✐ Paprika-Petersilienragout ✐

Breadcrumb Navigation

blogpetersilienragout03

Da zu Gulasch und Ragout Kräuter hervorragend passen, liegt es nahe, gerade jetzt im Herbst, wenn es etwas deftiger sein kann, diese großzügig zu verwenden und so entstand mein würzig-aromatisches Petersilienragout mit zwei Sorten Petersilie (TK-Petersilie schmeckt anders als frische!), Paprika und Chili:

blogpetersilienragout02
ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN:
500g Rindergulasch
3-4 Scheiben geräucherten, rohen Schinken
2 große Zwiebeln
1 Suppenbund (ohne Porreestange)
2 Knoblauchzehen
2 rote Paprikaschoten
1 rote Chili frisch
3 EL Tomatenmark
1 Pck. TK Petersilie fein gehackt
½ Bd. glatte Petersilie
200ml Rotwein
200 ml Orangensaft o. Multivitaminsaft
3 Brühwürfel
Pfeffer, Paprika edelsüß, Thymian, Majoran, Kümmel gemahlen
3 Lorbeerblätter
3 Wacholderbeeren
Prise Zucker
4 EL Öl

blogpetersilienragout01
ZUBEREITUNG:
Fleisch abspülen und trocken tupfen, Schinken in feine Würfel schneiden, Zwiebel und Suppengemüse putzen und in Würfel, bzw. Spalten (Zwiebeln) schneiden.
In einem großen Topf Fett erhitzen, Schinken kross anbraten, Fleisch portionsweise darin anbraten.
Suppengemüse und Zwiebeln dazu geben, anbraten, Tomatenmark kurz im Fleischtopf anrösten, Knoblauch dazu pressen, mit etwas Wein ablöschen.
Brühwürfel, Gewürze und Kräuter (bis auf die frische Petersilie) dazu geben, Lorbeerblätter und Wacholderbeeren in einem Tee-Ei oder Teebeutel ins Ragout geben.
Mit Wein und Saft begießen bis das Fleisch knapp bedeckt ist.
Nach ca. 20 Minuten geputzte, gewürfelte Paprikaschoten und fein geschnittene, entkernte Chili dazu geben, immer wieder wenig Flüssigkeit angießen und bei kleiner Hitze köcheln lassen.
Nach insgesamt ca. 120 Minuten prüfen, ob das Fleisch mürbe ist- es sollte jetzt mit einem Löffel teilbar sein.
Der Ragoutfond sollte durch das eingekochte Gemüse leicht dicklich sein, so dass ein weiteres Binden nicht notwendig sein sollte, erneut mit Gewürzen und Kräutern und Prise Zucker abschmecken, gehackte frische Petersilie unterheben und mit Baguette oder Butternudeln servieren