☼ Ein „echter“ Kurkdjian ☼

greenteaedt01

„Green Tea“/Elizabeth Arden
EdT 30ml/7,- (parfumdreams.de)


Elizabeth Arden


Elizabeth Arden, geboren 1878 als Florence Nightingale Graham in Kanada, eröffnete Sie bereits im Alter von nur 22 Jahren 1910 ihren ersten Beauty Salon in der weltberühmten New Yorker Fifth Avenue und änderte dazu passend ihren Namen in das „mondänder“ klingende „Elizabeth Arden“. Als Visionären ihrer Zeit immer einen Sprung voraus erschuf, Sie revolutionäre Produkte: kostbare Cremes, Foundations auf den Hautton abgestimmt, völlig neue Farben für ein perfekt aufeinander abgestimmtes Make-up. Ihren ersten Duft, Blue Grass, kreierte sie 1935. Elizabeth Arden starb im Jahr 1966. Ihr kreativer Schöpfergeist jedoch lebt bis heute in den unsterblichen Kreationen des Unternehmens Elizabeth Arden weiter.
„Green Tea EdT“/Elizabeth Arden ist ein Klassiker aus dem Jahre 1999 und entstammt dem, inzwischen nahezu unbezahlbaren, Näschen von Francis Kurkdjian, der inzwischen zu den besten und teuersten Parfümeuren der Welt zählt und mit seinen eigenen Kreationen, die er unter seinem eigenen Namen vermarktet, die gesamte Beauty- und Fashionwelt verzaubert.

Werbeaussage:
*Grünem Tee wird bereits seit Jahrhunderten eine heilende und bekömmliche Wirkung nachgesagt, weshalb Green Tea natürlich auch als Parfum eine erstklassige Figur abgibt. Der hochwertige Damenduft aus dem Hause Elizabeth Arden vereinigt die britische Eleganz mit der typischen Lebensfreude aus Ostasien. Das Eau de Toilette Spray Scent soll fürWohlgefühl auf der Haut sorgen und zudem einen langanhaltenden Duft versprühen, der sich auch den Tag über nicht abnutzt – Elizabeth Arden ist das in vollem Umfang gelungen.*(parfumdreams.de)

Flakon:
Wie bereits bei den Klassikern der „Sunflowers“-Range ist auch dieser Flakon extrem schlicht gehalten:
Ein sehr schlanker, leicht ovaler, „platter“ Glasflakon in ganz zartem, kaum erkennbarem Mintgrün, deutlich erkennbar mit nahezu farblosem, transparent-grünlichem EdT gefüllt.
Auch hier wieder mit schlichter Kappe, hier in zartem Mintgrün.
Der Karton ist sommerlich-fröhlich in weiß-hellgrün gehalten.
greenteaedt02

Duft:
Da ich die „Sunflowers“-Düfte sehr mag, ging ich bei „Green Tea EdT“/Elizabeth Arden das kleine Risiko ein, diesen Duft ungetestet zu erwerben:
Ich hatte eine Bestellung bei parfumdreams.de für 14,95 im Warenkorb und benötigte noch eine Kleinigkeit für 5,01 um die Bestellung Versandkostenfrei absenden zu können:
Da die Versandkosten 3,50 betragen würde mich daher dieser unbekannte Duft nur knapp 3,50 kosten und ich verließ mich darauf, dass er mir oder einer Freundin schon gefallen könnte 😉
Gedacht- gekauft und nun halte ich diesen kleinen Flakon in meinen Händen und bin hin und weg:

Eigentlich bin ich kein Fan intensiver Grünteenoten, da diese oft eigenartig muffig wirken, daher dosierte ich zunächst gaaaanz dezent und wollte den Duft auf mich wirken lassen, wurde aber nahezu sofort von einer atemberaubend schönen Dufzkomposition umhüllt, die mich nahezu sprachlos machte:
Eine wundervoll weiche und dabei extrem erfrischende Kopfnote aus Bergamotte, Minze, Orangenschale, Rhabarber und Zitrone verführt mich mediterran-zitrisch und dabei verführerisch süß durch den himmlisch harmonischen Rhabarber- und Orangenschalenakzent.
Diese herrlich sommerliche Note wird in der Herznote weich und regelrecht sonnig von Eichenmoos, Jasmin, Moschus, Gartennelke und weißem Amber ergänzt, wobei die eindeutig frischen, spritzigen Akzente nicht übertönt sondern ergänzt werden, was den Duft während seiner gesamten Entwicklungszeit immer deutlich frisch wirken lässt.
Auch die Basisnote, die den Duft um die Noten von Amber, Eichenmoos, Gewürznelke, grüner Tee, Kümmel, Moschus und Selleriesamen sehr interessant und leicht holzig-würzig ergänzt, verliert durch weiche, cremige Noten wie Jasmin und weißem Moschus nie die liebliche, süße Spritzigkeit.
Da ich, bekanntermaßen KEIN Moschusfan bin, bin ich immer wieder überrascht, dass es (guten!) Parfümeuren gelingt, diese Akzente dezent, lieblich und absolut harmonisch zu setzten, ohne einen Duft damit komplett zu überfrachten- viele Düfte wirken zunächst wundervoll zart und kippen dann durch Bombastmoschus in unerträglich penetrante Orientalische - hier nicht:
Wieder einmal ist deutlich erkennbar, was für ein Genie Francis Kurkdjian tatsächlich ist- nicht nur, dass hier mit sehr ungewöhnlichen Noten wie Kümmel und Selleriesamen ganz leichte, kaum erkennbare und dabei so stimmige, Akzente gesetzt werden, schafft er es auch perfekt, die Balance zwischen spritzig-frisch und cremig-sonnig zu halten und diesen Duft zu etwas ganz Besonderem zu komponieren 🙂
greenteaedt03

Fazit:
Für Fans sommerlich-frischer Düfte sicherlich ein ganz besonders schönes Highlight und für Fans der eigenwillig-faszinierenden Düfte von Francis Kurkdjian sicherlich ein „Bonbon“, da man günstiger niemals einen „echten“ Kurkdjian erwerben kann.
Für mich einfach ein ganz wundervoller, besonderer Sommerduft, der darüber hinaus durch extrem gute Haltbarkeit und Intensität glänzt und den ich GANZ SICHER nachkaufen werde- volle Empfehlung.