❀ So duften Pariser Rosengärten ❀


„Parisienne“/Yves Saint Laurent
EdP 30ml/47,- (flaconi.de)


http://www.flaconi.de/sale


Yves Saint Laurent, 1936-2008 war ein renommierter Modeschöpfer von Weltruhm:
Leinwandgöttinnen wie Catherine Deneuve zählten ebenso zu seiner erlesenen Kundschaft wie viele Damen des Adels und der High Society.
Seine Umsetzung der Idee der Haute Couture beeinflusste zeitgenössische Designer seit den späten `70er Jahren.

Die Düfte des Hauses „Yves Saint Laurent“ zeichnen sich durch Eleganz, exklusiven Geschmack und edle Ingredienzen aus.
„Parisienne“ erscheint seit 2009 auf dem Duftmarkt und wurde von den Parfümeuren Sophia Grojsman und Sophie Labbe entwickelt.

Werbeaussage:
*Parisienne von Yves Saint Laurent ist ein verführerisch feminines Eau de Parfum mit dem bezaubernden Duft von Damaskus-Rosen. Die leicht fruchtige Kopfnote, der blumige Mittelpunkt mit dem einzigartigen Rosenaroma und die dezent würzigen Elemente im Fond sorgen für einen abwechslungsreichen Duft voller Weiblichkeit und Anziehungskraft.*

Flakon:
Auch „Parisienne“/Yves Saint Laurent gehört zu meinen kostbaren Sammlerschätzen, welche ich in originalgetreuer Miniaturausgabe mein eigen nennen darf:

Eiförmig, eher flach und dabei facettiert wie ein kostbarerer Edelstein lässt der gläserne Flakon das zarte rosenfarbene EdP hindurch schimmern.
Der Verschluss ist eher schlicht und goldfarben.
Lediglich eine Banderole mit „YSL“ ziert den Flakon.
Sehr edel, sehr schlicht und dennoch kostbar!

Duft:
„YSL“ Düften haftet meist ein wenig nostalgische Magie an:
Zauberhaft. Edel, elegant und meist auch dezent romantisch vereinen sie all das, was sich Monsieur Laurent für die olfaktorische Umsetzung einer Göttin vorstellte und in diesem Sinne wird sein (Duft)-Vermächtnis bis zum heutigen Tage fortgeführt.
So war ich auf den Duft „Parisienne“/Yves Saint Laurent sehr gespannt.
Da dieser teilweise sogar als blumig-orientalisch klassifiziert wurde, dosierte ich sehr sparsam.
Zumal bei einem EdP die Konzentration auch höher ist und man weniger des kostbaren Nasses benötigt.
Diese Entscheidung war wieder einmal goldrichtig:
Obwohl ich (GLÜCKLICHERWEISE!!!!) die Orientalik in diesem Duft nicht wirklich erkennen konnte, sprachen dennoch die Intensität und Haltbarkeit für die hohe Qualität, so dass einige, wenige Tupfer ausreichen, mich anhaltend und ausreichend intensiv zu parfümieren.
Die Kopfnote begrüßte mich dementsprechend sofort fruchtig dominiert mit himmlisch frischen, zarten aber doch intensiven Nuancen von Brombeere, Cranberry, Vinyl (???) und Zitrusfrüchten.
Ich nehme an, die Vinylnote soll hier ein wenig für Nostalgie sorgen, ich kann sie jedenfalls weder erkennen noch charakterisieren!
Die fruchtig-frischen Noten sind eher zitrisch orientiert als zu beerig, was mir persönlich besonders gut gefällt, da ich kein großer Fan von Beerennoten bin.
Die Herznote aus Damaszener-Rose und Veilchen zeigt allerdings schnell die „YSL“ typischen, zart-nostalgischen Noten, die diese Düfte nahezu immer zu zeitlosen Klassikern werden lassen:
Himmlisch zart, süß-lieblich, ein wenig romantisch, frisch und auf eine mädchenhafte Art feminin und elegant- sehr gelungen!
Die Basisnote, die mit Moschus, Patchouli, Sandelholz und Vetiver einen aromatisch-intensiven Rahmen bilden und dem Duft Fülle, Haltbarkeit und zusätzliche Ebenen verleihen, sind hierbei so dezent und harmonisch eingesetzt, dass sie dem Duft kein bisschen seiner zart-floralen Anmut nehmen:
Die Moschusnote ist so dezent und kaum wahrnehmbar, dass sie die leichteren Nuancen nicht mit stechender Seifigkeit überlagert sondern warm ergänzt.
Sandelholz und Patchouli schenken dem Duft eine fragile, zarte, mädchenhafte Sinnlichkeit, die zögerlich und scheu wirkt statt überladen oder schwülstig.
Und Vetiver mit seiner holzig-moosigen Erdnote verleiht dem Duft Bodenhaftung, Würze und herrlich grüne Holzigkeit.

Fazit:
„Parisienne“/Yves Saint Laurent ist wieder einmal mehr eine äußerst gelungene Allegorie für all das, was in Yves Saint Laurents Augen nicht nur Pariser Chic sondern elegante, romantische Femininität darstellt:
Zarte Blütenakzente, die aus kostbaren Veilchen-und Rosenessenzen den Inbegriff zarter Weiblichkeit verkörpern, dazu frische Zitrusnoten, die jugendliche Leichtigkeit, Fröhlichkeit und die französische Lebensart wiederspiegeln in perfekter harmonie mit würzig-erdigen Aromen, die die genau richtige Prise erotische Sinnlichkeit vermitteln ohne dem Duft dabei seine verführerische Eleganz zu nehmen!
Perfekt für fast jedes Alter und nahezu jeden Frauen-und Mädchentyp ist dieser weder zu schwer für sehr junge Mädchen, noch zu verspielt für reifere Damen sondern schafft, was wenige Düfte schaffen:
Leichte, fröhliche Eleganz zu vermitteln und den jeweiligen Frauen-oder Mädchentyp vorteilhaft zu umrahmen.
Ein sehr gelungener Allrounder, der zu Recht bereits jetzt ein Klassiker ist!
Volle Empfehlung.