 Indisches Butterhühnchen – Murgh Makhani 🍜

Breadcrumb Navigation


Asiatische und orientalische Gerichte mögen wir sehr und da zurzeit viele Rezepte zum „indischen Butterhühnchen“ die Runde machen, wollte ich dieses Gericht auch einmal testen und habe hier „meine“ Version davon:


Indische Spezialitäten

Mildes Madras Curry-Pulver, Tandoori Masala, Ghee Butter & viel mehr auf Gourmondo.de!

www.gourmondo.de



Zutaten für 4 Portionen:
Für die Marinade

2 Knoblauchzehen, gepresst
1 Becher Joghurt (natur)
1 EL Limettensaft o. Zitronensaft
Je 1 TL Kurkuma, Kreuzkümmel, Currypulver, gem. Ingwer
1 Esslöffel Garam Masala
Nach Belieben etwas gem. Chilipulver o. Sambal Oelek
Ca. 800g Hühnchenbrustfilet in Streifen

Für das Curry
2 große Zwiebeln
1 Möhre
1 Stück Sellerie
1 orange Paprikaschote
6 EL Butter
1 Dose gehackte Pizzatomaten
1 Becher Schmand (zur Abwechslung auch mal mit Kokosmilch probieren)
1 Esslöffel brauner Zucker
1 Esslöffel Aprikosenmarmelade
Salz, Ingwer, Currypulver
2 Esslöffel gekörntes Brühpulver

Zubereitung:
Die Zutaten für die Marinade in einer Schüssel verrühren. Die Filetstreifen unterheben und alles gut vermengen, abgedeckt über Nacht im Kühlschrank marinieren.
Gemüse putzen, in Würfel schneiden, Zwiebeln in Spalten schneiden.
3 Esslöffel Butter in einem großen Topf erhitzen.
Filetstreifen aus der Marinade nehmen und kurz anbraten.
Inzwischen restliche Butter in einem weiteren Topf erhitzen und Gemüse darin glasig dünsten und unter den Filettopf heben, dann restliche Marinade, Pizzatomaten und Gewürze dazu geben, alles leise schmoren bis das Fleisch gar ist.
Erneut mit Gewürzen und etwas braunem Zuckerabschmecken, nach Geschmack mit frischem Koriander oder Petersilie bestreuen und mit Basmatireis servieren.