🍔 Fleeschbrutel schlesische Art nach „Oma Lilo“ 🍔

fleeschbrutel04

Auch zum heutigen Spiel, Deutschland: Polen, möchte ich eine Spezialität aus der Heimat unseres „Gegners“ servieren:



Da meine liebste „Omi Lilo“ aus Görlitz/Schlesien stammte und es dort, unmittelbar an der polnischen Grenze, schlesische Spezialitäten gab, die auf beiden Seiten der Neiße verspeist wurden, möchte ich meiner Omi mit dem Rezept ihrer umwerfend leckeren, schlesischen Frikadellen, den „Fleeschbrutel“, bzw. „Karminadle“ gedenken:
fleeschbrutel02
Zutaten für 8-10 Frikadellen:
500g Schweinemett (Thüringer Mett)
1 Ei
1 altbackenes Brötchen
1 Tasse Milch
1 große Zwiebel, grob gewürfelt
Salz, Pfeffer, Paprikapulver
getr. Dillspitzen, Majoran
½ Bund glatte Petersilie, gehackt
1 EL Senf
Semmelbrösel zum panieren
Butterschmalz
fleeschbrutel01

Zubereitung:
Brötchen in Milch einweichen.
Mett mit Ei, Gewürzen, Petersilie, Dill, Senf, ausgedrücktem Brötchen und Zwiebelwürfeln gut und sehr gründlich vermengen.
Zu flachen, gleichmäßigen Frikadellen formen und diese dünn in Paniermehl wenden.
In einer großen, weiten Pfanne Butterschmalz erhitzen, hierbei großzügig mit dem Fett umgehen, da die „Fleeschbrutel“ eher frittiert als gebraten werden.
Frikadellen im heißen Fett knusprig braun braten, auf Küchenpapier abtropfen und mit viel Senf genießen, dazu „schlesischen Kartoffelsalat“ oder „polnischen Gurkensalat“ servieren 😉
fleeschbrutel03
Smacznego