🌿 „Swiss Army Mystique Forest“/VICTORINOX 🌿


„Swiss Army Mystique Forest EdT“/Victorinox
EdT 50ml/46,- (victorinox.com)

“Victorinox”, schweizer Marke für Armeemesser, Haushaltsgeräte, etc. wurde bereits 1884 von Karl Elsener in Ibach-Schwyz als kleine Messerschmiede gegründet.
Zunächst als Lieferant für Soldatenmesser, erwarben sich die Produkte schnell den Ruf, von hochwertiger, haltbarer Qualität zu sein und so wurde das berühmte „Schweizer Taschenmesser“ entwickelt.
Heute zählen unendlich viele Produkte zum Produktkatalog von Victorinox, so auch u.a. Düfte für Herren und Damen.

Werbeaussage:
*Nichts belebt Seele und Geist mehr als ein Spaziergang im Wald. Denn der Wald ist ein magischer Ort, der voller Leben ist und doch erhabene Stille ausstrahlt. Diese einzigartige Atmosphäre haben wir mit Swiss Army Mystique Forest eingefangen. Wohin Ihre täglichen Abenteuer Sie auch führen mögen – mit Mystique Forest können Sie der Hektik des Alltags entfliehen.*(victorinox.com)

Flakon:
Hier wird mit Holz gearbeitet- IM Duft und AM Flakon:
Ein schlichter, heller Holzsockel bietet einem schlichten, zylindrischen Glasflakon Halt, der zart in Grüntönen schimmert- schlicht, schmucklos und sehr edel.

Duft:
Da mir bisher keinerlei Düfte dieser Marke bekannt waren, testete ich zunächst sehr zaghaft- obwohl ich die Duftbeschreibung sehr interessant fand- und war zunächst hin- und her gerissen:
Die extrem frische, grüne Kopfnote, die mit Feigenblatt, Kardamom, Zitrone und Tomatenblatt diesen, bereits 2013 lancierten Duft, eröffnet, ist richtig angenehm,. Sehr erfrischend, weich, grün, waldig, aber auch mit einem säuerlichen Hauch, der intensiv an saure Gurken erinnert und mich zunächst sehr irritiert.
Während der Entwicklung der Herznote kommen Akzente von Möhrensamen, Magnolie und Eiche hinzu, die den weichen, holzig-moosigen Waldduft angenehm verstärken, der sehr an einen Waldboden im Sommer nach einem Regenschauer erinnert- schön und extrem ungewöhnlich.
Die Basisnote schließlich „erdet“ diesen vollkommen andersartigen Duft mit Noten von Vetiver und Moos und lassen die „saure Gurkennote“ allmählich in den Hintergrund treten.

Fazit:
Ich bin von diesem Duft absolut fasziniert, aber ein absoluter Lieblingsduft wird er trotz allem nicht:
Weich, erdig, holzig, moosig und himmlisch grün, wirkt dieser Duft wie der perfekte, kühle Alltagsduft bei hohen Temperaturen, aber die eigenartige Anfangsnote lässt mich immer noch ein wenig zögern.
Trotzdem ein extrem ungewöhnlicher, andersartiger, innovativer Duft für alle Frauen, die die Nase voll haben von ewig gleichen süßen, orientalischen Bombastdüften und eher leichte, frische, kühle Düfte mögen- sehr interessant und einen Test wert!