♔ Baskisches Huhn ♔

baskischeshuhn06

Im gestrigen „vorgezogenen Finale“, Italien:Spanien schieden „La Roja“ gegen die „Squadra Azzurra“ aus und somit steht Italien als „unser“ nächster Gegner fest.
Dennoch würdige ich die Leistung der spanischen Nationalmannschaft mit einem Urlaubsgericht mit „spanischem Flair“:
Dem „BASKISCHEN HUHN“:

Mit dieser Version des „Baskischen Huhns“ holen wir uns wieder ein wenig Urlaubsfeeling nach Hause:
pikant, würzig und mediterran-lecker, so schmeckt Urlaub 😉
baskischeshuhn03-

Zutaten für 4 Portionen:
4 fleischige Hühnerkeulen
12 Scheiben dünner Bacon
2 Zwiebeln
2 Paprikaschoten, bunt
2 Knoblauchzehen
10 schwarze, kernlose Oliven
1 Dose gehackte Pizzatomaten
1 Glas Weißwein
2 Becher Wasser
2 Brühwürfel
2 Lorbeerblätter
2 Pimentkörner
2 Wacholderbeeren
Paprikapulver edelsüß, Piment gemahlen, schwarzer Pfeffer, Salz
½ Teelöffel „Kräuter der Provence“ getrocknet
3 Esslöffel Öl
baskischeshuhn02

Zubereitung:
Keulen abspülen und trocken tupfen, mit Salz, Pfeffer und Paprika einreiben, mit jeweils ca. 3 Scheiben Bacon umwickeln.
In einem weiten Schmortopf das Öl erhitzen, Keulen darin von beiden Seiten scharf anbraten.
Zwiebeln in Spalten schneiden und zu den keulen geben.
Knoblauch dazu pressen, Paprika in Stücke schneiden, Oliven in Scheiben schneiden und beides dazu geben.
Mit Wein ablöschen, Brühwürfel und in einem Säckchen, Tee-Ei o.ä. Lorbeerblätter, Pimentkörner und Wacholderbeeren dazu geben.
Tomaten angießen und alles bei mittlerer Hitze ca. 1 Stunde köcheln lassen.
Evtl. mit etwas Wasser auffüllen.
Mit Kräutern, Pfeffer, Paprika und Piment abschmecken und mit Reis servieren.
baskischeshuhn05

baskischeshuhn01