🍛 Gyrosbraten 🍛

gyros03
Gyrosbraten

Da bei uns sehr gerne Rezepte der griechischen Küche getestet werden, das „Pfannengyros“ für zu Hause ja auch lecker ist, aber eben nicht wie original „Drehspieß-Gyros“ schmeckt, wir aber keinen Drehspieß anschaffen wollen, war ich lange auf der Suche nach einer Zubereitungsart, die ein wenig „Drehspieß-Feeling“ ins Fleisch bringen würde 😉
Nun, ich wurde fündig:
gyros02

Zutaten für ca. 3-4 Portionen
3 große Schweinerouladen
2-3 Zwiebeln
3 Esslöffel Gyrosgewürz
2 Knoblauchzehen
6-8 Esslöffel Olivenöl
gyrosbraten01

gyros06

Zubereitung:
Erste Roulade ausbreiten, mit Gyrosgewürz und Zwiebelringen belegen.
Zwite Roulade darauf legen ebenfalls würzen und mit Zwiebelringen bedecken, dritte Roulade auflegen, mit Gewürz bestreuen.
Rouladenschichten einmal der Breite nach (vom „Kopf“ bis ans Ende) überklappen, so dass ein dicker Braten entsteht und mit Rouladengarn zusammenbinden.
Diesen so entstandenen Rollbraten in einer Marinade aus 4-6 Esslöffeln Olivenöl, restlichem Gyrosgewürz und kleingeschnittenem Klnoblauch für ca. 1-2 Tage einlegen.
Am Tag der Zubereitung restliches Olivenöl in einem großen Bräter erhitzen, Braten von allen Seiten gut anbraten und bei reduzierter Hitze ca. 2 Stunden sanft schmoren.
Dabei immer wieder mit etwas Wasser übergießen.
Den fertig gegarten Braten nun zum „Austrocknen“ (damit er die Drehspießkonsistenz bekommt) für ca. 10 Minuten in den bei 180 Grad vorgeheizten Backofen schieben.

Den fertigen Braten von Schnüren befreien und von oben nach unten geschichtete dünne Scheiben abschneiden.
Diese haben nun fast die Konsistenz eines Drehspieß-Gyros.
Dazu Fladenbrot, Krautsalat und Tzatziki servieren
Kali orexi 😀
gyros02

gyros04
Appetit, aber keine Lust, zu Kochen?
Schnell bei Lieferheld bestellen 😉