◊ Madamig ◊

chaneledp01
„Coco Mademoiselle “/Chanel
EdP 35ml/65,- (flaconi.de)



Chanel, französisches Traditionsunternehmen für Haute Couture, Accessoires und Beauty wurde 1909 von Gabrielle Bonheur Chanel, genannt „Coco“ in Paris zunächst als Hutsalon gegründet:
Nach einer Ausbildung zur Schneiderin und Modistin erfreuten sich ihre eleganten, frechen Kreationen so großer Beliebtheit, dass sie sich schon ein Jahr später zu einer Erweiterung entschloss und eine Boutique mit Mode eröffnete.

Heute zählt der Name Chanel zu den renommiertesten im Bereich der Haute Couture und erfährt unter der künstlerischen Leitung Karl Lagerfelds stetig wachsende Beliebtheit.
Aber auch die hochwertigen und hochpreisigen Beautyprodukte außerhalb der Luxusdüfte sind ein Teilbereich des Hauses Chanel, der immer mehr Anhängerinnen und Beautyvictims in seinen Bann zieht- Zu verführerisch scheint es, zumindest als kleines Statussymbol Tiegel und Fläschchen mit den Lackschwarzen Deckeln mit den verschlungenen „C´s“ zu besitzen!
„Coco Mademoiselle “/Chanel wurde 2001 lanciert und entstammt dem olfaktorischen Talent Jacque Polges.

Flakon:
Im typisch elegant-schlichten Stil wurde auch der Flakon von „Coco Mademoiselle “/Chanel gehalten:
Schlanker, gerader Glaskörper, durch den das Rosenholz farbene EdP hindurchschimmert mit weißem, schlichtem Verschluss.
chaneledp02
Werbeaussage:
*Ein großartiges Extrait von höchster Vollendung. Die Extrait-Variante des Duftes ist besonders sinnlich und großzügig, überrascht aber auch durch ihre ausgesprochen unbeschwerte Frische. Kennzeichen aller Extraits von CHANEL sind Jasmin- und Mairosen-Absolue. Mit ihrem vollen Duft betören diese beiden exklusiven Rohstoffe unseren Geruchssinn. Ihre zarten Blütennoten entfalten einen selbstbewussten Charakter, der durch einen Hauch florentinischer Iris noch verstärkt wird. Das Parfum – im legendären CHANEL Facetten-Flakon – besticht durch seine intensive Farbe, die an Bernstein und Pfirsich erinnert.*(flaconi.de)
chaneledp04

Duft:
Bei den Düften von Chanel bin ich immer ein wenig hin-und-her gerissen:
Einige davon sind wirklich wunderschön, andere dagegen für meinen Geschmack zu intensiv und aufdringlich, so war ich „Coco Mademoiselle “/Chanel sehr gespannt, dosierte aber, da es sich hier um ein EdP handelt, sehr vorsichtig, was sich als absolut richtig erwiese- stechend, staubig-pudrig und schier überwältigend orientalisch schlug mir sofort eine reine Duftwolke entgegen, deren Kopfnote, die mit Bergamotte, Orange, Orangenblüte und Mandarine eigentlich herrlich beschwingt und zitrisch-frisch duften müsste, an stechend-pudriger, schwülstiger Intensität kaum zu überieten war:
Leider schlagen die sehr intensiven Noten aus Herz-und Basisnote sofort durch und lassen keinerlei zitrische Frische zu!
Die intensiv-aufdringliche Herznote, die mit Jasmin, Rose, Mimose und Ylang-Ylang eher zart-floral duften müsste, wird ebenfalls von den schwülstig-penetranten Noten der Basisnote erschlagen- schade!
Die Basisnote, schließlich, deren intensiv-orientalischen, penetrant-schwülstigen Noten mit Opoponax, Patchouli, Tonkabohne, Vanille, Vetiver und weißem Moschus viel zu viele, viel zu intensive Aromen aufführt, ist die einzige Note, die sich durchsetzt- leider extrem auf Kosten der anderen Duftebenen!
chaneledp05
Fazit:
Ich habe keine Ahnung, weshalb dieser schwere, staubig-penetrante, orientalische Bombastduft „Coco Mademoiselle“ getauft wurde, da dieser Duft weder mädchenhaft noch jung ist, sondern altjüngferlich, staubig, pudrig-atemberaubend und alles andere komplett übertönend!
Wer ein Faible für extrem intensive, aufdringliche Orientdüfte hat, kann an „Coco Mademoiselle “/Chanel eventuell Gefallen finde, für „Mademoiselles“ oder Damen mit „zarterem“ Geschmack wird dieser olfaktorische Frontalangriff eher zu Kopfschmerzen führen.
Absolut nicht mein Geschmack und auch der Name komplett unpassend und somit irreführend, daher nur knappe zwei Sterne für Intensität, Haltbarkeit und Qualität, aber keine wirkliche Empfehlung!