♔ ROSEN ♔

„Izia““Sisley
EdP 65,95/point-rouge.de



Sisley“- ins Leben gerufen um das Unternehmen „Benetton Group“ im Edel-und Luxussektor zu verstärken, ist vor allem für seine edlen, kostspieligen Düfte weltbekannt.
Der 2017 lancierte und von Isabelle d`Ornano und Amandine Clerc-Marie kreierte Duft stellt eine Hommage an die Rosengärten der Familie d`Ornano dar, deren einzigartigen Zauber die Parfümeurin einfangen wollte.

Werbeaussage:
*Finden Sie Ihren zukünftigen Lieblingsduft: Dank der Erfahrungswerte der Experten für Düfte von Sisley erhalten Damen, die eine äußerst beliebte florale Hauptduftnote suchen, mit dem Eau de Parfum Izia das Must-have dieser Saison. Die Flasche hat eine bauchige Form.
Blumig, sinnlich und klassisch
Lassen Sie sich bereits im ersten Augenblick von den Facetten des Sisley Izia Eau de Parfums aus Aldehyden, Bergamotte und rosa Pfeffer verführen. Durch Rose, Blüte und Engelwurz durchläuft der Duft einen Wandel zwischen den einzelnen Entfaltungsmomenten, der immer wieder erlebt werden will. Langanhaltend und individuell duftend, entfalten sich zuletzt Duftnuancen des Sisley Izia Eau de Parfums von Ambra, Moschus und Zeder.*(point-rouge.de)

Flakon:
Ich besitze eine kleine Probephiole in einem aufwändig gestalteten Pappkärtchen- der Originalflakon hingegen ist ein echter „Hingucker“:
Ein leicht in sich gedrehter Glasflakon, der an ein kostbares Schmuckstück erinnert, lässt das zarte, nahezu pfirsichfarbene Duftwässerchen gut erkennbar hindurchschimmern und wirkt edel und stylish.

(Image.point-rouge.de)

Duft:
ich kenne einige Düfte von Sisley und weiß, dass diese immer sehr gut haltbar sind und auch recht intensiv, so dass ich auch für diesen Test zunächst nur einen kurzen Sprühstoß verwende-
Auch hier bestätigt sich wieder mein o.a. Eindruck und ich kann auch „Izia“ eine ausgezeichnete Qualität und Haltbarkeit, sowie Intensität, bescheinigen.
Wie einige der Düfte von Sisley, ist auch „Izia“ außergewöhnlich kräftig und auf eine frische, würzige Weise leicht herb und fast ein wenig „kräuterlastig“, was in der gesamten Kombination aber sehr anziehend wirkt:
Die strenge, kühle Kopfnote mit Aldehyden, weißer Bergamotte und rosa Pfeffer lassen den Duft frisch und herb beginnen, was für einen Sommerduft sicherlich ein sehr gelungener Einstieg ist.
Diese Kombination vertieft sich mit blumigen Noten, Angelika und einem sehr intensiven Rosenakkord in der Herznote, die ihr volles Bukett reich und üppig entfaltet um in der Basisnote von Ambernoten, Moschus und Zeder würzig und voll umrahmt zu werden.
Der Duft entwickelt sich schnell zu voller Blüte und wirkt, trotz der intensiv-üppigen floralen Noten, nie überladen, schwülstig oder gar penetrant.
Wenn er auch al klassischer Alltagsduft vielleicht ein wenig „überdimensioniert“ ist, ist er doch absolut perfekt für Sommerpartys und schöne Gelegenheiten 😉

(image:point-rouge.de)

Fazit:
Auf jeden Fall ein Kandidat meiner persönlichen Duft-Hitliste für Frühjahr/Sommer 2017:
Sehr intensiv, aufregend anders, angenehm würzig und leicht herb, dabei üppig und für Rosenfans eine Offenbarung- ein rundum empfehlenswerter Geheimtipp für besondere Gelegenheiten!